Sire MM V7 mit Chromknöpfe


MoreBassMoreFun
MoreBassMoreFun
New Member
Beiträge
13
Ort
Berlin
Bassix
ß3.364
Hey,

so...ich gebe meinen Einstand. Hab gerade die Plasteknöppe gegen Chrom-Knöpfe ausgetauscht. Das ging recht einfach mit einem großen Schlitz-Schraubendreher. Ein dickes Tuch drunter als Kratzer-Druckmarken-Schutz und dann vorsichtig angesetzt. Bei den Doppelpotis vorher die Imbusschrauben lösen. Vor der Montage die Knöpfe auf der Mittelstellung ausrichten. Madenschraube nicht zu feste andrehen. Die Potiachse ist aus Messing und ziemlich weich. Aufwand gering, ca. 20min in aller gebotenen Ruhe

Leider kommen die Sire-Bässe mit diesen billigen Plaste-Knöpfe, was ich nicht verstehe. Ein so schöner Bass kann doch die Knöpfe aus Metall von vornherein bekommen. Ist ja nicht der teuerste Faktor am Bass...

Kostenfaktor bei BigT: 20,90 €

Bezugsquelle: Doppelpoti Einfachpoti

Braucht noch jemand olle Plasteknöppe ? :-)
 

Anhänge

  • IMG_2548.jpeg
    IMG_2548.jpeg
    228,1 KB · Aufrufe: 511
  • IMG_2547.jpeg
    IMG_2547.jpeg
    232,1 KB · Aufrufe: 531
  • IMG_2546.jpeg
    IMG_2546.jpeg
    247,4 KB · Aufrufe: 612
Zuletzt bearbeitet:
Sir Adrian Fish
Sir Adrian Fish
Well-Known Member
Beiträge
1.036
Ort
Hamburg
Bassix
ß198.016
Mit dem Thema habe ich mich auch schon einige Male auseinandergesetzt und auch schon einen Satz Poti-Knöfe vom großen T bestellt. Allerdings bin ich bei meinem ersten zaghaften Versuch, die alten Poti-Knöpfe abzubekommen, gescheitert.
 
MoreBassMoreFun
MoreBassMoreFun
New Member
Beiträge
13
Ort
Berlin
Bassix
ß3.364
Mit dem Thema habe ich mich auch schon einige Male auseinandergesetzt und auch schon einen Satz Poti-Knöfe vom großen T bestellt. Allerdings bin ich bei meinem ersten zaghaften Versuch, die alten Poti-Knöpfe abzubekommen, gescheitert.
Das verstehe ich gut. Ich habe mit einem recht großen Schlitzschraubendreher gearbeitet und habe den Knopf immer eine 1/4 Drehung weitergedreht (vor und zurück). Das braucht etwas Kraft, aber wenn es erst mal etwas gelöst ist, kann man beherzt mit den Fingern an dem Knopf ziehen. Was besser wäre, ist so eine Art Abzieher wie aus dem Kfz-Handel. Evtl. wird es besser sein, wenn man mit 2 Schraubendrehern von beiden Seiten dran geht. Mit Gefühl geht es aber...
 
MoreBassMoreFun
MoreBassMoreFun
New Member
Beiträge
13
Ort
Berlin
Bassix
ß3.364
MoreBassMoreFun
MoreBassMoreFun
New Member
Beiträge
13
Ort
Berlin
Bassix
ß3.364
IMG_2825 (1).jpg
Sire P7 Knöpfe.jpg
Hab mir jetzt einen P7 schenken lassen und die Plaste-Knöpfe gleich in Rente geschickt. Geht wirklich viel einfacher als beim V7.
 
orgeloli
orgeloli
bastelbassicer
Beiträge
6.895
Lösungen
5
Ort
Herbolzheim
Bassix
ß173.947
Hey,

so...ich gebe meinen Einstand. Hab gerade die Plasteknöppe gegen Chrom-Knöpfe ausgetauscht. Das ging recht einfach mit einem großen Schlitz-Schraubendreher. Ein dickes Tuch drunter als Kratzer-Druckmarken-Schutz und dann vorsichtig angesetzt. Bei den Doppelpotis vorher die Imbusschrauben lösen. Vor der Montage die Knöpfe auf der Mittelstellung ausrichten. Madenschraube nicht zu feste andrehen. Die Potiachse ist aus Messing und ziemlich weich. Aufwand gering, ca. 20min in aller gebotenen Ruhe

Leider kommen die Sire-Bässe mit diesen billigen Plaste-Knöpfe, was ich nicht verstehe. Ein so schöner Bass kann doch die Knöpfe aus Metall von vornherein bekommen. Ist ja nicht der teuerste Faktor am Bass...

Kostenfaktor bei BigT: 20,90 €

Bezugsquelle: Doppelpoti Einfachpoti

Braucht noch jemand olle Plasteknöppe ? :-)

Das Problem ist, das man immer denkt, alle Bässe werden gleich gebaut.
Natürlich ist es kein großer Kostenfaktor, wenn ich einen Bass baue und dann potiknöpfe ranschraube die etwas teurer sind.
In der Industrie macht das sehr wohl einen Unterschied, vor allem in diesem Preissegment.
Ich weiß jetzt nicht, was dieser Bass genau im Laden kostet, aber 19% davon gehören dem Staat.
Von dem was übrig bleibt will der Handel 35%
Großhandel und Importeur bedienen sich auch.
Da bleibt nicht viel Geld für die Herstellung. Und dann macht es schon einen Unterschied, wieviel so ein Knöpfchen kostet. Vor allem kostet es das 500 Mal am Tag, denn diese Teile werden ja in Masse vom Band geschmissen.

Oli
 
T
Tom1980
New Member
Beiträge
4
Bassix
ß611
Hallo zusammen.
Habe mir auch neue Knobs von "Harley Beton" geholt. Sieht gleich besser aus. Die normalen Knobs waren auch relativ schnell getauscht. Allerdings die Knobs für Volumen und Mitten, doppelte Version, bekomme ich nicht mehr hin. Hat jemand einen Tipp zum Einbau?
Vielen Dank...Tom
 
IcedZephyr
IcedZephyr
Nicht den heißesten Lauch einer Ahnung...
Beiträge
21
Bassix
ß2.191
Allerdings die Knobs für Volumen und Mitten, doppelte Version, bekomme ich nicht mehr hin. Hat jemand einen Tipp zum Einbau?

Hi Tom, wo hakts? Erst den "Ring" drauf + festschrauben (am besten das Poti dafür in Mittelstellung, damit die Markierung am Ring richtig passt), danach den oberen Teil.
 
T
Tom1980
New Member
Beiträge
4
Bassix
ß611
Hallo. Danke für die schnelle Rückmeldung.
Beim Lösen der beiden Doppelpotiknöpfe ist auch das "Gestänge" mit rausgegangen (ohne Kraftaufwand). Jetzt hält es nicht mehr. Hab ich die Teile abgerissen? Bekommt man evtl. Ersatzteile hierfür?
 

Anhänge

  • 9EB420BB-C905-4943-8DB5-6A57F18EB82E.jpeg
    9EB420BB-C905-4943-8DB5-6A57F18EB82E.jpeg
    186,3 KB · Aufrufe: 419

Sir Adrian Fish
Sir Adrian Fish
Well-Known Member
Beiträge
1.036
Ort
Hamburg
Bassix
ß198.016
Beim Lösen der beiden Doppelpotiknöpfe ist auch das "Gestänge" mit rausgegangen (ohne Kraftaufwand). Jetzt hält es nicht mehr. Hab ich die Teile abgerissen? Bekommt man evtl. Ersatzteile hierfür?
Ähnliches Problem zeigte sich bei mir auch. Habe daraufhin abgebrochen. Allerdings hatten mich die neuen Knöpfe auf den anderen Potis optisch nicht wirklich überzeugt.
 
T
Tom1980
New Member
Beiträge
4
Bassix
ß611
Mir ist jetzt das Gestänge und ein Oberteil des relativ weichen Messingstabes abgebrochen. Jetzt muss ich ihn sowieso zum Fachmann bringen. Aber wie hätte man die Teile richtig tauschen können?
 
Rumms
Rumms
"wot se Fack?!"
Beiträge
2.460
Lösungen
1
Ort
DE
Bassix
ß58.787
Knöpfe lassen sich auch prima mit 2 Teelöffeln abziehen. Natürlich nach unten hin ein Polster schaffen, um Druckstellen zu vermeiden. 2 Teelöffel gegenüberliegend unter den Knopfrand und dann ab dafür...
 
MoreBassMoreFun
MoreBassMoreFun
New Member
Beiträge
13
Ort
Berlin
Bassix
ß3.364
Hallo. Danke für die schnelle Rückmeldung.
Beim Lösen der beiden Doppelpotiknöpfe ist auch das "Gestänge" mit rausgegangen (ohne Kraftaufwand). Jetzt hält es nicht mehr. Hab ich die Teile abgerissen? Bekommt man evtl. Ersatzteile hierfür?

OMG :-O

Bei mir ging es zwar langsam, aber mit bloßen Händen. Jetzt muss ich dazu sagen, dass ich sehr trockene Hände habe.

Kann man(n) das Gestänge mit z.B. Sekundenkleber wieder fixieren? DAs Einzige was mir aufgefallen ist, dass die beiden Potts rechts (von vorn) etwas wackliger sind, als vorher. Die Messingachse der Potts ist wirklich aus sehr weichem Material. Aufpassen und nicht zu fest andrehen!

Da ich auch den V7 habe, ist der Vergleich recht einfach. Ich spiele sehr gerne den P7, wenn es rockiger sein soll. Das Sustain ist mMn ausgeprägter, wie beim V7
 
T
Tom1980
New Member
Beiträge
4
Bassix
ß611
Hallo und vielen Dank für die zahlreichen Rückmeldungen. Leider hat mein V7 jetzt eine neue Platine benötigt. Die Stäbe waren gebrochen und da die Potis nicht einzeln tauschbar waren, ging der Bass zu Thomann und wurde kurzerhand repariert. Jetzt hab ich die neue Elektronikversion verbaut und letztendlich wieder die schwarzen Poti Knöpfe dran. Leider ein teures Vergnügen, aber er läuft wieder und ich finde, es klingt sogar etwas besser
 
Janpeter
Janpeter
New Member
Beiträge
8
Bassix
ß1.485
Hallo zusammen, habe auch neue potis für den v7 gekauft. Die Einfachpotis sind kein Problem, aber die Doppelpotis wollen partou nicht ab.
Nach der Schilderung hier mit dem gebrochenen Gestänge lass ich es dann lieber bleiben, oder gibt es bei den Doppelpotis einen Trick?
 
MoreBassMoreFun
MoreBassMoreFun
New Member
Beiträge
13
Ort
Berlin
Bassix
ß3.364
Ich habe erst die kleinen Potiknöppe mit den Fingern nach oben gezogen, dann die unteren Knöpfe behutsam -aber dennoch mit etwas Kraft- nach oben abgezogen. des mal das mit dem Schnürsenkel. Klingt mir machbar
 
Janpeter
Janpeter
New Member
Beiträge
8
Bassix
ß1.485
Habe schon kräftig an den kleinen oberen gezogen. Da tat sich aber nix. Werd es dann nochmal probieren. Steter Tropfen höhlt den Stein!
 

Oben Unten