Stainless Steel 45/135

Soonix

Active Member
Bassix
ß4.583
Ich bin auf der suche nach stainless Steel Saiten für einen 5String bass. Jedoch sollte es mindestens ein 45/135 er Satz sein da ich ein AGCDF Tuning spiele. Bis jetzt bin ich lediglich au warwick blacklabels und daddario gestossen.
Ich Spiele im Härteren aber melodiösen Berreich.

Welche Saiten könnt ihr empfehlen?
 

TheBass

Well-Known Member
Bassix
ß47.236
Stimmt. Bei den RS66 gibt's allerdings sehr viele Kombinationen und fast jede Stärke als Einzelsaite. Man könnte z.B einen Steve Harris Set nehmen (E=110) und dann eine passende h-Saite (H-Saite gibt's bis 175 = Stärke Abschleppseil ;-)) dazukaufen.
 

Soonix

Active Member
Bassix
ß4.583
Danke für den vorschlag, leider sind die steve Harris flatwounds. Bei der H Saite gibt es von roto nichts zwischen
130 und 175. Das Abschleppseil ist mir doch ein wenig zu stark...
 

Soonix

Active Member
Bassix
ß4.583
Bin gerade noch über die LaBella HRS gestolpert. Kenne die LaBella's aber überhaupt nicht, was könnt ihr mir darüber erzählen? Der preis mit ca 21 euronen ist jedenfals heiss, wobei der preis zweitrangig ist. Zahle Lieber ein bischen mehr und habe freude daran.
 

Soonix

Active Member
Bassix
ß4.583
Schwanke nun stark zwischen den daddarios und den HRS.
Die daddario gibt es in 50/135 also die hohen saiten auch bisschen dicker. Spiele von der stärke einen gleichen Satz von ernieball, die sind ganz gut für mein Tuning. Aber halt Nickel, wovon ich wegkommen möchte.
 

schubi

tiefer ist geiler
Bassix
ß74.150
Pyramid Stainless ... die stellen die dir in verschiedenen alltäglichen und auch nicht-alltäglichen Stärken und Längen her. Sehr neutral, guter Bass, piano-artige Höhen ... aber nicht viel mojo in den Mitten. Entweder kommt das vom Bass oder es klingt erstmal dünner als mit NPS Saiten. Im härteren Bereich kann das allerdings auch von Vorteil sein ... :zyklop:
 

Soonix

Active Member
Bassix
ß4.583
hab die Saiten bekommen und wollte sie soeben aufziehen, jedoch gibts es da ein kleines Problem, doch sieht selber...
IMAG0073.jpg
IMAG0074.jpg


Die E Saite oder in meinem Fall die D Saite ist nicht bis zu wenig lang dick gewickelt, dadurch liegt sie zu tief und berührt den 1. Steg. Mein Bass ist ein LTD F-5E, also nichts besonderes. Die anderen Saiten sind OK wobei die B Saite gerade so geht.

Was denkt ihr, ist die Saite fehlerhaft? oder bin ich zu blöd?
 

Soonix

Active Member
Bassix
ß4.583
Problem vorläufig gelöst.

IMAG0077.jpg



Sicher nicht optimal, dafür vorübergehend Spielbar. Meinem Wunschsound zudem schon sehr nahe.

Die ersten eindrücke der Saitene sind ansonsten auch sehr gut. sehr Angenehm und zudem auch schnell zu Spielen, trotz der enormen Dicke. Doch ernsthaft testen werde ich sie erst im Bandgefüge können.
 

TheBass

Well-Known Member
Bassix
ß47.236
LTD F-5E - was für ein Bass ist das ? Welche Mensurlänge hat der ? Ist das evtl. ein String Through ? Bei String Through benötigt man evtl. Saiten in Super Long Scale.
 

TheBass

Well-Known Member
Bassix
ß47.236
Auf meinem Lakland 55-02 (35") habe ich die EPS 220-5 drauf. Die passen nur, wenn ich die Saiten nicht durch den Body aufziehe. Sonst ist der dicke Teil der Wicklung bei der B-Saite zu kurz. Allerdings macht die String-Trough Montage sowieso kaum einen wahrnehmbaren Unterschied aus. Ich bilde mir ein, nach 20sec einen winzigen Hauch mehr Sustain zu hören, wenn ich die Saiten per String-Trough Montage aufziehe. Aber wer spielt schon einen Ton für mehr als 20sec. ?
 

Mitglieder jetzt online

Oben Unten