~~~Stuart Spector - Homebase~~~

ich habe echt Streß vom P-Bass auf den Spector zu wechseln, ich greife dann sehr gerne zwei Halbtöne daneben :embarrassed:
Das geht mittlerweile bei mir wenn ich zwischen den Bässen wechsel(was ich live eh nie mache).
Hölle war mal kurzfristig einen headless live spielen zu müssen. Ich bin eh schon kein Äktschnmän auf der Bühne - da bin ich zur Salzsäule erstarrt um nicht ständig in die Grütze zu greifen :ugly: .
 
Diesen Samstag: wer im Rheinland ist und auf Metal steht, kommt zum Butcher Fest in Troisdorf. 6.4., 19 Uhr, Jugendkulturcafe.
Spector-Action garantiert- und Metal 😛
Ja, habe den Flyer auch schon gesehen:
428bbddf-7018-41bd-b052-6b867e02eef4.jpeg

Leider ein bisschen weit weg.
Die Kumpels von Fleshworks sind cool drauf. Auf jeden Fall mal reinschauen, wer Zeit hat!
 

Der erste Käufer von meinem blauen NS5XL war natürlich extrem begeistert von dem Bass, hatte mir aber dann nach vier Wochen mitgeteilt, dass er ihn leider wieder verkaufen muss, denn er spiele in einer anderen Band nur Fretless und nachdem er wochenlang nur den Spektor gespielt hat, war seine Intonation auf dem Fretless futsch. So ergonomisch auch der Body ist so unkomfortabel ist der weit aus dem Body ragende Hals.
 
So ergonomisch auch der Body ist so unkomfortabel ist der weit aus dem Body ragende Hals.
Schon ein paar mal hier geschrieben:
Dein ex 5XL hat die wirklich ungünstige Kombination von 35 Zoll und weit nach links angesetzter Mensur/Brücke.
Wäre mir auch zu lang, sieht man hier gut:
Heute haben die Euros und US den Hals wesentlich weiter nach innen versetzt.
Hier bei dem Classic 5 sieht man das schon ganz deutlich plus nur 34er Mensur
Bei den 35er Euros ist die Brücke noch weiter nach hinten gesetzt, deswegen sind 34er Classic und die 35er gleich lang.
Die neuen US sind heute auch wesentlich kürzer gebaut:

Die alten SSD 5er aus den 90ern sind eher wie die heutigen Euros geschnitten.

Spector ist nicht gleich Spector.
 
Ah ja. Danke für die Info.
Es scheitert nun aber an den astronomischen unglaublich Neupreisen. Den hier hatte ich mal angefragt.
 

Anhänge

  • IMG_3238.jpeg
    IMG_3238.jpeg
    134 KB · Aufrufe: 33
astronomischen unglaublich Neupreisen.
Ja, das haben wir ja mittlerweile alle verstanden, das du die Neupreise astronomisch findest :ugly: :ugly: :ugly: .
Ich glaube wenn man die Preise mal mit kühlen Kopf durchrechnet und schaut wer da was wie dran verdient - ich glaube super reich wird keiner mit diesen Bässen.
Löhne sind gestiegen, vor allem 2022 war die Inflation in den USA für ein so reiches Land gewaltig, Lebenshaltungskosten sind massiv gestiegen, in Amiland zahlst du auch mal gerne für ein Kilo Mehl eher 4-5 statt einem Euro. Wenn einen die Preise stören, einfach nicht kaufen.
Die Euros sind auch gut angezogen, wobei die Preise auch wieder etwas gefallen sind.
1970 hat man in der BRD entspannt 2500DM für einen Fender Jazz Bass bezahlt, das konnte sich kaum Jemand leisten. Würde heute Inflationsbereinigt über 5000Euro entsprechen.

Es kommt immer auf die Perspektive an.
 
Falls noch jemand n 4 LX sucht:

Gerade bei #Kleinanzeigen gefunden. Wie findest du das?



Ht schon einiges erlebt , ist aber noch iO. Hatte ihn dort kurz in der Hand.
 
Falls noch jemand n 4 LX sucht:

Gerade bei #Kleinanzeigen gefunden. Wie findest du das?



Ht schon einiges erlebt , ist aber noch iO. Hatte ihn dort kurz in der Hand.
Schon ein bisschen stolz der Preis, wobei ich weiß das man da auch noch mal mit den Leuten reden kann oder nehmen was in Brauchbares Zahlung.
 

Similar threads

Mac_News
Antworten
0
Aufrufe
1K
Mac_News
Mac_News
bassic_matthias
Antworten
0
Aufrufe
4K
bassic_matthias
bassic_matthias
lubobass
Antworten
14
Aufrufe
4K
lubobass

Zurück
Oben Unten