Sperrmüll-Fund: Carlsbro "Stingray Bass" Combo

I

icedzephyr

Guest
Es ist immer wieder interessant, was manche Leute als Sperrmüll vor die Haustüre stellen...

die Tage stand hier in der Nachbarschaft ein alter Carlsbro Verstärker im Vorgarten. Leider finde ich nicht all zu viel Infos dazu im Netz. Das Combo-Gehäuse sieht nach Marke Eigenbau aus - der Amp ist ein "Carlsbro Stingray Bass" - offenbar ein englischer Low-Budget Verstärker aus den 80ern. Der Speaker ist irgend ein Monacor 15er.

Hier gibts ein paar Bilder:







Klanglich gibt die Kiste, so wie sie ist erst mal nicht viel her - klingt muffelig langweilig aber immerhin laut.
Mit 'ner anderen Box dran (FMC 1128 EX) sieht die Sache schon ganz anders aus. Da geht richtig die Post ab. Der EQ ist dank Staubbefall kaum zu gebrauchen, aber die fünf "Band Pass Filters" Knöppe machen witziges Zeug und führen zu durchaus coolen Sounds.

Der Reihe nach gedrückt:
Lo: Mummeliger Vintätsch-Sound mit sehr zurückhaltenden Hochmitten und Höhen - dafür schöne Tiefmitten und Bässe.
Lo-Mid: Mehr Mitten, dezent mehr Treble, untenrum aber immer noch dick und warm.
Mid: Ooups... Mitten-Öck!! Bässe ordentlich beschnitten, dafür viel viel mehr Mitten und Hochmitten. Treble eher zurückhaltend. Stichwort: Umgedrehte Badewanne, nasse Füße. Cooler Dengel-Rocksound. Ziemlich unbequem zu spielen, aber mit Sicherheit sehr durchsetzungsfähig.
Hi-Mid: Kommt sehr ausgewogen - ordentlich Mitten, eher zurückhaltende Hochmitten, dafür deutlich mehr Treble. Tiefmitten und Bässe sehr schön warm und dicht. Für mich so der Allround-Sound.
Hi: Badewanne halt. Für meinen Geschmack aber noch zu viele Hochmitten - klingt etwas scharf.

Der rote "Deep" Knopf macht das, was druff steht. Mehr Tiefbass. Selbst bei recht geringen Lautstärken kommt der 12er in meiner FMC-Box schon ganz schön in Bewegung, wenn das Ding aktivier ist - hab ihn sicherhaltshalber bei höheren Lautstärken aus gelassen.

Apropos höhere Lautstärken: Das Teil ist schweinelaut - da kann meine kleine Synq-Endstufe getrost einpacken.

Insgesamt finde ich die Kiste gar nicht mal schlecht - passt mit leicht rotzigem Ton ziemlich gut zum Prezi.

Hat jmd. von euch schon mal so ein Ding gespielt und hat nähere Infos?

:bier::bier:
Sam
 
Zuletzt bearbeitet von einem Moderator:

mikki

Hesslischer Hesse aus Hessistan
und brennen tut das holz vom combo sicher auch wunderbar da drinnen, also, im ofen!
(ach, ich sehe gerade, der braten für den beheizten ofen sitzt ja auch schon da, falscher hase, lecker)
 

Metalfist

schnell und böse
Ab und zu findet man die sehr günstig in den Gebrauchtanzeigen.
Wertvoll scheinen die also nicht zu sein.

Aber wenn die Endstufe Dampf macht, dann kannst du ja viel Spass damit haben.
Wenn das Gehäuse Eigenbau ist und nicht gut klingt würde ich den Amp davon befreien.

Dann mal aufmachen, aussaugen oder mit Druckluft-Kompressor durchblasen.
Vielleicht hilft das auch bei den Potis.
Zuerst durchblasen, dann sehr oft hin und her bewegen, oft hilft das schon.

Wenn das nicht geholfen hat, dann sind die Potis sehr bedient und du musst die tauschen, aber das kostet nicht die Welt und lohnt sich.
 

Logabass

Passives Member
Bassix
ß31.359
Nicht böse sein für das Folgende :D

Das hatte schon einen Grund warum das Dingens auf dem Sperrmülls stand. Diese wummerigen, furchtbaren Kisten sind u. a. dafür verantwortlich, dass es heisst 15er klingen beschi....äh bescheiden und taugen nix. Ein Bekannter von mir hatte in den 80igern so ein Carlsbro Vieh...Cobra glaube, schrecklich. Aber ich will Dir Deine Nostalgie nicht nehmen. :D An den ich mich erinnern kann, der hatte aber einen Reflextunnel unten, so wie es aussieht ist die Kiste verbastelt oder es war noch ein Vorgänger.
 
I

icedzephyr

Guest
Ab und zu findet man die sehr günstig in den Gebrauchtanzeigen.
Wertvoll scheinen die also nicht zu sein.

Aber wenn die Endstufe Dampf macht, dann kannst du ja viel Spass damit haben.
Wenn das Gehäuse Eigenbau ist und nicht gut klingt würde ich den Amp davon befreien.

Dann mal aufmachen, aussaugen oder mit Druckluft-Kompressor durchblasen.
Vielleicht hilft das auch bei den Potis.
Zuerst durchblasen, dann sehr oft hin und her bewegen, oft hilft das schon.

Wenn das nicht geholfen hat, dann sind die Potis sehr bedient und du musst die tauschen, aber das kostet nicht die Welt und lohnt sich.
Das werd ich die Tage mal in Angriff nehmen - hatte ich ohnehin vor. Das Chassis ist fast 70 cm breit und passt als "Top" quasi nirgendwo drauf. Ist vielleicht eine gute Beschäftigung für nen langen Winterabend den Amp in ein schickes, kleineres Gehäuse zu bauen.
 
I

icedzephyr

Guest
Nicht böse sein für das Folgende :D
Achwatt!!
Was willste erwarten? Nix halt. Wie gesagt, mit ner anständigen Box klingt das Teil nicht schlecht. Vielleicht lässt sich was draus machen. Entsorgen kann man die Kiste immer noch - oder ne Blume rein pflanzen und innen Garten stellen :-P
 

Semigradler

ja mei
Bassix
ß7.229
Dein erster Bild geht als Gesamtkunstwerk durch. Also wirklich das ist ein sehr schönes Bild. Ofen, Katze, Fell, Bass, das passt sehr gut zusammen. Der Heizlüfter in der Mitte ist der notwendige Kontrast. Super!
 

Lindex

El Cheapo
Bassix
ß45.711
Ich hatte 1981 als allerersten Amp einen Carlsbro Cobra, 90W, auch mit den lustigen 5 Schaltern, müsste ein 10er oder maximal 12er Speaker gewesen sein.

Hab ich eigentlich ganz gut in Erinnerung, aber wie gesagt, erster Amp überhaupt, und mit zarten 14 Lenzen...
 

BassTart

verrickt, donnergevögelt und röhrenkrank
Bassix
ß31.456
Dein erster Bild geht als Gesamtkunstwerk durch. Also wirklich das ist ein sehr schönes Bild. Ofen, Katze, Fell, Bass, das passt sehr gut zusammen. Der Heizlüfter in der Mitte ist der notwendige Kontrast. Super!
Find' ich auch! Klasse Bild!:-) Deine Mieze scheint ja 'ne ziemliche Immobilie zu sein, wenn sie sich nicht mal rührt wenn du deinen Combo auseinandernimmst!:D
 

Tomfisch

Basst!
Bassix
ß18.706
So mies waren die Amps eigentlilch gar nicht und ne Billigmarke war Carlsbro m.E. damals auch nicht. Aber stimmt schon - die Stingray Combovariante (war oben am Gehäuse leicht abgeschrägt) war bleischwer und der Speaker war furchtbar. Aber als sehr laut hatte ich den auch in Erinnerung und diese 5-Knopf-Presets waren klanglich auch nicht so verkehrt. Schade, dass ich den Amp nicht mit den heutigen Boxen hören konnte. Der aus unserem Musikverein ist nämlich bestimmt auch irgendwann in den Sperrmüll geflogen....
So sah das Teil damals aus:
 

eknus

Member
Bassix
ß803
Habe selber eine Carlsbro Box 2x15, macht mit meinem Mywatt ordentlich Alarm und einen Hochtöner vermiss ich da auch nicht.
Selbst ein Basserkollege,
der bei uns ab und zu mal spielt und sonst nur auf seinem eigenem Zeug (Glockenklang),
spielt dann über diese Kombi.
Übrigens, die Box hat in den 80er neu Ca. 1000 DM gekostet.
 

TomW

Rubber Soul
Bassix
ß92.599
Da gab's früher im G&B-Forum einen Kollegen, der hat nebenbei mit den Carlsbro-Teilen gehandelt ... war glaube ich aus dem Elsaß ... klang interessant, aber zu kompliziert in der Verkaufsabwicklung ...
 

Kong

R.I.P., Mikki
geiler ofen, geie fliesen, geiler bass, geile mieze - hässlicher Sperrmüllamp ;-)
Na hör ma......

Was glaubst du, wie "stylish" mein erster Amp,
ein F.A.L. Kestrel 115" ausgesehen hat......?

Der 115" Ampeg - Combo, den ich aus der Zeit in Erinnerung habe, war auch keim Ausbund an schönem Industriedesign.

Da waren die HH aus der damaligen Zeit richtig futuristisch dagegen.
 

mikki

Hesslischer Hesse aus Hessistan
Na hör ma......

Was glaubst du, wie "stylish" mein erster Amp,
ein F.A.L. Kestrel 115" ausgesehen hat......?

Der 115" Ampeg - Combo, den ich aus der Zeit in Erinnerung habe, war auch keim Ausbund an schönem Industriedesign.

Da waren die HH aus der damaligen Zeit richtig futuristisch dagegen.
ich hab die hh bassmaschine zwar "nur" als topteil...
...zum glück.
spiele ich sogar auch noch live.
 

Anhänge

Oben Unten