Schnarren leere D-Saite

soul 24-7

soul 24-7

Well-Known Member
Bassix
ß52.241
Bei dem Versuch, die Saitenlage bei meinem StingRay Classic V zu verringern habe ich festgestellt, daß das wohl grds geht bis der Hals fast keine Krümmung mehr aufweist - und zwar ohne jegliches Schnarren! Bis auf die D-Saite...

Die schnarrt aber leider gewaltig! Das Problem taucht nur bei der offenen Saite auf, nicht jedoch bei gegriffener Saite, was mich als technischen Laien vermuten lässt, daß es sich nicht um ein Problem falsch oder ungenau abgerichteter Bundstäbchen handelt. Vielmehr habe ich den Sattel in Verdacht - könnte es nach meiner Beschreibung sein, daß die Führung für die D-Saite zu tief gekerbt wurde?

Was könnte man da machen? Klar - höhere Saitenlage... Aber abgesehen davon...

Bevor ich den Bass zwecks Reparatur oder Umtausch an den Verkäufer schicke, würde mich interessieren, ob es mglw für so ein Problem eine MacGyver-Lösung gibt - vielleicht irgendwas mit Kaugummi und Kugelschreiber oder so... [;-)]
 
soul 24-7

soul 24-7

Well-Known Member
Bassix
ß52.241
Alufolie...

Hmm... Warum nicht...
Werde ich heute Abend direkt mal ausprobieren. Das mit der dickeren Saite kommt dann als nächstes...

Danke für die Tips!
 
soul 24-7

soul 24-7

Well-Known Member
Bassix
ß52.241
Zitat:Original erstellt von: cellkirk74

Den Hals wieder ein bisschen entspannen und dafür den Saitenreiter etwas weiter runter?
Hatte ich schon probiert - hat leider nichts gebracht...
Dir war ja beim Treff auch schon aufgefallen, daß die Saitenlage relativ hoch war - das ist dann leider die einzige Einstellung, wo die D-Saite nicht schnarrt...

Ich komme auch eigentlich ganz gut mit einer etwas höheren Saitenlage zurecht, aber die Bespielbarkeit von Deinem Bongo hat mich natürlich schon etwas angefixt... [:-P]

Und da ich bei allen anderen Saiten den Hals fast kerzengerade einstellen kann, würde ichdas bei meinem halt auch zumindest gerne können. Ob es dann so tief bliebe, wäre ja noch eine andere Frage... [;-)]
 
soul 24-7

soul 24-7

Well-Known Member
Bassix
ß52.241
Jemand hatte die Idee, den Saitenniederhalter tiefer zu legen, um so den Druck der Saite auf den Sattel zu erhöhen. Da das mit dem werksseitigen Niederhalter nicht geht, habe ich zu Testzwecken einen von einem JB aufgeschraubt, wodurch die Saite hinter dem Sattel tatsächlich deutlich mehr abknickte. Hat leider garnichts gebracht...

Der Tip mit der Alufolie war aber gut - dreimal gefaltet und so in die Nut gefriemelt, daß er nicht durch das Nachstimmen wieder rausgezogen wird und voilà: kein Schnarren mehr!

Das bestätigt mich in meiner Vermutung, daß die Nut im Sattel wohl zu tief ist...
 
dreizehnbass

dreizehnbass

baut....
Bassix
ß56.879
Zitat:Original erstellt von: Grga Pitic

Weil ich keine Metallsättel mag [^] .. und ein gescheiter Knochsattel sogar preiswerter ist.. zumindest hier in der Ecke bei den Gitarrenbauern.

(Editchen)
die a-nuts sind aber nicht aus metall
es gibt zwar welche aus messing aber die meisten sind aus einem gfk werkstoff.

 
dreizehnbass

dreizehnbass

baut....
Bassix
ß56.879
ausserdem lassen sich die a-nuts in null komma nichts austauschen wenn man mal einen anderen saitensatz probieren will.

und den komfort der einstellbarkeit will ich auch nicht mehr missen.
 
Zuletzt bearbeitet:
 

Oben Unten