Speaker für alte Orange 4x12 (Gitarren-)Box gesucht

Dieses Thema im Forum "Verstärker, Lautsprecher" wurde erstellt von uncool sam, 23. Dezember 2018.

  1. uncool sam

    uncool sam what we do is secret

    Bassix:
    ß92.243
    Moin,
    ich hab' hier noch eine alte Orange 412 aus den 70ern stehen, die ich entweder verkaufen oder reaktivieren möchte.
    Orange 4x12 -02.JPG
    Für Gitarre ist mir das Vieh deutlich überdimensioniert und viel zu schwer.
    Keine Ahnung, was der Trümmer wiegt, aber so 30kg sicherlich. Das Holz ist dick und schwer.
    Die Box ist relativ geräumig und verfügt über keine Reflex-Öffnung, die Rückseite ist abschraubbar.

    Ganz früher habe ich darüber auch Bass gespielt und dabei 2 Speaker zerschossen. Die wurden damals gegen belastbarere Celestion G12-65 getauscht, wo ich sie dann aber nicht mehr lange gespielt habe wegen Umstieg auf Gesang.
    Um die Box vollwertig für Bass nutzen zu können müssen da kräftige Pappen rein, mein Traum wären Electro Voice EV 12L, aber das wird mir glaub ich zu kostenintensiv.

    Hat hier jemand eine Idee welche Speaker ich da reinbauen könnte?
    Ich würde gern auf 8 Ohm gesamt kommen, also wohl ebenso pro Speaker.

    Oder ich verkaufe sie.


    cheers
    us
     
  2. Kong

    Kong R.I.P., Mikki

    Bassix:
    ß147.344
    Bei der Speakerfrage kann ich zwar nicht helfen...

    ....aber alle Orange - Gitarren - Boxen sind etwas größer als die der Konkurrenz, auch die 212".

    Liebe Adventsgrüße von einem Basser, der mit einem Orange-Freak (im Sinne von "weit mehr als ein Fan") in der Band spielt. Und einem mit Marshall - Fetisch.
     
    uncool sam gefällt das.
  3. TheBug

    TheBug Mehr Bässe weniger Kilos

    Bassix:
    ß83.188
    Eminece Basslite s2012 kriegst für n hunni das Stück, sonst emi beta 12a
     
    uncool sam gefällt das.
  4. f_luxus

    f_luxus Hauptsache es basst im Handgepäck...

    Bassix:
    ß60.470
    Welche in geschlossenen Boxen wenig bis gar keinen Sinn machen...
    Mein Tipp: Eminence Beta 12, die funktionieren gut in geschlossenen Boxen und können auch richtig Bass. Kosten neu ca. 75€ das Stück.
     
    Zuletzt bearbeitet: 23. Dezember 2018
    E-A-D-G und uncool sam gefällt das.
  5. uncool sam

    uncool sam what we do is secret

    Bassix:
    ß92.243
    Joa, das wäre schon was. Funzen die in geschlossenen Cabs?
    Allerdings möchte ich mir die Option für Gitarre offenhalten, somit wäre ich mehr für hoch belastbare Gitarren-Speaker.
     
  6. lallys

    lallys Well-Known Member

    Bassix:
    ß14.340
    Fane souveraign, funzen geschlossen in 412 er super (eigene Erfahrung). Auch nicht teuer...
     
    uncool sam gefällt das.
  7. olbass

    olbass A Nordish Bass Nature!

    Bassix:
    ß24.301
    Wie wäre es den mit den Oberton EV12L Nachbauten?http://www.lautsprechershop.de/inde...sprechershop.de/chassis2/oberton-12-l-300.htm
     
    uncool sam gefällt das.
  8. f_luxus

    f_luxus Hauptsache es basst im Handgepäck...

    Bassix:
    ß60.470
    Ja
     
  9. f_luxus

    f_luxus Hauptsache es basst im Handgepäck...

    Bassix:
    ß60.470
  10. BuzzFahrer

    BuzzFahrer Well-Known Member

    Bassix:
    ß5.204
    Warum soll das nicht gehen? Wenn der Kollegen ohnehin in Richtung Ketarre gehen will? EV 12l in ner 4x12 Marshloch Box geht! wird halt brettig! Aber fürn Steve Harris Sound geil! Das Problem trat dann eher bei der geschraubten Rückwand auf die habe ich dann verleimt weil's einfach nicht richtig dicht war. Die Rückwand kann sonst schöne perkussive effekte produzieren. Die Marshall 4x12" Gitarrenkisten haben ohnehin sehr dünne Rückwände. Wie gesagt das kann schon Kesseln wäre aber heute auch nicht mehr meins weil's eher mittig wird. :bier:
     
    uncool sam gefällt das.
  11. beate

    beate Bassteltante

    Bassix:
    ß265.494
    M.E. eher in Bassreflex; geschlossen habe ich noch nicht probiert. Mein Beta 12A werkelt in einer Reflexbox.

    In der Orange-Kiste würde ich wenn (und nur nach vorheriger Simulation) den Alpha-12a testen oder den Emi Beta 12-LTA. Das ist das Ding mit dem Schwirrkonus, und der passt tatsächlich besser in geschlossene Boxen. Ganz im Unterschied zum deutlich unterschiedlichen Beta-12-ohne-LT (dem "normalen" Beta-12).

    Zum Sound: der Beta 12LT ist ziemlich breitbandig. Den würde ich eher nicht an der Gitarre verwenden wollen. Und der normale Beta-12 ist vom Klang her ein toller Lautsprecher für eine dicke Archtop, aber weniger gut für Rock, weil in den Höhe eher weich.
     
  12. uncool sam

    uncool sam what we do is secret

    Bassix:
    ß92.243
    Warum nicht? Zuviel Bässe?
     
  13. beate

    beate Bassteltante

    Bassix:
    ß265.494
    Zu viele und vor allem viel zu hoch hinaufreichende Höhen. Das wird grätzig klingen.
    Eine meiner Lautsprecher besitzt so einen Flatterkonus. Klingt mit der Gitarre grätzig, dafür kann man ihn aber notfalls als Gesangslautsprecher verwenden.
     
  14. uncool sam

    uncool sam what we do is secret

    Bassix:
    ß92.243
    Na toll. :rolleyes:
    Hmm, das ist vielleicht gar nicht so schlimm, denn da muss mein Spiel sowieso "gezähmt" werden.

    Fröhliche Weihnachten btw! :-)
     
  15. beate

    beate Bassteltante

    Bassix:
    ß265.494
    Danke! Ebenfalls frohe Festtage!
     
  16. the.bassman

    the.bassman Active Member

    Bassix:
    ß6.522
    Hallo,

    4 Stück EVM 12 L wären vom Gewicht her schon heftig.

    Ich hörte von einem Kollegen, der in einer Marshall-Box (ursprünglichen Gitarren-Box) vier Eminence Kappalite 12 Zoll fährt und damit wohl recht zufrieden scheint.

    Grüße
     
  17. f_luxus

    f_luxus Hauptsache es basst im Handgepäck...

    Bassix:
    ß60.470
    Ich seh den nicht für Bassanwendungen in geschlossenen Boxen. Zu hart aufgehängt, zu schwerer Antrieb. Das geht einfach am Prinzip vorbei. Das tolle an geschlossenen Boxen ist ja gerade dass man durch das Feder/Masse System eine bestimmte Kompression erreicht und eben nicht durch Aufhängung und Magnetfeld. Was mir zu dem Thema noch einfällt, wär mal den Marc Sieben anzurufen und zu fragen ob du 4 von seinen 12" Speakern für geschlossene Boxen bekommst. Das sind mein ich Fostex oder so (vorsicht Halbwissen). Die sind den GK 150MB Speakern nachempfunden und dürften im Rudel für ganz schön Fundament sorgen.
     
  18. BuzzFahrer

    BuzzFahrer Well-Known Member

    Bassix:
    ß5.204
    Stimmt, geht aber trotzdem. Ist halt brettig und laut kann man aber mit Mitte raus Bässe rein im Zaun halten. Der 12L ist eigentlich überhaupt kein großer "Basslautsprecher" in heutigem Sinn. Selbst in der Zeck 2x12" Bassreflex geht das nicht besonders tief. Aber irgendwie klingen die Dinger halt geil und haben einen hohen Wirkungsgrad wie der 15L auch. Ich würde heute auch andere vorziehen aber eine 4x12 mit EV hat halt was, auch bei Ketarren.:bier: Hat vor allem was an Gewicht!
     
    uncool sam und f_luxus gefällt das.
  19. beate

    beate Bassteltante

    Bassix:
    ß265.494
    Man sollte halt ausprobieren, dass es passt. Im Vergleich zum zum Beispiel Delta 12 fehlt mir beim Beta halt "irgendwas".
    Vermutlich ist das eher das etwas unterschiedliche Partialschwingungsverhalten des Konus als die "Menge" der Höhen. Und auch der Delta ist ja bass-geeignet und im Vergleich zu typischen Gitarrenlautsprecher nicht unbedingt der Höhenkreischer.

    Aber für nen "jazzigen" Ton ist der Beta klasse.
     
  20. BuzzFahrer

    BuzzFahrer Well-Known Member

    Bassix:
    ß5.204
    Genau das iss es. Wenns passt, bassts. Das kann dann dry und Error werden. Was beim einen schön ist, ist beim anderen kack... etc. Ich kann nur sagen das ne 4x12" mit EV für mich geil geklungen hat.
    Auch eine mit Celestion Sidewinder S12-150 war geil. Das ging in Richtung EV war aber günstiger und auch leichter. Keine Ahnung ob's die noch gibt?!
    Egal man könnte das auch noch weiterspinnen. Indem man nur 2 EV12L o.ä. einbaut und die anderen beiden Löcher verschliesst, bzw. dort Bassreflexkanäle/Löcher einbaut. Dann habe die beiden Zwölfer mehr Volumen zu verfügung und es wird bassiger. Oder man baut 2 EV Zwölfer o.ä. ein und 2 Langhuber mit niedriegerer Resonanfrequenz als subwoofer. Da sind der Phantasie keine Grenzen ... . Dat muss jeder selbst wissen wie viel Arbeit er investieren will. ;-)
     
    f_luxus gefällt das.