SKC Bogart Home

  • Ersteller ltsal
  • Erstellt am
  • Schlagworte
    blackstone bogart graphit skc
ltsal

ltsal

Member
Bassix
ß2.194
Servus Leute es wird Zeit das es ein Sammelpunkt für die bässe von SKC Bogart.
Diese Schätze bekommen nicht genug Aufmerksamkeit und deswegen fang ich mit meinem neuen (alten) Bogart an.

Darf ich vorstellen.
Mein 2012 SKC Bogart Blackstone 20th Jubiläums Edition (Nr.09/20).
Der Body besteht aus dem für Bogart typischem künstlichen Blackstone Schaum material mit Holzkern und mit GFK umhüllt.
Der Hals ist der bekannte Graphithals mit 24 Bünde. Die Hals form ist ein Medium D shape und das Griffbrett ist ziemlich flach.
Ich finde den Hals sehr bequem.

Der Tonabnehmer ist ein Bartolini MM Humbucker in der typischen possition.Der Preamp ist eine 3 Band EQ von Noll mit nachtraglich verbauten Akktiv/Passiv pushpull mit extra passiven tonblende. Der Sound ist nah am Stingray und man hat ganz schnell den Flea/ Tommy Commerford sound.
Aber wenn man auf Passiv schaltet und die etwas zugereht Tonblende schon hat man einen echt guten vintage sound!
Zum Noll preamp kann ich nicht viel sagen weil ich den nicht benutzte.

So damit wir auch was zum gucken haben hier ein paar Bilder.

bogart-1-jpg.421352
bogart-2-jpg.421353
bogart-3-jpg.421354
 
slappi

slappi

Active Member
Bassix
ß4.934
Ich finde die Bogart genial, allerdings find ich die mit Kopfplatte optisch nicht so gelungen.
Die Bässe in Headless-Bauweise sind optisch wie auch handwerklich top. (Ich hab schon mehrere Modele und Ausführungen gespielt). Aktuell besitze ich keinen.
Ich warte aber auf meinem Bogart Sport den Stefan gerade baut. Dann gibt's auch Bilder :bier:
 
Mad Jazz Morales

Mad Jazz Morales

DER Mad Jazz Morales!
Bassix
ß36.735
In Ätna einem Monat komm ich wieder zu Vesuv!
Bei mir wird es ein 32" 6-Saiter Sport Light Headless Fretless. Slimfast-Neck mit liniertem Phenol Griffbrett und "Luminati-Custom-Fretlines", splitbaren Bartolini-Soapbars und passiver Elektronik. Custom-Lackierung suwisu...
 
ltsal

ltsal

Member
Bassix
ß2.194
In Ätna einem Monat komm ich wieder zu Vesuv!
Bei mir wird es ein 32" 6-Saiter Sport Light Headless Fretless. Slimfast-Neck mit liniertem Phenol Griffbrett und "Luminati-Custom-Fretlines", splitbaren Bartolini-Soapbars und passiver Elektronik. Custom-Lackierung suwisu...
Da bin ich dan mal gespannt!

Ich hab den Großmeister vor ein paar Jahren in Mannheim auf der Messe getroffen und dort mal einen von seinen Bässen angespielt.
Damals hätte ich fast mir ein bauen lassen aber ist dann leider nicht dazu gekommen.
 
ltsal

ltsal

Member
Bassix
ß2.194
find ich die mit Kopfplatte optisch nicht so gelungen
Die finde ich eigentlich voll cool. Ist mal was anderes zu Klassichem Fender style Kopf.
Die Ganz alten Kopfplatte die etwas zu seite gehte finde ich auch optisch etwas komisch aber irgenwie auch wieder cool.

Headless finde ich persönlich auch sehr cool. Graphite hals und headless das passt einfach zu einander!
 
Basspekoe

Basspekoe

...schon ein bißchen bassverrückt ;)
Für die Freunde der klassischen Formen wird bald wahrscheinlich wieder Jazzbass-Hälse (und ggf komplette Instrumente) von Bogart geben...

Ich habe noch einen uralten SKC-Hals an meinen JV-Squire. Das kommt (zusammen mit EMGs) mega... :-)
20191119_172210-jpg.421640

Ich hoffe, das ich euch sehr bald auch einen neu gebauten 5-Saiter hier präsentieren kann... Das Projekt nimmt langsam Formen an und den ersten Prototypen hatte ich schon in den Fingern. Der wird gut... :-)

Die neuen Hälse sehen aber so aus...
img-20200910-wa0000-jpg.421641

img-20200910-wa0001-jpg.421642

img-20200910-wa0002-jpg.421643

....was mir aber sehr gut gefällt. :-)




Ich hatte schon viele Bogart Bässe in den Fingern. Alle waren wirklich gute Bässe. Einige klangen neutral, andere eher speziell, wieder andere überraschend anders... Ich glaube, bei den Bogarts sollte man mehrere ausprobieren, um DEN richtigen für sich zu finden. Die haptischen und klanglichen Unterschiede sind doch größer, als man äußerlich sehen kann...
Dazu hat man eine sehr große Auswahl an Möglichkeiten (Pickups, Elektronik, Korpus Material, Bauart,...usw), was die Entscheidung oft nicht gerade einfacher macht... ;-)
 
Zuletzt bearbeitet:
ltsal

ltsal

Member
Bassix
ß2.194
Die haptischen und klanglichen Unterschiede sind doch größer, als man äußerlich sehen kann
Ja das stimmt. Bei Bogart ist über die Jahre einiges an der Materialien verändert worden und das macht schon was aus.
Z.b. der Hals bei meinem Bogart ist nicht so stabil wie andere Graphit Hälse/ heutige Bogart Hälse.
 
Jost Halenta

Jost Halenta

Well-Known Member
Bassix
ß92.117
Ist ein Schack, der aber eigentlich komplett von SKC gebaut wurde (hat man mir so gesagt). Es soll nur ganz wenige davon geben oder es ist sogar ein Unikat. Merkwürdigerweise ähnelt er sehr dem Status Mark King 1 Bass, ist aber deutlich älter. Scheint fast so, als hätte Mark King den irgendwann mal gesehen und hat sich dann sowas als Signature Modell von Status bauen lassen.
schack-skc-mark-king-mediumscale-jpg.422042
 
ltsal

ltsal

Member
Bassix
ß2.194
Ist ein Schack, der aber eigentlich komplett von SKC gebaut wurde (hat man mir so gesagt). Es soll nur ganz wenige davon geben oder es ist sogar ein Unikat. Merkwürdigerweise ähnelt er sehr dem Status Mark King 1 Bass, ist aber deutlich älter. Scheint fast so, als hätte Mark King den irgendwann mal gesehen und hat sich dann sowas als Signature Modell von Status bauen lassen. Anhang anzeigen 422042
Schaut aus wie ein Zwischending aus Alembic Stanley Clark und Status MK.
Wenn man so ein Teil heute bekommen könnte wäre das schon sehr verlockend.
 
schepper

schepper

psychedelic man
Bassix
ß20.184
moin,

guter trööt @ltsal !:great:
na, dann will ich auch mal loslegen.:-)

hier kommt mein bogart schepper spezial.
ich hab ihn mir 2018 bauen lassen nach meinen vorgaben
und mit stefans knowhow und seiner künstlerischen ader.:great:
ein hammerapparat!!! :-):stolz:
ich spiel ihn jeden tag und freu ich des lebens.:rock::juhuu:

img_2332-3-jpg.422572


und... das brüderchen kommt demnäxt...
 
 

Oben Unten