Speaker Reparieren


R
Route 66
New Member
Beiträge
13
Bassix
ß1.751
Kann mir jemand im Forum vielleicht Weiterhelfen ?
Suche im Raum Köln eine Werkstatt die Lautsprecher Reparieren kann. Kurz zu meinem Anliegen:
Ich habe eine ältere Box mit 15-er Speaker die ich möglichst im Originalzustand belassen möchte, leider tut sie nicht mehr so ihren Dienst. Es ist ein leichtes Brummen/Flirren im Nachklang zu hören. Die Membran,Zentrierspinne scheinen o.k. zu sein,,beim Durchmessen der Ohmzahl ist auch alles o.k. vielleicht ist die Schwingspule nicht mehr richtig an ihrem Platz.
Raum Köln wäre gut,, im Netz habe ich leider nichts in der Nähe gefunden.
Danke,, und Grüße ins Forum

Friedrich
 
Stratitis
Stratitis
Erklärbär und Simulant :-)
Beiträge
7.250
Lösungen
9
Ort
32457
Bassix
ß159.851
Hast Du die Box schon mal auf Undichtigkeiten gecheckt? Besonders bei geschlossenen Boxen entstehen an solchen Stellen Windgeräusche, die sich wie ein Speakerdefekt anhören.
Ich hatte mal so einen Fall, wo eine der 8 Schrauben für den Speaker einfach fehlte (beim Zusammenbau vergessen worden). Durch das verbleibende Loch pfiff es regelrecht durch.
Bei alten Boxen waren es auch gerne mal Klinkenbuchsen, die innen nicht abgedichtet waren, besonders wenn die Box zwei Klinkenbuchsen hat. Das hilft zumindest ein Blindstecker, wenn es pfeift.
Ansonsten... Speaker ausbauen und mal freiluft prüfen. Mit einem Sinuston (Generator, Keyboard oder Smartphone-App) nach der Frequenz suchen, wo der Speaker rappelt. Checken, ob die Anschlusslitzen an die Membran schlagen. Bei älteren Speakern mit dünnem Blechkorb nd schweren Magneten konnte es auch schon mal passieren, dass sich der Korb leicht verzogen hat. Ruppiger Transport und hartes Absetzen fördern das auch noch.
Drück die Membran mal mit allen 5 Fingern gleichmäßig rund um die Kalotte in Richtung Magnet, um die Schwingspule nicht zu verkanten. Meist ist dann auch ein leises Schaben zu hören.
Einen alten Celestion habe ich vor Jahren mal wieder gerichtet, weil sich der Korb minimal verzogen hatte.

Wenn gar nix mehr hilft:

http://www.speaker-repair.de/ in Hannover
 
deeptone
deeptone
Well-Known Member
Beiträge
1.743
Bassix
ß5.843
Hört sich vielleicht etwas seltsam an ... aber stell die Box bitte einmal auf den Kopf.
Hintergrund ist das bei älteren Speakern manchmal die beweglichen Teile des Speakers anfangen nach unten zu hängen. In diesem Fall würde die Schwingspule im Magnetspalt anstehen u. Geräusche verursachen.

Sollte das Geräusch dann verschwunden sein bau den Speaker einfach verdreht ein, also einfach den unteren Teil nach oben.

Dann könntest du tatsächlich wieder länger Freude an ihm haben.

Vielleicht hast du ja Glück ;-)
 
R
Route 66
New Member
Beiträge
13
Bassix
ß1.751
Hallo,, und danke für die schnellen Rückmeldungen an Lallys und Stratitis.
@Stratitis,, bestens beschrieben,, und lieben Dank für die ausführliche Antwort. Erklärbär...gut gemacht ;-)!
Du hast den Nagel bzw. Klinke auf den Kopf getroffen. Die Box hat zwei Klinkenbuchsen,, nicht geschlossen sondern mit Bassreflex. Der Korb ist meines Erachtens i.O. da noch Massiv aus Druckguss,, die so genannten Anschlußlitzen liegen auch frei,,das mit dem Drucktest hat sich bestätigt wie du Vermutet hast. Es ist dieses Schaben zu hören (ca. auf 11 Uhr Stellung)
Im ausgebauten Zustand nochmals Getestet,, jedoch ist eine genaue Ortung nicht möglich. Es hört sich an der Sicke und an der Kalotte gleich an.
Wie auch immer,, da muss wahrscheinlich Operiert werden.
 
R
Route 66
New Member
Beiträge
13
Bassix
ß1.751
Hi Deeptone,, scheint so das wir fast gleichzeitig Gepostet haben.
Das habe Ich schon mal Versucht,, die Box einfach auf den Kopf gestellt,,jedoch nicht mit der erhofften Wirkung. Das mit dem verdrehten einbauen kann ich auch mal ausprobieren. Danke für den Tip.
Schön das hier geholfen wird. Man(n) immer noch was dazulernen.
 

Similar threads

 

Oben Unten