'sgott ...

Dorn

BASSODERNIX
Bassix
ß1.885
Ich habe im hohen Alter von 21 Jahren auf Druck meiner Big Band Kollegen mit dem Kontrabass begonnen. Die ersten zwei Jahre wurde der Simandel mit einem Lehrer aus dem Staatstheater gefiedelt. Damals hatte ich einen bockigen Leihbass und selbst bald keinen Bock mehr. Dann erbte ich etwas Geld, kaufte von meinem Lehrer einen Hybridbass und ließ mir den vom Herrn Wilfer einrichten. Da ging die Sonne auf und ich entdeckte Ron Carters Playalong. Das ist jetzt 35 Jahre her und ich kann mir kein Leben ohne Kontrabass mehr vorstellen. Mittlerweile sind noch Massivholz Bässe dazugekommen und ich bin regelrecht süchtig nach ihrem Klang. Es ist, als würde dir ein netter Opa über den Kopf streichen und sagen: "Alles ist gut!"
(lach)
 

6Saiterbass

Active Member
Bassix
ß2.875
Ich habe im hohen Alter von 21 Jahren auf Druck meiner Big Band Kollegen mit dem Kontrabass begonnen. Die ersten zwei Jahre wurde der Simandel mit einem Lehrer aus dem Staatstheater gefiedelt. Damals hatte ich einen bockigen Leihbass und selbst bald keinen Bock mehr. Dann erbte ich etwas Geld, kaufte von meinem Lehrer einen Hybridbass und ließ mir den vom Herrn Wilfer einrichten. Da ging die Sonne auf und ich entdeckte Ron Carters Playalong. Das ist jetzt 35 Jahre her und ich kann mir kein Leben ohne Kontrabass mehr vorstellen. Mittlerweile sind noch Massivholz Bässe dazugekommen und ich bin regelrecht süchtig nach ihrem Klang. Es ist, als würde dir ein netter Opa über den Kopf streichen und sagen: "Alles ist gut!"
(lach)
Leider wird immer noch mit dem Simandl unterrichtet, was vielen Aspiranten teilweise nachhaltig den Spaß verdirbt.
 
 

Oben Unten