Proberaum-Beschallung

Fahnenflucht

Fahnenflucht

Member
Bassix
ß768
Halli Hallo

Wir sind auf der Suche nach einer Option um unseren Proberaum zu beschallen. Es geht uns in erster Linie um die Wiedergabe der Stimmen unserer Sänger(in), welche momentan noch über eine Gitarrenbox singen.

Was sagt ihr zu folgender Variante:

Mischpult
http://www.houseofsound.ch/index.ph...,1M,de,0,0,0,0,0&product=Behringer+XENYX+1202

Boxen (2 stk.)

http://www.houseofsound.ch/index.ph...de,0,0,0,0,0&product=Behringer+Eurolive+B210D

- Was denkt ihr von dieser Variante ? Denkt ihr damit werden wir glücklich um unseren Proberaum mit der Stimme zu bestrahlen ? Punkto Leistung/Durchsetzung

- Ist es sinnvoll 2x die selben Lautsprecher zu nehmen ?

- evtl. Nachteile dieser Option ?

- Gibt es andere/bessere Vorschläge die in dieser Preisklasse liegen ?

Danke für eure Inputs/Bemerkungen

Cheers
 
Fahnenflucht

Fahnenflucht

Member
Bassix
ß768
Ach ja :

Ist dieser Vorschlag so komplett ? Oder braucht es noch andere Geräte ?

Was brächten wir noch an Kabel, Kleinmaterial ?

Gruss
 
Fahnenflucht

Fahnenflucht

Member
Bassix
ß768
Welche Marke hat denn ein gutes Preis/Leistungsverhältnis ?

und meinst du das auch in Bezug auf das Mischpult ?

Gruss
 
Herr K

Herr K

Active Member
Bassix
ß673
Mit den Behringermischpulten kann man meines Erachtens nichts falsch machen.
Die Xenyx sind sau günstig und bringen für diesen Preis auch etwas.

Die Boxen kenne ich gar nicht.
 
Hobelhai

Hobelhai

Active Member
Bassix
ß252
Zitat:Original erstellt von: Black Jack

ich wüsste nicht warum 1 Sängerin über ein ganzes Mischpult singen soll ? [...]
Wohl wegen [url="https://www.bassic.de/forum/topic.asp?TOPIC_ID=14804737"]diesem Fred.[/url]
Zitat:Original erstellt von: Black Jack
ihr schickt sie vom Regen (Gitten-Box) in die Traufe (k*ck Multieffekte)...
Effekte besitzt das von ihm angedachte Pult gar keine. Ansonsten lasse ich den Rest von Black Jacks Post mal unkommentiert.
 
Zuletzt bearbeitet:
Fahnenflucht

Fahnenflucht

Member
Bassix
ß768
@ Black Jack

Weil wir neben der Sängerin noch 2 männliche Stimmen haben..... Deshalb das Mischpult vor allem wegen den 4 Mikro-Eingängen. Effekte interessieren uns eigentlich nicht.

Na ja, kenne mich halt nicht aus, deswegen auch die Frage was ihr von der Variante haltet....

Welche Marke würdet ihr empfehlen ?
 
4waldi

4waldi

Member
Bassix
ß218
Für Gesang ist sowas optimal: http://www.thomann.de/de/rcf_art_310_a.htm.

Eine davon reicht erstmal, später kann dann noch eine Zweite dazugekauft werden.

Und es ist traurig, aber leider wahr, da kauft man sich Marshall bzw Ampegtürme für 4stellige Beträge und am Gesang wird am meisten gespart, immer zu Lasten der Sänger, die (meist) am unerfahrensten mit der Technikmaterie sind...
 
Hobelhai

Hobelhai

Active Member
Bassix
ß252
Zitat:Original erstellt von: 4waldi

Und es ist traurig, aber leider wahr, da kauft man sich Marshall bzw Ampegtürme für 4stellige Beträge und am Gesang wird am meisten gespart, immer zu Lasten der Sänger, die (meist) am unerfahrensten mit der Technikmaterie sind...
Und warum sind Sänger/-innen zumeist vollkommen ahnungslos, kümmern sich nicht selbst um ihr Equipment, wie es jeder andere Instrumentalist macht, und erwarten meistens noch, dass die Band den Krempel besorgt?
Keiner hindert die Stimmakrobaten daran, ebenfalls einen 4-stelligen Betrag in eine vernünftige Verstärkung zu investieren.
 
Fahnenflucht

Fahnenflucht

Member
Bassix
ß768
Hey,

Danke euch für eure Beiträge/Meinungen.
Aber helft mir !
Wie schon angedeutet kenne ich mich mit dem Material nicht aus...
Im Grundprinzip stimme ich ja mit euren Aussagen überein. Doch WAS ist gutes Material ? Wo sollte ich ansetzen um den Gesang im Proberaum vernünftig zu verstärken ?
Was gibt es für vernünftige Geräte um den Gesang zu verstärken ?
Sagt es mir !!

Ansonsten were ich auf Grund mangelnder Kentnisse/Erfahrungen einen Fehlkauf tätigen was ich partout vermeiden will !

Gibt mir doch Tipps!

Thanks a lot !!
 
tiefesB

tiefesB

même-bas
Bassix
ß21.906
Empfehlung: Eine Aktivbox, wie sie auch als PA Satelliten Verwendung finden, mit 10 oder 12 Zoll Speaker.
Meide die Billigmarken, nimm z.B. eine Box der Mittelklasse wie Samson 612 Live (ab 250€, kenne ich nicht) , dB Opera (ok als Monitor für alles , Gesang, Gitten) oder Tapco/Mackie oder RCF 310A (super für Gesang, weniger für Gitarre, ca 450€).
An die meisten kann man ein Mikro auch direkt anschließen.
Beim Mischpult kann man meines Erachtens weniger falsch machen, da tut's zur Not auch ein Behringer für 50 Euro.
Wobei natürlich natürlich hier die Verstärkung des Mikrofons nicht top Quali sein kann, macht für Livemusik & Proberaum aber wohl lange nicht so einen Unterschied, wie zwischen schlechten und guten Boxen.
 
Fahnenflucht

Fahnenflucht

Member
Bassix
ß768
Hey Hallo

Das sind Hinweise mit denen ich was anfangen kann... auch als Schweizer ;-)


Danke für die Tipps !!!
 
Herr K

Herr K

Active Member
Bassix
ß673
Zitat:Original erstellt von: Black Jack


sorry, dass ich die contenance verloren hab [:II]
Naja, für den Preis finde ich kann man nicht mehr Leistung erwarten.
Ich habe mir selbst mal ein Xenyx gekauft und für meinen Zweck hat es gereicht und eine teurere Anschaffung wäre Unsinn gewesen, da es eben nur für eine kurze Zeit benötigt wurde und kein super Sound gefragt war.
Ich halte sie für preiswert. Das gilt aber auch nur für die Mischpulte in meinen Augen.
 
Hobelhai

Hobelhai

Active Member
Bassix
ß252
So, ich gebe jetzt auch noch ein paar Tipps, ohne Rücksicht auf (finanzielle) Verluste. [:D]
Zuerst mal zu den Behringer-Pulten: Die Teile sind durchaus brauchbar und machen einen guten Sound, wenn man sich die Zeit nimmt, die Signale in Ruhe auszupegeln und nicht an den Reserven kratzt. Im Grenzbereich klingen die Geräte echt ziemlich biestig und das ist wohl auch der Grund für ihren schlechten Ruf.
Die Alesis-Pulte hatte ich in dem anderen Fred erwähnt wegen ihrer (für diese Preisklasse) sehr guten Effektsektion. Die Preamps sind solide, nicht mehr und auch nicht weniger.
Hätte ich zu entscheiden, würde ich allerdings in Richtung Soundcraft oder Allen & Heath tendieren. Beide Firmen verbauen sehr gut klingende Preamps in ihren Pulten, die sind sogar für (semiprofessionelles) Recording empfehlenswert. Um es konkret zu machen:
[url="http://www.musicstore.de/de_DE/EUR/...er-8-Mono-2-Stereokanaele/art-PAH0004361-000"]Soundcraft EPM8[/url], das gibt es auch [url="http://www.musicstore.de/de_DE/EUR/PA/Mischpulte/Soundcraft-EFX-8-Mixer/art-PAH0006114-000"]mit Effekten[/url].
Oder ein [url="http://www.musicstore.de/de_DE/EUR/.../Recording-Mixer-USB-Port/art-PAH0006479-000"]Allen & Hath ZED 14[/url], das klingt einfach überzeugend. Sowas (etwas grösser) steht auch noch auf meinem Speiseplan.
So, jetzt aber ran an den Speck!
 
HenrySalayne

HenrySalayne

Well-Known Member
Bassix
ß6.989
Eine RCF-Art ist für alle Situationen keine schlechte Wahl. Auflösung top, Lautstärke vollkommen in Ordnung, und für einen 10"er auch noch genug Arsch...
 
Fahnenflucht

Fahnenflucht

Member
Bassix
ß768
Hey Hallo nochmal

Hätte die Möglichkeit eine gebrauchte RCF ART 315 A aktive Fullrangebox Monitor zu kaufen. Die Box wurde im jahr 2009 gekauft und wird für rund 640 CHF. verkauft.

Was sagt ihr zu dem Deal ?
 
HenrySalayne

HenrySalayne

Well-Known Member
Bassix
ß6.989
Ihr habt wahrscheinlich keine Garantie mehr, oder? Dann ist das die 15"-Variante, also eher basslastiger mit 1" Horn, also etwas weniger schönen Höhen. An sich also wahrscheinlich nicht die beste Box aus der Reihe, aber ich habe sie noch nicht gehört.

Ohne Garantie und mit dem Alter von einem Jahr würde ich nicht mehr als 600 CHF dafür hinblättern.
 
TomM

TomM

Old Fart
Bassix
ß1.108
Da gehen ja die Vorschläge preislich ganz schön auseinander.

Gegen das kleine B.-Pult ist für den Preis nichts zu sagen, ist eben ganz nackt ohne Effekte. Ein kleines Pult mit Vorverstärker und XLR-Buchsen fürs Mik und die Möglichkeit, mal einen Line-Input (MP3 oder so) einzuspielen, empfiehlt sich immer. Ich hab den direkten Vorläufer als kleines Reservegerät für die Wechselfälle des Lebens und dafür ist es super geeignet. Die B. Plastikbox kenne ich nicht, aber meine Frau hat ein paar No-Name-Billigdinger und die sind erstaunlich gut. Das Problem ist einfach, dass du nie vorher weisst, was Dich da erwartet, Roulette halt. Nimm die RCF und Du bist auf der sicheren Seite - wenn Du das bezahlen kannst. Ihr (kleines) Geld Wert sind auch die:
http://www.thomann.de/de/peavey_pro12_messengerserie.htm ,
Einsteigerklasse eben. Dazu brauchst Du allerdings noch eine Endstufe, muss aber nicht übertrieben stark sein.
 
Fahnenflucht

Fahnenflucht

Member
Bassix
ß768
ok, danke nochmals für die Tipps....

Werde mir auch noch die PEAVEY anschauen.
Habe auch diese hier gesehen : Yamaha BR12
Falls jemand schon Erfahrungen damit gemacht hat oder was aus den technischen Daten ziehen kann, bitte melden.

Mischpult habe ich dieses im Auge :
Soundcraft Notepad 124

Meinungen?
 
Achim_der_2te

Achim_der_2te

Der Blinde unter den Einäugigen
Bassix
ß370
Hi, die wird schon taugen [:-)]

Wir haben entweder die BR15 oder (wahrscheinlicher) die Vorgänger aus der Club-Serie (kann ich morgen mal Gucken). Taugt ! Da biste auch langsam in Qualitätsstufen, wo auch beim Gebrauchtkauf imho nicht viel anbrennen kann. Hält ! Unsere gab's mal gebraucht im Paar für 300 € und ich würde sie jederzeit wiederholen.

Grundsätzlich denke ich, dass Du bei Boxen mit 'nem echten Horn deutlich weniger Falschmachen kannst, als bei Boxen mit 1-2 Hochton-Tweetern. Und ich würde auch 'nen Holzgehäuse jederzeit gegenüber Kunststoff bevorzugen. Es sei denn, Du gehst in's grosse Geld ... [;-)]

Edit: Wir fahren die aber nicht alleine, sondern da hängen noch 2 4x12er Gittenboxen plus 'nen Subwoofer dran. Und über Monitor könnte auch noch was kommen ... Beim Probehören damals haben die aber auch Standalone überzeugt.
 
Zuletzt bearbeitet:
 

Oben Unten