sheng?

alice d.

Queen of the Bottom, Bitch!
Bassix
ß17.740
ist das dieses sheng pfui, von dem alle immer so reden???
hört sich an wie ne mischung aus flipperautomat und steeldrum... is aber ein blasinstrument... oh mann, die chinesen sollten sich auf das konzentrieren, was sie können: reis, fahrräder, porzellan...
 

BassManni

Well-Known Member
Bassix
ß8.034
Cooles Teil! Und das einzige Blsinstrument auf dem man mehrstimmig spielen kann.:-) erinnert mich an die alte Kirmesorgel, damals vor dem Riesenrad...|)
 

alice d.

Queen of the Bottom, Bitch!
Bassix
ß17.740
ja, können sie. aber die chinesische musik stößt mir immer auf, weil sie keinen bass haben...
oha, ab 3:30 wird mir das zu heiß. was soll eigentlich der kerl an dem westlichen instrument da?
 

Gast42054

Gesperrter User
Bassix
ß16.408
ja, können sie. aber die chinesische musik stößt mir immer auf, weil sie keinen bass haben...
oha, ab 3:30 wird mir das zu heiß. was soll eigentlich der kerl an dem westlichen instrument da?
pah bass na und ..bei dem guzheng solo wer braucht da bitte einen bass. wenn ich einen absoluten Master beim spielen zusehen und zuhören darf. unglaublich akkurate Technik, Dynamik, Emotion alles auf höchstem Niveau. wenn ich bass will höre ich einen Bassmaster. aber ständig bass das wär mir zu langweilig.
 

alice d.

Queen of the Bottom, Bitch!
Bassix
ß17.740
hier der chinesische versuch, auf der bassvariante der erhu (dieser 2-saitigen fidel, die die junge dame im ersten video so bezaubernd spielt) etwas zu gehör zu bringen:
 

alice d.

Queen of the Bottom, Bitch!
Bassix
ß17.740
ich find es ja immer wieder amüsant, zu sehen, wie manche kulturen hoch melodische musik hervorgebracht haben, andere eher rhythmisch komplexe oder tanzbare... das kann man auch ganz leicht an den verschiedenen tänzen einer kultur festmachen.
und welche wege die verschiedenen kulturen gegangen sind, um ihre musikalischen systeme festzulegen. seitdem ich mal nach meiner ravi-shankar-infizierung versucht habe, das hochkomplexe indische system auch nur ansatzweise zu überblicken... die chinesen spielen beispielsweise traditionell fast keine akkorde. warum?

lustig ist: die lady an der erhu spielt fast blues. zumindest von der auswahl des tonmaterials.

was langeweile oder nicht angeht: ich bin seit je her ein mensch, der gerne rhythmus, beat und bass mag. quasi afrikanisch inspirierte musik. den ganzen rest kann ich mir als psychedelische melodie darüber geben... aber du hast recht: deine beiden ladys feiern da schon ganz hohe kunst ab.
 
 

Oben Unten