Preci Selbstbauprojekt #2 - '51 Precision

ArneK
ArneK
Member
Bassix
ß5.246
Hallo zusammen,

ich konnte es nicht lassen und habe mir kurzerhand einen '51 Precision-Body bei guitarandbassbuild.co.uk geordert.
Swamp Ash, 2.1kg, unlackiert.
Kam leider mit leichtem Transportschaden in Form einer Druckstelle zwischen Pickup- und Halsfräsung an.
Hätte ja auch auf der Rückseite sein können, aber fallende Marmeladebrote schlagen ja auch immer mit der Belagsseite am Boden auf...
Ist aber halb so wild weil im Bereich eines möglichen Pickguards, ansonsten verbuche ich es unter "aging".

20201127_Body naggisch_front.jpg20201127_Body naggisch_damage_closeup.jpg

Momentan bin ich in "Phase 1", heißt Teile zusammensuchen/kaufen und überlegen wie der Bass zu Schluß aussehen soll.

Eine georderte Fender Telecaster Bridge aus USA liegt schon in Frankfurt.
Div. Kleinteile hab ich noch.

Was noch fehlt ist ein passendes Blech für die Potis (Bohrung 10mm für Potis mit ca. 9.5mm)
und die Saitenführungshülsen für Löcher mit 12.9mm (ich hab nur Hülsen mit 9.5mm)

20201127_Body naggisch_back.jpg
Wenn da jemand einen Tip/Bezugsquelle hätte wäre das schön- leider werden die Durchmesser oft nicht angegeben.

Was die Lackierung angeht:

Der Plan ist möglichst nah am Fender Dusty Hill Custom Shop in schwarz dran zu bleiben, wobei das nicht in Stein gemeißelt ist.
(möglicherweise wirds auch Gold, oder Lake Placid Blue... :grübel: )
Jedenfalls wenn möglich eine Variante ohne Pickguard.
Da bin ich jedenfalls gerade am Infos sammeln was Porenfüller, Grundierung und Farbauftrag, Trocknung, Schleifen etc. angeht.

Den "Reverse Headstock "vergessen wir dabei mal, da ich keine Idee hab wo ich den her nehmen soll.
Und was den Hals angeht:
Ob ich den MiM 1951 U-Shape nehme oder doch in den sauren Apfel beiße und den Mike Dirnt C-Shape Hals importiere muß ich mir noch überlegen.
Hat da jemand Infos was an zusätzlichen Kosten beim Import aus USA ansteht ? 19% Einfuhrumsatzsteuer nehme ich an, wieviel % Zoll ?
Die Preise in USA waren nach meinen Infos immer ohne lokale "Tax", d.h. da geht nix mehr runter bei Versand ins Ausland - richtig ?
Strafzölle wegen Trump gibts hoffenlich keine. :-)
 
whitewater
whitewater
Well-Known Member
Bassix
ß52.120
Sehr schönes Holz. Viel zu schade, um es deckend zu lackieren. Wenn Du das nicht kannst wird das eh zweitklassig. Für Gelegenheitsklampfenbauer sind Schellack, Öle oder Wachse leichter zu beherrschen.
 
ArneK
ArneK
Member
Bassix
ß5.246
Hmm, das mit der Maserung stimmt wohl...
Werde ich auf jeden Fall mal drüber nachdenken.

Gibts eine empfehlenswerte Quelle für „linke“ 51er Hälse ?
Oder bekommt man das zur Not über jeden Händler bestellt ?

Ach so - Sattel rumdrehen muß man da ja auch, aber nimmt man dann auch Mechaniken die andersherum drehen ?
Bekomme ich gerade im Kopf nicht hin mir das vorzustellen.
 
Tom Sofa
Tom Sofa
Masterpussy
Bassix
ß33.834


meinen hals hab ich damals bei salvatore gefischt: https://www.ebay.de/usr/salvatoresalvo777?_trksid=p2053788.m1543.l2754

edit: der salvatore war es nicht, nrdbass wars: https://www.ebay.de/str/nrdbass?_trksid=p2047675.l2568

Sattel rumdrehen muß man da ja auch

das genügt nicht, wenn du einen bereits gefeilten hast, läuft dann die neigung in die falsche richtung
 
Hozzy
Hozzy
BEWAHRER DES MOJO™
Oller Bass auf oller Couch...

IMG_6154.jpg


Meinem CS hab ich jetzt die Roger Waters Optik verpasst, ist jetzt auch ein Look als wäre kein PG drauf und macht den ansonsten coolen, aber doch vielleicht etwas brave 51er dann ein klein wenig mehr "BAD"....
Glaub, damit hätte Dusty auch seine Freude :D
 
ArneK
ArneK
Member
Bassix
ß5.246
@Tom Sofa
Danke für die Links, ich werde mich da mal durchlesen.
Was den Sattel angeht war ich von vorgekerbt, aber noch nicht gefeilt ausgegangen - Du hast natürlich Recht.
Falls es ein gebrauchter Hals mit gefeilten Sattel wird tausche ich den einfach aus gegen einen nicht veganen neuen Sattel...

@Hozzy
Ich fürchte die Designfrage wird eine echt schwere Entscheidung. :D
Sieht sehr cool aus...
Musikalisch wäre ich zwar eher in Dustys Ecke angesiedelt, aber der Herr Waters hat Geschmack. :D

Wenn der selber lackiert ist, sag doch mal ein paar Worte zur Umsetzung...
Und sind die Saiten durch den Korpus geführt ?
Ich suche immer noch Saitenführungshülsen die in die vorgebohrten Löcher von 12.9mm passen.
Hab auf Reverb eine "Big" Variante entdeckt, die sind dann mit 15.7mm schon wieder zu "big" für die Löcher.
Plan B wäre aufbohren.
Plan A wäre "passende Hülsen finden." Und das möglichst nicht übern großen Teich wegen der eher häßlichen Versand & Einfuhrkosten....
 
papero
papero
Roller Music
Bassix
ß2.249
Ich hab mal nach "1/2 inch string ferrules" gegoogled:

Auf den ersten Blick könnten die passen:
Gotoh GOT-AP-0288-001
Allparts AP-0288-001

Grüße, Pat
 
Hozzy
Hozzy
BEWAHRER DES MOJO™
@Hozzy
Ich fürchte die Designfrage wird eine echt schwere Entscheidung. :D
Sieht sehr cool aus...
Musikalisch wäre ich zwar eher in Dustys Ecke angesiedelt, aber der Herr Waters hat Geschmack. :D

Wenn der selber lackiert ist, sag doch mal ein paar Worte zur Umsetzung...
Und sind die Saiten durch den Korpus geführt ?
Ich suche immer noch Saitenführungshülsen die in die vorgebohrten Löcher von 12.9mm passen.
Hab auf Reverb eine "Big" Variante entdeckt, die sind dann mit 15.7mm schon wieder zu "big" für die Löcher.
Plan B wäre aufbohren.
Plan A wäre "passende Hülsen finden." Und das möglichst nicht übern großen Teich wegen der eher häßlichen Versand & Einfuhrkosten....

Das ist ein Bass aus dem Custom Shop, ich habe dafür nur ein PG bestellt und das aged white gegen das schwarze getauscht ;-)
 
Fender73jb
Fender73jb
New Member
Bassix
ß269
Habe ebenfalls ein Telecaster-Bass-Projekt am laufen....Coronazeit.
Der Korpus ist mit Tru Oil behandelt. Ich warte jetzt noch auf Pickguard und Pickup. Letzterer wird ein 60 P Singlecoil von Barfuss. Mal schauen wann der ankommt...D2A94CD3-FA62-4782-B0BB-B5F26D106488.jpeg
 
Hicetea
Hicetea
Well-Known Member
Bassix
ß36.117
Cool! Der Eröffnungspostext hätte genau so von mir kommen können. Genau die gleichen Gedankengänge. Verrückt. Ich habe den gleichen Korpus auch von deiner Bezugsquelle geordert. Zu erst hatte ich auch den originalen Fender U-Profilhals. War mir aber leider viel zu dick. Jetzt ist ein älterer Squier Hals drauf. Ich glaube ich habe die Gotoh-Hülsen genommen. Ja, der Bass müsste noch irgendwo im Frankensteinthread herumgeistern. Ich versuche den Mal zu suchen und zu verlinken.

Edith: Gefunden: https://www.bassic.de/threads/zeigt-her-euer-frankensteine-frankensteins-home.14869313/post-16864362

Und es waren doch Fender String Verules.
 
Zuletzt bearbeitet:
Hicetea
Hicetea
Well-Known Member
Bassix
ß36.117
Genau. Und die Mechaniken dazu. Die muss ich mir irgendwann nochmal besorgen. :-)

Achja, da fällt mir noch was ein. Ich hatte bewusst diesen Body rausgesucht, da dieser eben gerade noch keine Löcher für ein Pickguard hatte. Etwa zeitgleich mit meinem Zusammenbau kamen auch die CV Squiers raus. Da war ich echt am überlegen gleich so einen zu nehmen und umzubauen. Fande den Korpus aus England dann aber doch schöner.
 
StonerGreg
StonerGreg
Das Ding aus dem Sumpf
Den "Reverse Headstock "vergessen wir dabei mal, da ich keine Idee hab wo ich den her nehmen soll.

Wer wird denn gleich die Flinte ins Korn werfen? 😉




Aber Obacht! Die oben verlinkten Hälse sind „rund“ am Halsende, wie bei einem Standard JB oder Preci.

Und einen 51er Allparts-Neck mit Rosewood-Griffbrett hätte ich sogar noch hier rumliegen. Ebenso einen 51er Squier mit Maple-Griffbrett und C-Shape, kein fettes U-Profil. Beide allerdings nicht in der Linkshänder-Version, dafür mit „eckigem“ Halsfuß. Bei Bedarf bitte PN. 👍
 
Tom Sofa
Tom Sofa
Masterpussy
Bassix
ß33.834
Wer wird denn gleich die Flinte ins Korn werfen? 😉


mal so als deutlichen wink mit dem zaunspfahl bevor hier zoll etc. überfüttert werden:


man beantwortet auch englisch gestellte anfragen nach 51'er hälsen in linksrum mit trussrodzugang am square heel.
 
ArneK
ArneK
Member
Bassix
ß5.246
OMG - so viele Optionen. :fear:

Muß ich mich die Tage noch mal mit beschäftigen.
Grundsätzlich würde ich eher einen fertigen Hals wo ich nichts mehr groß lackieren muß bevorzugen - ich hab mal vor 35 Jahren Hifi-Boxen gebaut und mit der Rolle schwarz angepinselt - das wäre meine ganze Kompetenz zum Thema Lackieren...

Und das Finish von dem MiM Hals den ich kürzlich verbaut habe gefällt mir so recht gut - vor allem das "holzige" Finish auf der Rückseite (und der Trussrodzugang an der Kopfplatte ist auch recht praktisch).
Bei meinem alten Ibanez klebt der Lack förmlich - find ich nicht so gut.

Bei einem unlackierten non-Fender Hals hätte ich zumindest gerne ein Fender Decal für die Optik, d.h. für mich zumindest auf der Kopfplatte irgendein Klarlack.
Den Rest könnte man dann möglicherweise ölen/wachsen/oder was auch immer...
Sollte ja eigentlich machbar sein...

Mit dem Lackieren müßte ich sowieso noch etwas warten - ich habe nur eine unbeheizte Garage und Heizlüfter aufstellen ist staubtechnisch fürs Lackieren wohl eher ungünstig.

Ich glaube ich schaue mir erstmal die möglichen Farbvarianten mit Hilfe eines - vermutlich allseits bekannten - polnischen Webkonfigurators an. :-)

Danke auch für die links.
@Tom Sofa : PM hab ich gesehen - danke, ich muß jetzt nur erst mal alle Optionen abwägen bevor ich eine Entscheidung treffe.
 
dereinevogelda
dereinevogelda
Geruchstempel der Abartigkeiten
Hallo zusammen,

ich konnte es nicht lassen und habe mir kurzerhand einen '51 Precision-Body bei guitarandbassbuild.co.uk geordert.
Swamp Ash, 2.1kg, unlackiert.
Kam leider mit leichtem Transportschaden in Form einer Druckstelle zwischen Pickup- und Halsfräsung an.
Hätte ja auch auf der Rückseite sein können, aber fallende Marmeladebrote schlagen ja auch immer mit der Belagsseite am Boden auf...
Ist aber halb so wild weil im Bereich eines möglichen Pickguards, ansonsten verbuche ich es unter "aging".

Anhang anzeigen 438529Anhang anzeigen 438533

Momentan bin ich in "Phase 1", heißt Teile zusammensuchen/kaufen und überlegen wie der Bass zu Schluß aussehen soll.

Eine georderte Fender Telecaster Bridge aus USA liegt schon in Frankfurt.
Div. Kleinteile hab ich noch.

Was noch fehlt ist ein passendes Blech für die Potis (Bohrung 10mm für Potis mit ca. 9.5mm)
und die Saitenführungshülsen für Löcher mit 12.9mm (ich hab nur Hülsen mit 9.5mm)

Anhang anzeigen 438537
Wenn da jemand einen Tip/Bezugsquelle hätte wäre das schön- leider werden die Durchmesser oft nicht angegeben.

Was die Lackierung angeht:

Der Plan ist möglichst nah am Fender Dusty Hill Custom Shop in schwarz dran zu bleiben, wobei das nicht in Stein gemeißelt ist.
(möglicherweise wirds auch Gold, oder Lake Placid Blue... :grübel: )
Jedenfalls wenn möglich eine Variante ohne Pickguard.
Da bin ich jedenfalls gerade am Infos sammeln was Porenfüller, Grundierung und Farbauftrag, Trocknung, Schleifen etc. angeht.

Den "Reverse Headstock "vergessen wir dabei mal, da ich keine Idee hab wo ich den her nehmen soll.
Und was den Hals angeht:
Ob ich den MiM 1951 U-Shape nehme oder doch in den sauren Apfel beiße und den Mike Dirnt C-Shape Hals importiere muß ich mir noch überlegen.
Hat da jemand Infos was an zusätzlichen Kosten beim Import aus USA ansteht ? 19% Einfuhrumsatzsteuer nehme ich an, wieviel % Zoll ?
Die Preise in USA waren nach meinen Infos immer ohne lokale "Tax", d.h. da geht nix mehr runter bei Versand ins Ausland - richtig ?
Strafzölle wegen Trump gibts hoffenlich keine. :-)
Für die Hülsen:

Bzw kannst du nach "Fender 004-8604-049" suchen. Das sind die mit 13mm Durchmesser.
 
 

Oben Unten