Sender IM Bass einbauen?

schock

Member
Bassix
ß288
Servus allerseits!

Als fauler Bassist, nervt mich das Handling meines Bassenders (Samson Airline, siehe Bericht dazu...) etwas an, auch ein Beltpack wird sich über lang und kurz in Einzelteilen vom Gurt pellen...

Nun habe ich folgende Idee:

- Bass aufschrauben
- Klinkenbuchse ablöten
- die Kabel an einen 3 poligen Umschalter (4 polige wegen Strom für Sender?) löten.
- vom Schalter weg einmal ganz normal zur Klinkenbuchse
- und zum zweitenmal an den Klinkenstecker meines Senders Löten.
- das ganze in Schrumpffolie
- Sender in Schaumstoff packen und mit ins Elektrikfach des Basses geben.
- Umschalter (Kablel, Sender) ins Pickguart Schruben (zwischen die Poties, damit er sich beim Spiel nicht irrtümlich verstellt...


Fragen dazu:
- Wie bekomme ich das Funksignal aus dem E-Fach raus? Antenne Verlängern klappt nicht die Länge dieser Antenne ist genau auf den Sender abgestimmt.
-Die Stromverorgung des Senders ist mir noch nicht klar. Wenn ich dort eine Batterie drinhabe, sollte ja, wenn ich den ON Schalter des Senders aktiviert habe, jedoch den von mir montierten Kippschalter auf Kabelbetrieb umgelegt habe, der Sender so gut wie keinen Strom brauchen. Wenn schon ist das Handling dadurch, dass man keine Kontrolle über den Batteriezustand des Senders von aussen hat. Das Handling extrem schlecht. Möglichkeit wäre natürlich noch ein von aussen zugänliches Batteriefach für die Batterie einzubauen, was kein grosses Problem darstellen sollte. Oder wie oben erwähnt dien Kipschalter sogleich mit der Stromversorgung des Senders zu verkabeln.
- Wie könnte man einen Umschaltknacks vermeiden?
- Der Kippschalter zum Umschalten Funk/Kabel macht mir in so fern Sorgen, als dass diese gerade im heftigen Livebetrieb sich schnell vom Betreiber des Basses emanzipieren und anfangen ein Eigenleben zu leben. Ein Schiebeschalter, welcher versenkt ist und einrastet wäre besser. Wo gibt es so was?
- Und nun die Zusatzfrage. Ich habe wie oben gesagt, das Samson Airline und unser Sänger will sich das AKG WMS so40 zulegen. Gebe ich einfach bei der Bestellung des AKG´s die Frequenz meines Samson an, als die Frequenz, welche NICHT gestört werden darf? Könnte es da Probleme geben?

Vorteile:
- Der Sender ist absolut geschützt.
- Man kann den Sender nicht verlieren.
- Man muss nicht an den Sender denken
- Man kann immer spontan entscheiden ob per Funk oder per Kabel, da der Empfänger bei mir fest auf dem Effektboard sitzt.

Eventuelle Nachteile:
- Das Wechseln des Basses auf der Bühne wird dann wirklich umständlich (2 gleiche eingebaute Sender...)
- Garantie des Senders erlischt.
- aus dem Abgeschirmten E.Fach kommt wohl kaum eine Funksignal heraus...
- Batteriehandling des Senders u.U. komplizierter (E-Fach Deckel abschrauben?)

So nun dürft ihr zahlreich kompeten[:I]t und nett Antworten ;-)
 

ichon the T

Well-Known Member
Bassix
ß970
hey shock..
also vom prinzip her finde ich die idee gar nicht so blöde.. allerdings denke ich dass es da neben den von dir erwähnten noch ein paar kleiner problemchen geben dürfte..

das elektrikfach ist ja m.E. nicht abgeschirmt, damit es innen schön silbrig leuchtet, sondern dass eben genau das was dein sender ausstrahlt da nicht rein kommt... vielleicht täusche ich mich ja auch, aber du solltest vorher auf jeden fall mal testen, ob es da nicht zu einstreuungseffekten der unaangenehmen art kommt... mal ganz abgesehen davon, dass das signal tatsächlich schwierigkeiten haben dürfte aus dem fach raus zu kommen..

ich denke du wirst nicht drum rum kommen extra für den sender ein Fach in den body zu fräsen.. aber das würde ich meinem bass nicht antun..

d.

 

schock

Member
Bassix
ß288
Ich werde es einfach irgendwie probieren! Die Antenne bekomme ich raus....
Heute schleife ich erstmal meine Hals um! Der Bandscheifer läuft schon warm....
 

Ibanez

New Member
Bassix
ß240
Die Bässe Die Piller meint sind die "Spaceberger" aus den 80ern.
Ich hab mal einen Bassisten kennengelernt, der noch so ein Teil Gespielt hat. Der war jedenfalls zufrieden damit.

Von der Optik her sehen die genau gleich aus wie die "Steinberger"
Headless und ein Mini-Paddel-Korpus
 

schock

Member
Bassix
ß288
Zu Spaceberger finde ich gerade nur irgendwelche Asiatischen Schriftzeichen im Net... würde mich aber schon interessieren.
Mein Umbau läuft!
Habe nun die Kopfplatte mit der Stichsäge bearbeitet und den Winkelschleifer an den Hals gesetzt... Dem halsprofil hat das nur gut getan. Danach mit 120 er und 400 er Scheliffpapeirdrüber, nacher noch ne Flasche Leinöl exen... Ich bekomme diesen unhandlichen Warwick Corvette bass schonnoch so weit, dass es mit aus der Hand frisst. Jetzt kommen dann noch Sperzel Mechaniken drauf!
Das mit dem Sender werde ich auf jeden Fall versuchen. Mehr als nciht funktionnieren kann es ja nciht. Probleme irgendwas in meinen Bass zu fräsen hätte cih wirklcih nciht. Ist einfach eun Stück Holz. Ich liebe es mehr wenn es individuell auf mich passt. Erst dann bekomme ich ne Beziehung zu dem Baum....
 

moJoe

Active Member
Bassix
ß15.204
Why not? sehen so Deine guten Vorsätze aus?[:D]
Ich denke da jetzt schon ein bisschen länger drüber nach, weil ich nicht der geborene Handwerker bin. Aber so lange Du die Antenne rausbekommst und im E-Fach genügend Platz ist ...
Die Stromversorgung funktioniert ja auch mittels 9V-Block. Sind ja ohnehin häufig in Bässen drin - keine Störeinflüsse, denke ich. Und wenn doch, kann man den Sender extra abschirmen.
Mach das mal!
Nur beim Basswechsel stehst Du vermutlich wieder auf dem Schlauch, bzw. Kabel.[:D] Viel Spaß!
 

Ibanez

New Member
Bassix
ß240
Sorry Piller, mehr weiss ich auch nicht über die Dinger.
Ich kenn in natura nur das eine Instrument vom ex-"Irrwisch"-Bassisten.

Auf Google hab ich auch nur ein zwei Seiten mit ein paar Bildern und haufenweise japanisch gefunden

Ich sollt wirklich mal japanisch lernen [;-)]
 
Oben Unten