Reihenfolge der Boxen im Stag

Nobs

Member
Bassix
ß200
Ohne es genau zu Wissen vermute ich, dass Frequenzen unter 150 HZ nicht geortet werden können (Prinzip Subwoofer). Oben steht dann die 4x10 Box mit Horn und den Strahlehöhen die man besser orten kann.
Anderer Grund könnte sein, dass die tiefen Töne nicht so leicht absorbiert werden und unten auf der Bühne mehrere Sachen im Weg stehen die dann für Schallschatten sorgen.
Nur zwei Vermutungen [:-)]
 

wodaso

Member
Bassix
ß571
Jepp, das hat im Wesentlichen mit der Wahrnehmung der verschiedenen Frequenzen zu tun:

Tiefe Bassfrequenzen können vom Ohr nicht geortet werden, daher ist es ziemlich egal, wo der Tieftöner steht (deswegen kann man Subwoofer auch irgendwo unauffällig 'verstecken', etwa bei Hifi- oder CarAudio Anlagen). Bei den Mitten und Höhen kann das Ohr jedoch sehr genau die Richtung unterscheiden, ein geschultes Gehör sogar Laufzeitunterschiede bei mehreren Lautsprechern.

Außerdem strahlen gerade HF Hörner nur bedingt kugelförmig ab - man hört den Unterschied, ob man direkt davor steht oder nur ein paar Meter daneben. Dieser Effekt ist zwar bei 10" Speakern nicht so ausgeprägt aber in Verbindung mit dem HF Horn immer noch wahrnehmbar: Deswegen bringt man z.B. eine 4x10+Horn eher Richtung Ohrhöhe, praktischerweise stellt man sie also auf die 15er.

Theoretisch könnte man die 4x10 auch auf ein Stativ stellen und die 15er irgendwo hinter die Bühne: Im Monitorbetrieb macht das kaum einen Unterschied, aber zur Direktbeschallung bringt das Stapeln mit gleicher Abstrahlrichtung deutlich mehr Druck :-))
 

bassbacke

Active Member
Bassix
ß2.062
Sorry, aber ohne "Crossover" bzw. bi-amping kann man seine 15" Box nicht "irgendwo" hinstellen, da diese sehr wohl Frequenzen bis weit über 1 kHz wiedergibt und das dann fehlt. Nicht jeder betreibt eine bi-amping Anlage. Ich auch nicht (mehr).

Es gibt mindestens zwei Gründe, weswegen Leute bei einer 1x15" + 4x10" Kombination die 1x15" Box unten haben:

1. Eine Box, die auf dem Boden steht hat eine +3 dB Betonung der tiefen Frequenzen. Weitere +3 dB gibt es für eine Wand direkt dahinter, wenn man die Box in einer Ecke platziert, kommt man als auf heftige +9 dB Gewinn, allerdings nur in den tiefen Frequenzen. Wenn schon eine 1x15" Box von sich aus nicht mehr Bässe als eine 4x10" Box hat, mit dem Trick hat sie das dann doch. [;-)]

2. Eine 4x10" liefert höhere Frequenzanteile. Wenn man die hören will, sollte diese Box etwa in Ohrhöhe stehen. Generell ist das eine gute Idee, denn wenn die Box "unten" steht, drehen die meisten Leute die Höhen auf wie Sau und nerven damit das Publikum, hören aber selbst kaum was davon. Dabei heißt das Instrument "Bass" nicht "Treble". [8D]

Ich würde auf jeden Fall versuchen die Boxen vom Boden zu entkoppeln, wenn die Bühne aus Holz ist, erst recht, wenn ein Hohlraum drunter ist, sonst gehen die ganzen Tiefen in die Fußbettmassage und nicht in den Raum. Hatte ich auch schon. Ein leerer Getränkekasten drunter wirkt da Wunder.

Ansonsten (Mantra): "Bei technischen Dingen ist Wissen besser als Glauben"

Lautsprecher allgemein:
http://www.bassbacke.de/hints/bass/basslautsprecher.htm
Lautsprecher konkret:
http://www.bassbacke.de/hints/bass/basscabs.htm

Schaut mal nach, wie weit 1x15" Boxen (auch ohne Mittel- und/oder Hochtöner gehen).

Eine Trennfrequenz von 150 Hz halte ich übrigens für deutlich zu hoch. Da kann man die "Richtung" schon gut ausmachen.

PS: Stack (im Sinne von Stapel)
 
Zuletzt bearbeitet:

Mitglieder jetzt online

Oben Unten