Sandberg California JM5, 6 Jahre alt, was darf er kosten?

mikki

Hesslischer Hesse aus Hessistan
Liebe Kollegen!
Ķönnte o.g. Bass bekommen. Wie schätzt ihr den Gebrauchtpreis ein?
Kommt aus 1. Hand, Zustand scheint gut oder ok zu sein.
Vielen Dank für Eure Hilfe :-)
 

Lynx Krueger

Linksbasser
Bassix
ß16.769
Neu dürfte der damals so um die 1400 gekostet haben, je nachdem welcher es genau ist...

Im Netz findet man sie so um 1000, das fänd ich OK, wenn er wirklich in super Zustand ist.
 

xroads

Well-Known Member
Bassix
ß30.866
Kosten darf er, was Angebot und Nachfrage ergibt.
Konkret als Beispiel: der derzeitige Markt für den gebrauchten Fender Am Std JB, ca. 2 Jahre alt, gibt so um die 800-900 her (Neupreis 1350).
 

mikki

Hesslischer Hesse aus Hessistan
Nun ja, deshalb frag ich Euch ja.
Der Fender interessiert mich hier allerdings überhaupt nicht. Die neuen fand ich persönlich zudem überhaupt nicht toll.
 

mikki

Hesslischer Hesse aus Hessistan
JM5er gehen aber imo eher unter 1000 weg - kommt auch auf die nachfrage und Finish an: Farbe,matt, hochglanz, relic, Specials wie Blocks, Matching Head usw. daher bräuchte man Details zum schätzen.
Soweit ich weiß, schwarz hochglanz, ohne Dots und Inlays, was mir persönlich gefällt, Erle Korpus, Ahorn Hals, Palisander Griffbrett.
p.s.
kein matching headstock
 

sandmann

Active Member
Bassix
ß4.904
Um die 1.000,- € im Top-Zustand, vielleicht einen Ticken drunter. Wenn Du ihn in die Hand nimmst und feststellst, dass er perfekt zu Dir passt, vielleicht auch etwas mehr?

Diese Instrumente tauchen relativ häufig auf dem Gebrauchtmarkt bzw. bei Ebay auf. Ich würde da gelassen rangehen.

Sandmann
 

mikki

Hesslischer Hesse aus Hessistan
Ich hab den eigentlich gar nicht auf dem Plan gehabt, hat sich jetzt so ergeben. Mal schauen, gelassen? Und wie!
Danke schonmal bis hierhin an alle. :-)
1000 € ist er mir jedenfalls nicht wert, aber mal schauen, welche Meinungen hier noch vertreten sind. Bitte nicht scheuen, auch viel geringere oder höhere Beträge zu nennen. Im Mittel wird schon was herauskommen, an dem ich mich orientieren kann. Auch Ausrutscher nach oben oder unten sind völlig legitim und gehören dazu. :-)
 

Knockout89

Active Member
Bassix
ß2.577
Ich hab damals (vor 2-3 Jahren) einen 4 Saiter Sandhaufen in Redburst, mit Ahornhals und Griffbrett und schwarzen Blockinlays für 650,- abgegriffen und das ist bei den Kleinanzeigen kein Einzelfall. Da würde ich pauschal bei einem 5 Saiter auch 800-900 veranschlagen. Alles was drüber wäre (je nach alter) wäre eigtl. schon zu teuer.
 
genau das weiß ich eben nicht, hatte die nie auf dem plan und es hat sich jetzt so ergeben. muss ich halt mal ausprobieren. der aktuelle war soundlich nicht "meiner". wie ein älteres baujahr ist, k.a.
Ist so ne Sache.
ich werde mit fast keinem Sandberg warm und hatte bis jetzt ganze zwei in der Hand, die ich wirklich mochte - wobei die handwerklich absolut sauber sind, keine frage.
 

mikki

Hesslischer Hesse aus Hessistan
Ist so ne Sache.
ich werde mit fast keinem Sandberg warm und hatte bis jetzt ganze zwei in der Hand, die ich wirklich mochte - wobei die handwerklich absolut sauber sind, keine frage.
war doch "letztens" jazzys antesten. sandberg, fender am, dann kam der deuce und sofort war der mein tagesfav, hab ich hier ja berichtet. einer der bässe, wo nach dem ersten anfassen, vor dem spielen eigentlich schon eines klar ist: geil. immer wieder komisch, wenns so klick macht und man später, beim spielen nur noch bestätigt wird.
jahrelang hab ich so die bässe ohne kabel angetestet. alles die trocken geil waren, waren es auch am amp.
zufall? glaub ich nicht dran!
einen wirklich schlechten sandberg hab ich aber noch nicht in den fingern gehabt, waren mir aber iwi bissi "brav", k.a. wie ichs auf die kürze beschreiben soll.
is ja eh nur persönlicher geschmack.
 

Knockout89

Active Member
Bassix
ß2.577
....
einen wirklich schlechten sandberg hab ich aber noch nicht in den fingern gehabt, waren mir aber iwi bissi "brav", k.a. wie ichs auf die kürze beschreiben soll.
is ja eh nur persönlicher geschmack.
Und das würde ich auch unterschreiben. Hatte bisher einen und sonst einige im Geschäft angespielt. Anfangs war ich wirklich ziemlich gehyped "Wow, n Sandberg.." und er war wirklich geil. Aber auf kurz oder lang bin ich nicht warm geworden. Also ich hab keine Ahnung wie die Sandbergs mit den Edelhölzern klingen aber die Standard Esche klingen durch die Bank ein bisschen "charakterlos". Ich würde fast behaupten, dass hier die Delano-Glockenklang Kombi viel dazu beiträgt.
 

Kong

R.I.P., Mikki
Ich denke, dass viel auch vom Hals kommt. Der hat mir bei den Sandbergen etwas zu wenig Fleisch. Mit nem massiveren Hals könnte das anders kommen.
 
Oben Unten