Restauration Bassline Buster

Kurzes update:

Ihr hattet absolut Recht, mit „matching headstock“ viel besser 😊

Das Bassline Logo wollte ich gern etwas hervorheben, wobei die eigentliche Herausforderung war, dem Ahornfurnier die gleiche Farbe wie den Esche-Body zu verpassen. Hier hat die Bernstein Beize nicht ausgereicht, so dass ich mit Clou Mahagoni nachhelfen musste.
Bin mit dem Ergebnis sehr zufrieden 😊 94FF295E-DC7F-4089-AB52-B9E530191A1F.jpeg 5785D450-5B09-4AA7-8E88-78831DB9AC30.jpeg 7DCB6DF3-5B47-43B0-A6B5-4099BD463CAC.jpeg
 
Nach 3 Wochen, in denen die Bridge zum Pulverbeschichten war, geht es nun endlich weiter.

Der Buster ist zusammengebaut und eingestellt - bin echt happy, da ich nach dem Abrichten der Bünde (mit fehlender Brücke) noch nicht sagen konnte, ob mit dem Hals etc. alles in Ordnung war.
Hatte Glück, das Teil spielt sich absolut hervorragend mit einer Saitenlage von 1,75 bis 2,25mm.
Ein Problem gibt es aber noch: die Elektronik gibt keinen Ton von sich, werde also die Tage mal danach schauen lassen, denke eh darüber nach, eine von Glockenklang einbauen zu lassen 🤔

Hier noch ein paar Bilder, weitere gern am Wochenende bei besserem Licht ;-)
 

Anhänge

Update:
nach einem kurzen Test habe ich mich doch gegen die Glockenklang 2-Band Elektronik entschieden, da sie in den Höhen (für mich) viel zu hoch ansetzt.
Nach Kontaktaufnahme mit Klaus Noll, der sich schnell und superfreundlich zurückgemeldet hat, haben wir beschlossen eine TCM 4 XM (B2082) einzubauen, was mir glaube ich genug Flexibilität in den Mitten gibt.
Jetzt heißt es nur noch warten bis zum 13/09, dann sollte der Bass eigentlich auch fertig sein :-)

Zwischenzeitlich wurde die Halsrückseite nochmal feiner geschliffen (800) und mit Finishing Oil behandelt. Die Gurtpins sollten eigentlich bleiben, nur waren sie etwas lose und tw. so abgenutzt, dass sie nicht mehr sicher gehalten haben - hier werkeln nun die neuen Schaller, die erfreulicherweise auch noch völlig geräuschlos sind (war früher leider nicht so).

Weiterhin der Elektronikfachdeckel noch in einer Mischung aus Amber und grün gebeizt - Bilder gibts, sobald das Gute Stück komplett fertig ist :-) ... stay tuned
 
Halleluja, kaum zu fassen, was Klaus Noll für ein netter Mensch ist 😇

War nun heute endlich da und habe mir die 4-Band Elektronik einbauen lassen. Neben nicht erklärbaren technischen Schwierigkeiten, die aber schnell behoben wurden, wurde nett geplaudert und auch die beiden verbauten Schalter mit „aktiv/passiv“ und „mute“ reaktiviert.
Ausgiebige Tests folgen in den nächsten Tagen und da das Projekt nun fertig ist, bekommt ihr am Sonntag auch endlich finale Bilder zu sehen 😉
 
So, hier wie versprochen die Bilder meines Bassline Buster 😉

Nach anfänglichen Wortklaubereien korrigiere ich Restauration durch Renovierung, da diverse Bestandteile erneuert wurden, jedoch auch hier und da Gebrauchsspuren erhalten wurden, damit er nicht komplett „neu“ wirkt.

Hoffe, es gefällt, freue mich auf eure Kommentare 😉

P.s. die original bebaute Noll TCM 2 steht ab sofort zum Verkauf in den Kleinanzeigen 😉
 

Anhänge

Oben Unten