Jazz Neck mit Precision PU

willywhamm

Member
Bassix
ß961
[Diese Fragestellung gibt es noch nicht, ich habe nur ähnliche Threads gefunden: J-Hals+Punch bzw. J-Body+P-PU]

Hallo!
Ich bin auf der Suche nach einem flinken Hals in Kombination mit Motown-Punch. Meine Benchmarks:

A.) Squier Affinity Precision: unglaublich, was für druckvolle PUs die dem draufgepackt haben, kaum weniger Druck als mein aktiver Ray, manchmal denke ich, die müssen sich bei der Montage in Indonesien vergriffen haben. Ein Satz TI oder LaBella Flats drauf und fertig ist der perfekte Motown-Punch!

B.) Squier Vintage Modified 77 Jazz: superflinker 38mm Hals, spielt sich von selbst, aber etwas schwach auf der Brust, habe die PUs durch Fender Custom Shop 60s ersetzt, aber nix zu machen ...


Was gibt es an flinken 38mm Necks mit Precision PUs?

Meine Kandidaten:

1. Fender Blacktop Jazz, Mexico
+"modernes" (schlankes?) C-Profil
+ HiMass Bridge
+ Preis: €680,-
+/-? Blacktop™ Split Single-Coil Precision PUs, sind angeblich keine Preci-PUs, sondern sehen nur von außen so aus?
http://www.thomann.de/at/fender_blacktop_jazz_bass_blk.htm


2. Fender Reggie Hamilton Standard Jazz, Mexico
+ aktiv
+/-? Drop D Tuning Bügel an der E-Seite. Wozu? – Immerhin gut für Stevie Wonder's Superstition
- etwas dickeres, altes C-Profil
- Truss Rod Schraube an der Korpusseite (zum Einstellen muss das Pickguard runter, wenn nicht sogar der ganze Hals?)
- Preis: €1.100,-
http://www.thomann.de/at/fender_reggie_hamilton_jazz_bass_bk.htm


3. Fender FSR 75 Jazz Limited Edition 2013, Japan
+++ optisch zum Verlieben, in Candy Apple Red mit Block Inlays
+/- ovales Halsprofil
- Preis €1.200,-

http://www.session.de/FENDER-FSR-75-Jazz-Bass-PJ-Limited-Edition-2013-RW-CAR.html

Der Vollständigkeit halber (für alle, die vor derselben Frage stehen) hier noch die anderen Recherchergebnisse:

4. Aerodyne: liegt sehr leicht in der Hand, aber optisch ... ich weiß nicht ... €1.000,-
http://www.thomann.de/at/fender_aerodyne_jazz_bass_bk.htm


5. Den Reggie Hamilton gibt es auch in teuer als US Custom Shop Signature Jazz mit Block Inlays und weißem Perloid Pickguard um €2.700,-
http://www.fendercustomshop.com/series/artist/reggie-hamilton-signature-jazz-bass-iv-rosewood-fingerboard-black/


6. Auch den FSR gibt's in teuer, da heißt er dann American Vintage Hot Rod 70s Jazz, Unterschied, was ich sehen kann, kein weißes Binding, aber dafür HiMass Bridge, sehe keine Truss Rod Öffnung, keine Ahnung wo, €1.700,-
http://www.musik-produktiv.at/fender-american-vintage-hot-rod-70s-jazzbass-rw-car.html


Hat wer Erfahrung mit Sound und Handling der Kandidaten?
Appreciate your thoughts!
 

Tornadone

Mein Hochtöner heißt 15L
Bassix
ß51.265
Ich schick mal nen ollen Jazz Bass Special ins Rennen. Japan Mitte der 80er. Jazz Hals, schöner Prezi Sound. Allerdings nur gebraucht für 400-500 €.
Die vorgenannten kenne ich leider nicht.
 

qwertzuiopü

Active Member
Bassix
ß4.260
Die alten Jazz Bass Specials hatten allerdings eher einen Preci Korpus.
Hab noch keinen gespielt, habe aber den Hals von einem JB Special auf meinem Jazz Bass.
Den empfinde ich als sehr angenehm, aber für einen Jazz Bass eher etwas dicker.

Den FSR 75 habe ich mal angespielt.
Hat mir gut gefallen. Hat für mich allerdings nicht "den" Precisound.
Sonst erfüllt er aber alle deine Kriterien.
 

Henry

Member
Bassix
ß991
Hab´ ich das richtig verstanden, dass du Squier deine sind?

Ich hatte mal vor Jahren irgendwo gelesen, dass jemand mal zwischen P-Bass und J-Bass die Hälse getauscht hat. Also ich würd´ mal gucken, ob die Halstasche passt und mal wechseln. Vielleicht hilft der dickere Preci-Hals dem J-Bass auf auf die Sprünge und der drückt dann mehr ...

Aber nicht, dass der schlanke Hals dem dem Preci einiges an Pfunden raubt. Ich glaube, der Hals ist nicht gaaanz so unbeteiligt am Ton.
 

willywhamm

Member
Bassix
ß961
Hab´ ich das richtig verstanden, dass du Squier deine sind?

Ich hatte mal vor Jahren irgendwo gelesen, dass jemand mal zwischen P-Bass und J-Bass die Hälse getauscht hat. Also ich würd´ mal gucken, ob die Halstasche passt und mal wechseln. Vielleicht hilft der dickere Preci-Hals dem J-Bass auf auf die Sprünge und der drückt dann mehr ...

Aber nicht, dass der schlanke Hals dem dem Preci einiges an Pfunden raubt. Ich glaube, der Hals ist nicht gaaanz so unbeteiligt am Ton.
Ja die Squiers sind meine, dann noch ein SUB Ray 4, und ein Ibanez Mikro für unterwegs, jeder hat was, jeder ist mein Baby, nächster Schritt: J-Neck mit P-Pups, aber Hals tauschen klingt mir zu brutal ...;-)
 

fiss-a-wiss

Well-Known Member
Bassix
ß48.269
wenn ich es recht weiß, sind die P-Pickups beim Hamilton und beim Aerodyne etwas weiter Richtung Hals platziert als beim "echten" Precision.
Ob das den Sound sehr verändert, weiß ich aber nicht.
 

U-Bass

Silber-Bassicer
Bassix
ß1.967
Ja, es gleicht einem chirurgischen Eingriff diese 4 Schrauben zu lösen. Es hilft ungemein, vorher die Saiten zu entfernen. Oder zumindest zu lockern ;-)
Ne, im ernst: echt jetzt? Zu brutal?
Versuch macht kluch!

Was spricht dagegen es einfach mal zu versuchen?
kaputt machen kannst du nix. Entweder es passt oder es passt nicht!
Was ist daran brutal?
 

willywhamm

Member
Bassix
ß961
Ja, es gleicht einem chirurgischen Eingriff diese 4 Schrauben zu lösen. Es hilft ungemein, vorher die Saiten zu entfernen. Oder zumindest zu lockern ;-)

Ne, im ernst: echt jetzt? Zu brutal?
Kindsmord! ... abgesehen davon, es kann sich ja genau genommen nicht ausgehen: selbst wenn das Ende der Halstasche gleich breit ist, am Sattel sind 3 mm Unterschied von J zu P, also müssten auch die Wände der Halstasche in unterschiedlichem Winkel sein.
 
Oben Unten