Richtiger Halswinkel


K
Knox
New Member
Beiträge
7
Bassix
ß422
Hallo,
ich habe eine Frage zum richtigen Halswinkel. Ich meine nicht die Einstellung am Halsspannstab, sondern dem Winkel, in dem der Hals an den Korpus geschraubt ist.
Ich habe festgestellt, dass der Hals an meinem Bass mit einem leichten Winkel nach hinten geneigt ist. Durch die Halskrümmung liegt die e-Saite am 24. Bund fast einen Millimeter näher am Bundstäbchen als am 12. Bund.
Jetzt also meine Frage: Sollte das so sein?
Bei härter Spielart, kann es mal passieren, dass die Saiten scheppern, was ich bisher auf schlechte Spielweise zurückgeführt habe (Ich bin noch Bassanfänger).
 
Groovy McBass
Groovy McBass
stolzer Papa!
Beiträge
864
Ort
DE
Bassix
ß17.135
Was spielst du denn für ein Instrument? Meines Wissens nach ist bei den fenderartigen Instrumenten der Halswinkel 0°, also liegt die Halsachse parallel zur Bodyebene/-achse. Halswinkel kenne ich sonst noch von den Les Paul artigen, wo sie ein wenig nach hinten geneigt sind. Ähnlich wie du es beschreibst.
Eines ist aber sicher: Der Abstand der Saiten sollte am Ende des Griffbretts immer größer sein als in der Mitte, sonst kommt das beschriebene Schnarren zustande.

Grüße
 
madmanjens
madmanjens
Offtopic since 1976
Beiträge
4.978
Ort
DE
Bassix
ß92.960
Evtl. Hals abschrauben und nachsehen ob ein so genanntes Shim (ein Stückchen irgendwas) in der Halstasche liegt zwischen Korpus und Hals liegt, das den Halswinkel verändert; gegebenenfalls darüber nachdenken ob ein solches Shim das Problem beseitigen könnte.
Einfache Lösung: Hals gerader einstellen und evtl. die Saiten an der Brücke höher schrauben.
Irrtümer vorbehalten, aber ich befürchte, wenn ich das richtig verstehe, ein geraderer Hals vergrössert das Problem eher.
 
K
Knox
New Member
Beiträge
7
Bassix
ß422
Ich hab auch schon daran gedacht den Hals abzuschrauben und nach einem Shim zu sehen. Kann ich dabei irgendwas falsch machen?
 
madmanjens
madmanjens
Offtopic since 1976
Beiträge
4.978
Ort
DE
Bassix
ß92.960
Ich hab auch schon daran gedacht den Hals abzuschrauben und nach einem Shim zu sehen. Kann ich dabei irgendwas falsch machen?
Eigentlich nicht. Saiten entspannen, am Bässten runter. Arbeitsunterlage sorgfältig wählen. Einen wirklich passenden Schraubenzieher wählen, rundgewichste Halsschraubenköpfe sind unsexy. Dann ab mit dem Ding. Wenn alles ab ist, schau nach Shim. Schau ob der Hals eigentlich parallel sein müsste. Wenn nötig versuche Dich selbst an einem Shim.

Beim Wiederzusammenbau versuche die Schrauben in etwa so stark anzuziehen, wie sie es vorher waren. Zu soft ist genauso dumm wie ausgefotzte Schraubenkanäle im Body, also mit Kraft und Liebe. Wenn Du alles wieder zusammen hast, weine nicht wenn Dein Bass einen Tag braucht, bis er wieder die STimmung hält. Holz arbeitet.
 
MauMau
MauMau
TSFKABT -The Stümper formerly known as BassTart;-)
Beiträge
5.803
Ort
ES
Bassix
ß84.709
Irrtümer vorbehalten, aber ich befürchte, wenn ich das richtig verstehe, ein geraderer Hals vergrössert das Problem eher.
Das sehe ich nicht so. Wenn ohne eine gedrückte Saite der Abstand am 24. Bund kleiner ist als am 12. muß der Hals imho zwingend eine "Sprungschanze" haben. Ob man die mit dem Spannstab rausbekommt muß man sehen. Und ein Shim ist nur sinnvoll, wenn die Saitenlage trotz "Brücke ganz unten" noch zu hoch ist. Und "Shim raus" (falls vorhanden) kann imho das Problem "Abstand am 24. Bund kleiner als am 12." nicht beheben.
 
Ray Mahogany
Ray Mahogany
Jesus just left Chicago wearing cheap sunglasses
Beiträge
30.281
Lösungen
7
Ort
dem echten Norden!
Bassix
ß412.871
ein geraderer Hals vergrössert das Problem eher.
Nein, warum? Der Hals hängt durch, demnach ist der Abstand der Saiten zum Bund am 12. höher als am letzten.
Stelle ich den Hals 'gerade' ein, wird die Saitenlage gleichmäßig, aber wahrscheinlich zu flach sein.
Also schraubt man die Böckchen an der Brücke hoch.
Oktavreinheit nachjustieren, fertich!
 
seppblind
seppblind
Well-Known Member
Beiträge
4.050
Lösungen
7
Ort
AT
Bassix
ß172.768
liegt die e-Saite am 24. Bund fast einen Millimeter näher am Bundstäbchen als am 12.

Fast einen millimeter ??
Diese minimalität solltest du normalerweise locker durch
eine passende justage hinbekommen.

Böckchen an der Brücke hoch

Genau.

Hals annähernd kerzengerade -
bei niedergedrücktem ersten u letzten bund sollte
ca beim 8. bund zwischen saiten u bundstäbchen
1 bis 1,5 mm zwischenraum sein
(je nachdem wie nieder du die
saitenlage halt generell willst) -
und dann die
böckchen
an der brücke richtig einstellen.
 
BoogieCaster
BoogieCaster
Well-Known Member
Beiträge
3.799
Bassix
ß131.572
Das sehe ich nicht so. Wenn ohne eine gedrückte Saite der Abstand am 24. Bund kleiner ist als am 12. muß der Hals imho zwingend eine "Sprungschanze" haben. Ob man die mit dem Spannstab rausbekommt muß man sehen. Und ein Shim ist nur sinnvoll, wenn die Saitenlage trotz "Brücke ganz unten" noch zu hoch ist. Und "Shim raus" (falls vorhanden) kann imho das Problem "Abstand am 24. Bund kleiner als am 12." nicht beheben.

1+ ...es sei denn ein Shim ganz vorne verursacht die Rampe.
 

madmanjens
madmanjens
Offtopic since 1976
Beiträge
4.978
Ort
DE
Bassix
ß92.960
Das sehe ich nicht so.
Wenn ohne eine gedrückte Saite der Abstand am 24. Bund kleiner ist als am 12. muß der Hals imho zwingend eine "Sprungschanze" haben.
Denke ich auch. Nur denke ich eben, dass der Hals so vom Kurpus weggeknickt angebracht ist, dass eben ohne diese Sprungschanze die Saiten auf dem letzten Bund aufliegen würden (völlig übertrieben ausgedrückt, aber um es zu verbildlichen...).

Demnach müsste bei meiner Vorstellung der grösste Saitenabstand irgendwo in Nähe des 5.Bundes 6. und der kleinste am 22. (mal abgesehen vom 1. und 2.) Bund sein. Ohne zu zeichnen wie ich denke, ist das schwer zu erklären...

Ist aber auch unwichtig, weil der gute @Knox das am bässten selbst bewerten kann, wie verknarzelt das Gerät nun wirklich ist.
Fast einen millimeter ??
Diese minimalität solltest du normalerweise locker durch
eine passende justage hinbekommen.
Da hat @seppblind nun auch wieder Recht. Wenn Deine Saitenreiter ganz unten sind schraub sie erstmal hoch. Trotzdem finde ich es nie verkehrt, sich mal mit seinem Instrument auch handwerklich vertraut zu machen. Und wenn das Entfernen oder setzen eines Shims was bringen kann, würde ich das auch versuchen. Denn der Hals sollte einfach nicht vom Instrument wegzeigen.
 
K
Knox
New Member
Beiträge
7
Bassix
ß422
So, ich hab den Hals abgeschraubt und da war tatsächlich ein Shim. Ich hab den Hals also ohne Shim wieder aufgeschraubt und den Hals etwas begradigt. Die Saitenlage ist jetzt etwas höher als zuvor. am 12. Bund ziemlich exakt 5mm zwischen Bundoberseite und Saite, am 24. Bund einen Bruchteil mehr. Ist der Saitenabstand noch in Ordnung? Ich muss jetzt schon wirklich heftig und vertikal zum Griffbrett die e-Saite anschlagen, damit es scheppert, also das Problem wäre gelöst.

Danke die schnelle Hilfe :-)
 
madmanjens
madmanjens
Offtopic since 1976
Beiträge
4.978
Ort
DE
Bassix
ß92.960
Wie hoch Du Deine Saiten haben willst, entscheidest nur Du. Lass Dir da von keinem Profi reinquatschen. Ich liebe es recht hoch, weil ich reinlange wie ein Ochse, andere wollen's ultraflach, weil sie schneller solieren als Eddie van Halen. Ich hasse unbeabsichtigtes Schnarren und geklapper, bei Anderen gehörts zum Sound. Generell gilt: Flacher ist entspannter. Versuche es etwas flacher zu bekommen, dann spiele, danach noch flacher, dann spiele und dann noch flacher. Und wenn Du irgendwo merkst, dass es Dir zu viel Nebengeräusche gibt, dann drehst Du wieder höher. Das ist ein Spiel ohne Ende. Ich sitze jetzt seit ca. 27 Jahrem am Bass und ganz sicher bin ich mir über meine Einstellungen heute noch nicht.
 
K
Knox
New Member
Beiträge
7
Bassix
ß422
Also ich kann jetzt verstehe, warum da ein shim drin war, die Brücke ist auf niedrigster Stufe, d.h. ich werde den Abstand von Saite und 12. Bund nicht kleiner als 5mm bekommen.
Ich werde einfach die nächsten paar Tage weiter spielen und sehen ob ich es so lasse, oder ob ich den Shim wieder einsetzte (aber diesmal etwas dünner)

Vielen Dank für die Hilfe :-)
 
Ray Mahogany
Ray Mahogany
Jesus just left Chicago wearing cheap sunglasses
Beiträge
30.281
Lösungen
7
Ort
dem echten Norden!
Bassix
ß412.871
Der Shim ist nicht das problem, sondern der 'durchhängende' Hals. Shim wieder rein, Halsspannstab anziehen, Böckchen hoch! ;-)
 
BoogieCaster
BoogieCaster
Well-Known Member
Beiträge
3.799
Bassix
ß131.572
was ist 'ganz vorne'?
Mensch Ray :facepalm1:
in dem Kontext ist das doch wohl klar!
bp1_2010_halswinkel_2.jpg

Quelle: http://www.bassprofessor.info/index.php/all-about-bass/mein-bass-a-ich/1-teil
 
 

Oben Unten