RICKENBACKER 4001 Kopie? Jahrgang?

mmulles

mmulles

Member
Bassix
ß1.942
Hallo an alle Bassliebhaber, Ricko-Kenner, Sammler und Forumfetischisten... ;-)

Ich habe heute einen alten Rickenbacker 4001 bekommen und wollte mich
hier erkundigen ob vielleicht iergend jemand ne Ahnung haben könnte ob es
sich
a) um eine Kopie handeln könnte??? (Denn verschiedene Merkmale sind meines Wissens nicht
so typisch...laut Internet...aber was soll das schon heißen ;-) )
Und b) um welches Jahrgang es sich hierbei handeln
könnte...(weiss nur dass der Bass um 1990 gekauft wurde. Mehr Info habe ich leider nicht...)

Anbei ein paar Fotos...

Ich wäre euch sehr dankbar für eure Hilfe...!

Mulles
Rock on...
 

Anhänge

BassTart

BassTart

verrickt, donnergevögelt und röhrenkrank
Bassix
ß43.121
Mir auch nicht. Allerdings sind die Fotos von so schlechter Qualität, daß man auch nicht viel erkennen kann.
 
mmulles

mmulles

Member
Bassix
ß1.942
Sorry für die schlechte Quali der Fotos...hatte nicht viel Zeit...
Kann für morgen bessere besorgen/machen.

Thx
 
Oli Wan

Oli Wan

Verrickt
ich bin vorsichtig, die fotos sind..schwierig, aber ich tippe auf 75er: position der potis, 1 inch-abstand des neck-pu, schlitzschrauben bei den mechaniken.
wenn die fotos mich perspektivisch täuschen sollten was den abstand des neck-pu angeht und dieser ein halbes zoll ist, ist es ein 74er-früh-75er.
 
kemm47

kemm47

Well-Known Member
Bassix
ß41.809
@mmulles: ....... ich kann bei den eingestellten Fotos absolut keine Anhaltspunkte dafür erkennen, dass es kein original Rick ist.
Kannst Du ggf. mal die Serien-Nr. posten?
Ich hatte mal einen 1976'er (P...) jetglo mit ähnlich hellem Griffbrett. Dass die Rickianer bei der Montage alle möglichen Schrauben verwendet haben, ist hinlänglich bekannt. Ich hatte mehrere Bässe, bei denen bei den Mechaniken sowohl Kreuz- als auch Schlitzschrauben verwendet wurden (z.B. bei meinem ex Febr. 1975'er).

Ach ja, Gratulation zu Deiner Neuerwerbung!
 
Cadfael

Cadfael

Waschbär
Ich kenne mich mit Ricks kaum aus ...

Ich würde es auch für ein Original halten ...
Alleine die Mechaniken sehen hochwertig (wenn auch alt) aus. So was tut man nicht auf eine Kopie. Auch die Beschriftung der Potiknöpfe.

Vor der "Internet-Zeit" wurde zwar kopiert (ohne den Namen zu kopieren), aber sehr wenig gefälscht.
Was ich da sehe, wäre aber eine sehr gut gemachte, alte Fälschung mit "teuren Details". Wie gesagt; wir haben genug exzellente Rick-Experten!!! Aus meiner Erfahrung stimme ich den "Vorschreibern" zu.

Das betrifft auch "Ungereimtheiten", die ich sehr gut von alten Fender Instrumenten kenne. Bei Rickenbacker dürfte das noch in den späten 70ern so gewesen sein. Es gab kein Internet und die Prospektfotos waren klein. Ein Rickenbacker im Geschäft war ein Rickenbacker. Wer schaute da auf Schrauben oder eine Brücke, die eigentlich zum Vorjahresmodell gehörte? NIEMAND schaute auf solche Details!
 
Oli Wan

Oli Wan

Verrickt
richtig! natürlich wurde aufgebraucht was in den schraubenkisten war, aber auch diese teile waren dann irgendwann verbraucht.
(kreuz-und schlitzschrauben gleichermassen bei einem ric wurde in eben jener übergangszeit benutzt..genau das ist ja der hinweis, zusammen mit
den anderen details, für einen 75er! und direkt dahinter der nebensatz, dass es beim ric-troll ein 75er war..:rolleyes:)
achso: ja, natürlich, ist ein echter ric! ich dachte, das wäre in meiner aussage, dass es wohl ein 75er ist enthalten! |)

@cadfael: ich finde gerade diese ungereimtheiten so interessant und charmant! :I
 
mmulles

mmulles

Member
Bassix
ß1.942
Hey...danke für die vielen Details die mir so direkt über diese Marke noch nicht bekannt waren...!
Das ist charmant in der Tat und spricht in diesem Fall schon für sich...!

WOW ein 75er...dies wäre doch zu schön um war zu sein...!

Doch zurück zu der Seriennr. die ich euch in der Tat posten könnte...doch wo könnte
sich diese befinden...sie ist mir noch gar nicht aufgefallen und so direkt am Instrument
nicht zu finden...!

Morgen kommt das Instrument zu einem gelernten Fachmann und Gitarrenbauer...dann wird
das gute Stück wieder in Stand gesetzt, getestet und er Hals wieder geleihmt...!
Hoffe mit der Eletronik der PU's ist auch noch alles in Ordnung...

THX
 
kemm47

kemm47

Well-Known Member
Bassix
ß41.809
....Doch zurück zu der Seriennr. die ich euch in der Tat posten könnte...doch wo könnte sich diese befinden...sie ist mir noch gar nicht aufgefallen und so direkt am Instrument nicht zu finden...! THX
Schau bitte auf die Jackplate (Klinkenbuchse); da findest Du auf der oberen Seite eine Buchstabenkombination und auf der unteren Klinkenbuchse eine drei- oder vierstellige Zahl (bei Dir 143) Daraus lässt sich das Baujahr/Monat etc. entnehmen!
...... und er Hals wieder geleihmt...!
THX
Oh, hoffentlich ist nicht das Griffbrett durch unsachgemäße Halsspanneinstell-Versuche beschädigt worden.....
 
Oli Wan

Oli Wan

Verrickt
Hey...danke für die vielen Details die mir so direkt über diese Marke noch nicht bekannt waren...!
Das ist charmant in der Tat und spricht in diesem Fall schon für sich...!

WOW ein 75er...dies wäre doch zu schön um war zu sein...!

Doch zurück zu der Seriennr. die ich euch in der Tat posten könnte...doch wo könnte
sich diese befinden...sie ist mir noch gar nicht aufgefallen und so direkt am Instrument
nicht zu finden...!

Morgen kommt das Instrument zu einem gelernten Fachmann und Gitarrenbauer...dann wird
das gute Stück wieder in Stand gesetzt, getestet und er Hals wieder geleihmt...!
Hoffe mit der Eletronik der PU's ist auch noch alles in Ordnung...

THX
gerne! griffbrett gelöst? nicht schön aber machbar.
wenn das bild vom jackplate nicht oben überbelichtet wäre, könnte man es genau sagen..mit der 143 unten alleine geht das nicht
berichte bitte weiter! :popcorn:
 
mmulles

mmulles

Member
Bassix
ß1.942
Achja...der blonde Moment hahaha...war mir nur nicht klar dass dies die Seriennr. ist...!

Es ist offiziell...
Your guitar was manufactured in January of 1975
Serialnr. OA143


Ich habe mit einem Freund über die Rickenbacker Halsspanneinstellung gesprochen...dies ist
ja eine Manipulation für sich...könnte desshalb daraus schliessen das dies höchstwarscheinlich
der Fall sein könnte...!
 
kemm47

kemm47

Well-Known Member
Bassix
ß41.809
@mmulles : ..... dann mal herzlichen Glückwunsch zu Deiner 1975'er-Neuerwerbung!!
Der Sound dürfte meiner Einschätzung nach vermutlich richtig schön holzig/knorzig sein. Vermutlich wie mein (modifizierter) Febr. 1975, mit dem ich recht zufrieden war und mein Nacheigentümer begeistert ist...
 
Zuletzt bearbeitet:
 

Oben Unten