Software für Tabs, Noten, Text, Griffbrettdarstellungen

bigfellow

bigfellow

Silberadler.
Bassix
ß27.858
Hallo,

ich suche eine (!) Software, mit der ich "an einer Stelle" (Bass-) Lehrmaterial erstellen kann.
Also: Tabs, Noten, Text und optimal auch Griffbrettdarstellungen-

Bisher kopiere ich mir die Geschichte aus verschiedenen Programmen zusammen...

Gibt's da was?
 
Groovy McBass

Groovy McBass

stolzer Papa!
Bassix
ß15.384
Wie wäre es mit Guitar Pro? Griffbrettdarstellungen macht es aber nur als Akkorde für die Gitarristen. Kann aber alles andere.

Grüße!
 
G

GerdO

Well-Known Member
Bassix
ß16.511
Musescore kost nichts. Griffbretter kann man damit aber nicht darstellen. Tabs und Noten sehr gut. Bis man alle Funktionen beherrscht, vergeht eine gewisse Zeit, dann kann man (ich) aber recht zügig damit arbeiten.
 
Zuletzt bearbeitet:
  • Like
Reaktionen: FF
bigfellow

bigfellow

Silberadler.
Bassix
ß27.858
Danke soweit, ich möchte aber nochmal präzisieren... Ich stelle mir ein Programm wie eine Textverarbeitung vor, mit der ich druckfertige Seiten erstellen kann, die eben nur neben Text, auch Noten, etc. enthalten.
Im Ergebnis soetwas, wie wir es in den Lehrbüchern finden...
 
bigfellow

bigfellow

Silberadler.
Bassix
ß27.858
Also etwa so:
upload_2016-12-19_20-3-43.png
 
lemBass

lemBass

Alone in the dark, Where ' demons are torturing me
Bassix
ß17.781
wenn's auch was von ratiopharm sein darf:

https://tuxguitar.de.softonic.com/

text geht zwar "nur" in zeile (s. anhang, habe mal kurz auf die schnelle die demo datei verhunzt), aber mglw. geht da noch was ...
 

Anhänge

  • tux-demo.pdf
    35,4 KB · Aufrufe: 266
bigfellow

bigfellow

Silberadler.
Bassix
ß27.858
Danke, aber ich meine wirklich nicht nur Songtext, sondern wirklich einige Absätze wie oben bei dem Beispiel aus Tom's Lehrbuch.
 
Ray Mahogany

Ray Mahogany

rude finger
Auch solche Bücher werden nicht mit einem Programm erstellt.
Der Notensatz wird in der Regel in einem dafür geeignetem Programm gemacht und dann per Grafik in den Buchsatz eingefügt.
Normalerweise schreibt man den Text in einem Programm, setzt die Noten in einem anderen und in einer dritten Software wird das dann zusammengeführt.
Es würde mich sehr wundern, wenn es die von Dir gesuchte Kombination von Funktionen in einer einheitlichen Oberfläche gäbe.
Ist eigentlich auch nicht sinnvoll...
 
lemBass

lemBass

Alone in the dark, Where ' demons are torturing me
Bassix
ß17.781
Danke, aber ich meine wirklich nicht nur Songtext, sondern wirklich einige Absätze wie oben bei dem Beispiel aus Tom's Lehrbuch.
Schon klar. War auch nur ein Kurztest und als Blick über den Tellerrand zu verstehen. Allerdings habe ich in der Zwischenzeit feststellen können, dass da dann doch nicht "mehr" geht. (ist ja auch von ratiopharm ;-)) - Hinweis für sonstige Mitleser -

Ansonsten hat Ray schon Recht: Lehrbücher und ähnliches werden mit einem professionellen Layoutprogramm gestaltet. Die sind i.d.R. sehr umfangreich und sehr teuer.
Falls Du ein Programm hast, um PDF Dateien bearbeiten zu können, könntest Du mit diesem einem PDF Export aus tuxguitar nachträglich Text hinzufügen. Oder Bild der Partitur in Schreibprogramm einfügen und dann ergänzen. Ist natürlich alles Gebastel und Lowbudget, aber das ist (leider) alles, von dem ich berichten kann ...

Edith: typo
 
Zuletzt bearbeitet:
downstroke

downstroke

Knowledge Navigator
Bassix
ß4.681
Ich benutze immer eine Kombination aus Guitar Pro für die Noten und einem Text- bzw. Layoutprogramm. Es muss nicht immer Adobe Indesign sein, für den Hausgebrauch reich z.B. auch Scribus (Open Source!). https://www.scribus.net/

Folgendes Beispiel ist mit Guitar Pro und Word entstanden. Die Noten müssen von Guitar Pro z.B. als PDF oder PNG exportiert und an entsprechender Stelle eingefügt werden.

All_Right_Now__Christina_Aguilera.jpg
 
4low

4low

Über-Bayudankse
Ich finde Reflow ganz gut... da kannst Du zumindest Noten und Tabulatur (nutze ich nur selten - daher kann ich dazu weniger sagen) gut darstellen... allerdings ist das noch ein wenig buggy und teilweise recht instabil (zumindest auf meinem Mac) - deshalb nutze ich meistens Notion (auf dem iPad - da gibt es glaub ich noch keine Desktop Version...)...
Bezüglich Text dazu setzen: würde ich so einfach wie möglich machen, also z.B. in Word einbinden - aus der Schublade gibt's da glaub ich nix.
 
G

Gast72603

Gesperrter User
Bassix
ß8.480
Benutze seit ner Weile auch nur 2 Programme für alles, Guitar Pro und Inkscape (hat bei mir auch Office ersetzt)
Das einzigste was mir fehlt, hätte gerne ein schmales Programm das Midi-Noten als List, Drum oder Keyeditordarstellung in eine Vektorgrafik umwandelt.
 
Zuletzt bearbeitet:
  • Like
Reaktionen: Ens
 

Oben Unten