Ray35 Sterling by Musicman BK Review


Meypelnek
Meypelnek
FCK Putin
Beiträge
1.740
Ort
Weilheim i.OB, Deutschland
Bassix
ß62.899
Cort? Interessant. Ich hab mal Brian, den Sales Manager von Praxismusic (alias Sterling By Musicman) bei Talkbass gefragt ob die bei Cort bauen lassen - liegt ja nahe. Die Antwort war ein wenig verschnupft, man habe eigene Werke.

Zu Deinem PU-Wechsel: Ich fand den PU in meinem Ray34 echt gut. Wäre da gar nicht auf die Idee gekommen zu wechseln. Aber hast grundsätzlich schon recht: Das Wunder der CNC Fräse macht es möglich, das bei gleichem Material auch gleiche Ergebnisse in Indonesien oder China herauskommen. Bloss: Die Materialien sind eben andere. Und so wiegt der Eschekorpus des Ray35 eben im Schnitt wohl ein paar Gramm mehr, ist feuchter, usw.
 
TheBass
TheBass
Well-Known Member
Beiträge
6.582
Lösungen
4
Bassix
ß143.270
Mir gefällt der Sound von meinem Ray35 und ein Bedürfnis den PU auszutauschen hatte ich bisher noch nicht. Etwas seltsam ist lediglich die Beschaltung des PU Schalters. Die Positionen scheinen irgendwie nicht ganz mit den Angaben auf der SBMM Website übereinzustimmen. Aber die Sounds sind gut.
 
low.b
low.b
Sven
Beiträge
497
Ort
Nordschwaben
Bassix
ß8.955
Dieser Thread ist zwar nimmer der jüngste, für mich aber ziemlich aktuell, da ich mich auch für einen Stingray, respektive den Ray35 interessiere.

In diesem Zusammenhang hätte ich ein paar Fragen:

Zum einen, hat hier schon jemand beim Ray einen Ahorn-Hals gegen einen mit Palisander-Griffbrett gespielt? Falls ja, macht es soundmäßig tatsächlich viel aus? Es heißt ja, Palisander gäbe angeblich den wärmeren Ton. Und wenn Ahorn, ist das dann immer lackiert?

Der Delano-Pickup-Tausch. Welches Modell und warum genau dieses? Es gibt ja viel Auswahl am Markt, z. B. machen ja auch Häussel MM-Pickups.

Wie kopflastig ist der Ray? (Falls überhaupt)

Und ja, ich werde ihn selber testen. Hier in der Nähe gibts nur keinen Laden, welcher mir eine Auswahl und damit die Möglichkeit bietet und daher muss das noch etwas warten. ;-)

Derzeit hätte ich das Angebot eines originalen Stingray aus dem Jahr 2008. Gibt es bei älteren Modellen bestimmte Dinge zu beachten?

Vielen Dank schon mal für Eure Meinungen. Sollte ein Admin der Meinung sein, ich solle einen eigenen Thread eröffnen, mach ich das. Ich fand das nur irgendwie passend hier :-)
 
Zuletzt bearbeitet:
Schlurch
Schlurch
Hutrocker
Beiträge
3.161
Ort
Hamburg
Bassix
ß125.243
Einen Pickuptausch finde ich zwar spannend, aber eigentlich nichtt nötig. Solltest du das dann trotzdem wollen, kann ich David Barfuß empfehlen. Der wickelt für mich die besten Replacements. Ich hab bereits Bartolini, Häussel und Bassculture gehabt und finde das ist rückwärts die Rangfolge.
Was die Griffbretter angeht, würde ich behaupten, dass es eher um die Haptik geht als um den Sound. Aber das sehen viele Leute ganz anders.
 
old bassman
old bassman
rettet die Wälder, esst mehr Biber
Beiträge
10
Ort
Wesel
Bassix
ß940
Hallo Ryker,

wenn Du ein Angebot eines Original Stingray?s aus dem Jahre 2008 hast und der Preis ok ist, dann schlage zu. Sollte der Hals in Ordnung sein und bis ein paar äußere Macken nichts am Bass sein, dann kannst Du da nichts falsch machen. Der Sound ist auf jeden Fall Hammer. Ich spiele selbst mehrere Stingrays, sowohl Vierer, als auch Fünfer, sowohl mit Palisander, als auch mit Maple Hals und die sind alle Klasse. Wenn Du Fragen hast, dann schreibe mir einfach ne PM.

Gruß

Klaus
 
Zuletzt bearbeitet:
Kong
Kong
R.I.P., Mikki
Beiträge
7.807
Lösungen
3
Ort
DE
Bassix
ß157.890
Bei mir Zuhause wohnen drei Rays, ein 4er mit 3bd - Klangregelung und AMN, ein SR 5 mit Palisaden Griffbrett und ein 5 Classic mit All Maple Neck (AMN).

Den eigentlichen Unterschied im Sound mache ich, auch durch andere Rays, die ich schon in der Hand hatte, eher 1. an der von Bass zu Bass etwas unterschiedlichen Klangregelung fest, denn ich habe z.B. schon zwei von außen bis auf die Farbe identische Bässe gespielt, die unterschiedlich geklungen haben und deren Preamp sich unterschiedlich auf den Sound auswirkte.

2. Ist Holz einfach ein Material, bei dem der Klang von Brett zu Brett unterschiedlich sein kann.

Also, ganz typische Merkmale, so daß ich sagen kann "Palisandergriffbrett klingt so und AMN so" gibt es imho nicht wirklich. Die Bässe mit AMN neigen dazu, etwas mehr "Snap" zu haben.

Die Hälse an meinen Ray 4 und Ray 5 sind unlackiert, das Maple Griffbrett am 4er ist auch unbehandelt. Diese Hälse sind von Haus aus mit einem Gunstock Oil Finish versehen, das sich sensationell anfühlt.

Der einteilige Hals, ok, das Fingerboard wurde abgesägt und wieder aufgeleimt, nachdem der Truss Rod eingebaut wurde, ist rundum lackiert. Daran musste ich mich erst gewöhnen. Ich nehme von Zeit zu Zeit ein Schleifpad und rauhe die Hals Rückseite etwas an, man nennt das "satinieren". Somit fühlt sich der lackierte Hals an wie die unlackierten.

Das mache ich bei all meinen Bässen mit Lack auf dem Hals, bei manchen schon seit 30 Jahren und länger, und alle haben noch Lack drauf.

Wenn der Preis passt, dann schlag zu. Ein Verkaufen geht imho bei einem einigermaßen seriösen Verkäufer so gut wie nicht - außer natürlich der Bass wurde in der Waschküche bei leckender Waschmaschine oder auf einem Dachboden, in den es 'reinregnet gelagert.
 
low.b
low.b
Sven
Beiträge
497
Ort
Nordschwaben
Bassix
ß8.955
Hey, vielen Dank erstmal für die konstruktiven Antworten. Kam leider ned früher zum antworten.

Aber ich seh schon, da hilft wohl nur Ausprobieren und viel recherchieren.

Neben dem Stingray ist der Markt ja leider (oder Gottseidank? ;-) ) voll von tollen Instrumenten. Das wird wohl nun mal ein längerer Weg der Erfahrungen werden :-P
 
low.b
low.b
Sven
Beiträge
497
Ort
Nordschwaben
Bassix
ß8.955
And finally ... i got my own.

Eigentlich wollte ich mir ja erst in paar Wochen ein Weihnachtsgeschenk gönnen und naja, jetzt kam das schon früher zustande :lechz:

Es ist ein Ray35 in Esche natur mit Ahorn Griffbrett geworden. ... and i love it :love:
 
vb
vb
18jähriger Bassicer
Beiträge
586
Ort
DE
Bassix
ß13.513
Glückwunsch!

Ich hab den Ray34CA, also den 4Saiter mit 2Bd-Klangregelung, AMN.
Ich spiel den seit über 5 Jahren sehr gern, er ist meine Wahl bei schwierigen Soundverhältnissen. Ist ein Mittentier.
Der bleibt auch. Einziger Nachteil: ist auch recht schwer, aber nicht kopflastig.
Die EB Super Slinkys mag ich auf ihm am liebsten.
Und : ich schau jedes Jahr, ob die Batterie ok ist. War jedes mal beim Messen über 9V. Obwohl ich bestimmt 3-4 mal vergessen habe, das Kabel nach dem Spielen zu entfernen.
Hab dann dieses Jahr vor einem Gig die Nerven verloren und vorher trotzdem eine frische eingesetzt.
 

low.b
low.b
Sven
Beiträge
497
Ort
Nordschwaben
Bassix
ß8.955
EBs hab ich schon daheim vorsorglich auf die Seite bereit gelegt :D

Aber nachdem der Verkäufer nochmal frische Saiten drauf gemacht hat, spiel ich die erstmal paar Wochen. Sind Warwick Reds, da erwarte ich aber nicht besonders lange Lebensdauer, Brillianz und den Ray-Ton. Aber zum Wegwerfen wären sie dennoch zu schade. Nen Goldesel habe ich leider noch nicht im Haus ;-)
 
 

Oben Unten