Prezi mit Jazzbass-Pick-Ups

Shazam

Well-Known Member
Bassix
ß2.586
Hallo, ich stehe total auf Fender Prezis. Habe einen New American Standard mit S-1-switch und einen Mexico deluxe mit P/J-Bestückung.
Ich hätte jedoch auch gerne einen wirklichen Jazzbass-sound. Es gibt ja Jazzbässe mit PreziPU (M. Hoppus) und eben die berühmte P/J Kombination. Das kann's aber alles nicht richtig. Ich finde die Jazzbassform im Gegensatz zum Prezi echt unschick und möchte keinen spielen. Hat es irgendwo schonmal den Versuch eines Prezis mit zwei
single-coils gegeben??? Oder kann jemand etwas zum USA-standart deluxe
sagen?
 

Shazam

Well-Known Member
Bassix
ß2.586
Na dann will ich mal sehen, ob ich darüber etwas herausfinde. Den Umbau-gedanken habe ich ja auch schon gehabt, will aber auch nichts
verschandeln.. Falls Du etwas neues weißt, melde dich doch nochmal!
Ingo
 

ichon the T

Well-Known Member
Bassix
ß969
da kann ich gleich mal anschließen.. ich hab nen precision special von irgendwann kurz vor 80 und überlege gerade ob ich die noch orginalen PUps nicht gegen neue austauschen sollte. also der bass klingt ziemlich gut, aber ich frage mich ob man da noch mehr rausholen kann. allerdings ist an dem bass wirklich alles noch original und ich frag mich ob das den bass nicht einfach nur verschandeln würde, selbst wenn er danach besser klingt. Fragen über fragen, die wieder fragen produzieren.. Was denkt ihr? Helft mir raus aus dem dilemma..

t.
 

Shazam

Well-Known Member
Bassix
ß2.586
Also ich würde mich erstens fragen, ob der Bass so wie er jetzt ist ok ist. Falls nicht, dann würde ich mal klären, was so ein älterer Fender wert ist. Lieber einen anderen neuen oder gebrauchten für den Umbau nehmen, falls Du wie hier im Thread angedacht, einen Jazzbass-PU anstelle des normalen Prezi-Humbuckers, sowie einen weiteren single coil installieren möchtest. Der -evtl.- Sammler-Wert eines 80er Jahre Prezi wäre damit auf jeden Fall dahin. Ich überlege auch, ob ich mir für Studioarbeiten einen Jazzbass zulege- ich hätte den Sound allerdings auch gerne live ohne mir einenJazzbass umhängen zu müssen. Mein P/J-Prezi bringt das aber, wie schon gesagt, auch nicht.
Habe leider keine Bilder von Jeff Andrews mit einem J/J-Prezi finden können..
 

ichon the T

Well-Known Member
Bassix
ß969
ok danke.. klar hatte ich nicht vor an diesem Goldstück (jedenfalls für mich) rum zu fräsen um nen J-PU rein zu bekommen. ich dachte nur ich motz die elektronik ein bisschen auf. aber du hast schon recht, das würde den sammlerwert wohl dahinraffen. wäre schade, auch wenn ich nicht im Traum dran denke den bass nochmal zu verkaufen. Und jetzt mal im ernst.. SO hässlich sind die Fender Jazz-basse nun auch wieder nicht.
aber vielleicht suchst du ja sowas..http://www.guitarsales.co.uk/shop/product_images/218_large.jpg
ist zwar nur ein squier, aber wenns sowas gibt, dann gibts den sicher auch in original
 

Shazam

Well-Known Member
Bassix
ß2.586
Zu deinem Link: diesen Bass gibt's mit den zwei single-coils leider nur als 5-saiter, der entsprechende 4er hat weider die P/J-PU's.
Aber alte Fender mit z.Bsp. EMG-PU's kommen schon häufiger vor, wenn Du nur die Tonabnehmer austauschst und die orginalen behälst, ließe sich der Bass ja jederzeit wieder in den ursprünglichen Zustand versetzen..! Ich denke, da brauchst Du gar keine Elektronik aus zu tauschen. So ein Satz neuer PU's bringt schon noch mal einen ganz schönen Schub. Ich würde da entweder EMG's oder die auch von Fender (in Signature-Instrumenten: Steve Harris-Bass, Mark Hoppus-Bass) verbauten Quarterpound-PU's zum Testen ausprobieren. Ich hatte mal Le Fay's eingebaut, die waren mir dann aber zu modern vom Sound, das passte mir nicht so ganz für einen Prezi.
 

Oben Unten