Problem beim Slappen - Hand knallt auf Korpus !

the_resistance

the_resistance

New Member
Bassix
ß0
Hallo,
nachdem ich bisher fast ausschließlich Fingerstyle gespielt habe, wollte ich jetzt mit dem slappen beginnen. Dabei ist folgendes Problem aufgetreten:

Es passiert mit häufig, auch bei niedrigen Tempi, dass der rest meiner hand (obere glieder von Zeige- bis kleiner Finger) beim Slap auf den Korpus knallt. Das ist auf Dauer nicht nur unangenehm sondern hinterlässt auch unschöne Kratzer im Lack.
Bei der "neuen" Technik tritt dieses Problem nicht so häufig auf, kommt aber, besonders wenn im anschluss ein Pluck folgt auch schonmal vor. Ich möchte aber nach Möglichkeit beide Techniken lernen.

Was ich schon versucht habe ist einmal die Geschwindigkeit und Anschlagskraft so niedrig wie möglich zu halten, und zum anderen den Arm weiter hinten am Korpus abzulegen, wodurch der daumen einen paralleleren Winkel zur Saite hat. Hat auch schon geholfen, aber es kommt imemrnoch zu oft vor und stört mich wirklich ernorm. Glaube zwar weniger das es am Bass liegt aber ich spiele einen G&L 2500 tribute mit relativ niedriger Saitenlage.

Würde mich freuen wenn ihr mir da ein paar Tipps geben könnten. Wenn dann möchte ich es auch direkt richtig lernen. So kloppe ich mir nur die Gelenke kaputt.
 
the_resistance

the_resistance

New Member
Bassix
ß0
Danke für die schnelle Antwort.... Man im Musikerboard ist man als Bassist echt hoffnungslos verlohren, die treiben sich dann wohl alle hier rum ^^

Ja das Video von Markus habe ich mir schon angeschaut, und benutze es auch als Grundlage. Das Problem mit der Ferndiagnose ist mir bewusst, ich werde mal sehn ob ich irgednwo eine Kamera aufgetrieben bekomme, habe selber keine.

Was die Kraft angeht: Ich denke daran liegt es nicht, weil ich das schon auf ein Minimum heruntergefahren hab in den letzten beiden Tagen (früher hab ich wirklich einfach draufgekloppt, jetzt ist das schon wesentlich koordinierter) ich glaube da geht nichtmehr viel.

Ausholen tue ich mit dem armso ca. 3cm, mit dem daumen nochmal 2-3. Den Schwung hole ich zu ca. 20% aus dem Daumengelenk, 50% aus dem Handgelenk und 30% aus dem Arm.

Edit: Wie sollten denn bestenfalls die anderen Finger gehalten werden? Das ist in den meisten Videos nicht zu erkennen weil sie durch die Hand bedeckt sind. Ehr so wie eine Faust, also eingeknickt, oder wie eine flache Hand (so das man quasie direkt plucken oder zupfen könnte nach dem Slap)?
 
Zuletzt bearbeitet:
El Rabino

El Rabino

Unnerum
Bassix
ß3.835
aus welcher region kommst du denn? vllt. kommt einer hier aus deiner gegend und kann dir mal vor ort helfen...

 
Korken

Korken

Member
Bassix
ß256
Es reicht allerdings völlig, wenn du deinen Arm auf den Bass legst und wirklich nur aus dem Handgelenk slappst. Daumen und Unterarm sollt nich nach oben gehn.
Der Schwung Kommt einzig und allein aus der Drehung des Handgelenks. Beim odl-school Style zumindest.
 
Zuletzt bearbeitet:
Jazzchris

Jazzchris

New Member
Bassix
ß240
Jo, aus dem Handgelenk. Der Daumen ist in Aktion, die Finger sollten sich eigentlich bei der Bewegung möglichst wenig bewegen.
 
the_resistance

the_resistance

New Member
Bassix
ß0
Hi,
habe mir für nächste Woche eine Kamera organisiert.

Mitlerweile läuft es schon wesentlich besser. Habe den Fokus jetzt erstmal auf die alte Technik gelegt und ganz langsam bei 80bpm angefangen. bis 100 geht es jetzt schon ohne auf dne Korpus zu knallen. Nur wenn noch Plucks mit ins spiel kommen wirds schon schwieriger, aber das kriege ich auch irgendwie hin.
Das mit isch bewegenden Daumen und Arm bezog sich auf die Double Thumb Technik, bei der komme ich nicht so gut vorran. Immernoch häufiger Kontakt mit dem Korpus und schwierigkeiten die Saite richtig zu treffen.

Beim Pluck der alten technik hab ich durch den "rückschlag" das Slaps soviel schwung drin, obwohl ich die hand nicht sooo weit hochziehe, das ich beim runter kommen und positionieren von Zeige- bzw. Mittelfinger unter der D/G Saite noch voll auf den Lack knalle. Hoffe das gibt sich bald auch noch.

Mir hat übrigens der Youtubechannel von MarloweDK sehr geholfen. Er erklärt wirklich super.
 
dalom

dalom

New Member
Bassix
ß240
das ist aber vor allem bei höheren tempi normal ... man sieht es auch bei leuten, die lange ein und dasselbe instrument gespielt haben, dass der lack unterhalb der G saite zwischen pu und hals schon ordentlich runtergekratzt ist!

ich hatte das problem selbst auch, vor allem da ich mit mittel- oder ringfinger plucke, dass der zeigefinger mit der kuppe ständig auf den korpus knallt ... das war auf dauer doch relativ schmerzhaft!

mit der zeit kennt man sein instrument aber auch auf den "millimeter" genau, dann wird das besser!
 
Korken

Korken

Member
Bassix
ß256
Das is bei mir aber so, weil beim Poping, also beim anreißen der höchsten Saiten die Fingernägel über des Schlagbrett "kratzen".
 
 

Oben Unten