Suche growlige Zerre, oder so ähnlich....

Tornadone

Mein Hochtöner heißt 15L
Bassix
ß61.692
Servus Leit,

jetzt dacht ich mir ich frag einfach mal, weil ich mich ziemlich weit meinem Soundideal genähert habe, aber es stockt... und ich bin doch so kurz davor....
Ich suche einen Treter, der mir einen tiefen growlig-grummeligen, angezerrten Sound mit genügend Bassfundament gibt.
Probiert habe ich folgendes, was in die Nähe dessen geht, was ich will:
-MXR Bass Octave Deluxe: Die Growl-Funktion ist super, gibt mir aber nur mit Oktaver genügend Schub und Oktaver will ich net. Ist mir zuviel unten rum und für mich nicht einsetzbar
-Auch vom EHX Micro Synth war die Zerre teilweise ziemlich geil. Aber wiederum nur zusammen mit etwas Oktaver.
-Mom. Habe ich den Darkglass B3K (mit viel Drive, aber Blend nur ein Viertel auf) und dahinter den EBS Multicomp mit maximalem Gain. Das find ich schon recht geil, könnte aber noch etwas mehr "blubbern"

Ich hoffe man kann einigermaßen erahnen was ich suche. Sound ist immer sooo schwierig zu beschreiben.
Gibt es für so nen Sound einen Effekt? Ich will eigentlich weg von mehreren und am liebsten die vorhandenen gegen was eintauschen, was letztendlich passt. (Bis auf den MXR hab ich übrigens noch alle)
Amp ist der 200er Weber, der clean bleiben soll. Ich will das definitiv davor hängen.

Ich bin gespannt....

Viele Grüße.

rooman
 

schubi

tiefer ist geiler
Bassix
ß74.639
Was für einen Bass spielst du? Der B3k passt meiner Meinung nach auf deine Beschreibung wie die Faust aufs Auge ...

Am Bass kann man mit Spieltechnik, Anschlag, Saiten und Höhe der Pickups noch viel rausholen.
 
Hat Dein Grundsound Dir den genug Wumms oder soll das Pedal da noch einen draufsetzen?
Gute Drives/Zerren etc. lassen ja bässtenfalls das Fundament genau so wie es ist.
Such mal Beispiele bei YT, das hilft oft.
 

Tornadone

Mein Hochtöner heißt 15L
Bassix
ß61.692
Ich spiele einen Sandberg Cali Jazz. Das Fundament da passt schon. Ich finde auch die Dynamik und die Blendmöglichkeit vom B3K echt hammermäßig, aber es fehlt mir irgendwie eine Art Blubbern. Mir fällt nicht wirklich ein Vergleich dazu ein. Tiefes Grollen könnte man vielleicht noch dazu sagen. Vielleicht, wenn man soundmäßig einen Fuzz ans eine Ende der Skala stellen würde, dann wäre das das andere Ende....
Ich meine so wie ich`s hab finde ich`s ja schon ziemlich geil, aber irgendwie hab ich da noch was anderes im Kopf.... Und 2 Pedale sind halt auch blöd. Dann müsste wieder ein drittes dazu um beide gleichzeitig schalten zu können.
 

Tornadone

Mein Hochtöner heißt 15L
Bassix
ß61.692
Soll eigentlich fast immer an sein. D.h. in einzelnen Passagen abschaltber sein. Overdrive dazu hätte ich ja den B3k, den ich bei belieben zuschalten kann. Ein Pedal mit 2 Knöppen wär natürlich auch was. Ich hab also kein Problem ein Pedal zuzuschalten um mehr Zerre zu bekommen, aber jetzt hab ich für den noch nicht ganz meinen Vorstellungen entsprechenden Grundsound schon 2 an.
Wie schon geschrieben ist der Sound eben noch niucht 100%ig das, was ich so im Kopf hab. Die Schaltbarkeit ist dann das nächste Thema...
 

Tornadone

Mein Hochtöner heißt 15L
Bassix
ß61.692
Also den Vintage Microtubes finde ich etwas "blubberiger" als den B3K, aber auch nicht so wirklich.

Das mit so nem Sägezahn kommt wirklich gut hin, nur muss es dafür nicht wirklich ein komplettes Synth sein. Alles was da immer noch mit dran hängt ist mir zuviel. Oder gibt`s den Zahn auch solo?

Ich hab mich auch noch an das Web-Projekt mit dem Bass Amuser erinnert und mir mal die Soundfiles reingezogen... DAS kommt meinem Sound schon ziemlich nahe: http://hpbimg.someinfos.de/workshops/soundfiles/bass-amuser_dirt.mp3

U.U. muss ich mich irgendwann einfach mal an diesen Amuser wagen.
 

jam_bass

ohne Status
Bassix
ß69.081
Hmmm..., dem vom Bass naturgemäss mitgegebenen Growl (wenn er den knurrt) am nächsten kommt mMn. ein dezenter Chorus, wenn's zusätzlich gezerrt sein soll, würde ich statt Distortion oder Fuzz eher Overdrive nehmen.
 
 

Oben Unten