Suche gutes Drumprogramm für PC ....

schneebass

schneebass

...?!...
ich suche ein drumprogramm, welches sich wie ein drumcomputer bedienen lässt, also pattern via taktung zusammenstellen. sound sollte annähernd natürlich sein (soll im wesentlichen für rock stücke genutzt werden). zudem sollte es möglich sein den gesamten track als wave datei abzuspeichern, damit ich dann das ganze in mein musikprogramm "einarbeiten" kann.
ich bin ein analoger mensch, also sollte das ganze auch eher intuitiv zu händeln sein.

im netz habe ich "hydrogen" gefunden. im prinzip schon ok, sounds eher naja, aber bekomme den track nicht als wave abgespeichert.

irgendjemand ideen? danke im vorraus.
 
DeusVult

DeusVult

Active Member
Bassix
ß4.394
Rüste einfach einen Midi Channel mit der VST deiner Wahl aus? (welches Drum Programm kommt heute nur als standalone aus?)
Klingt ja so, als würdest du versuchen zweigleisig zu fahren und mit import / export zu arbeiten. Wozu? Intuitiv ist das auch nicht gerade was du machst.

EZ Drummer und superior drummer fallen mir dazu spontan als third party Anbieter ein.
Das MT Powerdrumkit ist auch ein fähiger Klassiker und das gibts sogar für lau.
Je nachdem was für eine DAW zu nutzt, kannst du auch nach packs ausschau halten, wenn dir der mitgelieferte stock umfang nicht taugt (bezogen auf die dry kits, oftmals verständlich).
Ansonsten mal nach sample packs schauen und dir dein kit mit one shots selbst zusammen stellen.
Ich nehme an das eigentliche sounddesign und processing möchtest du ausm weg gehen. So organisch und mixfertig wie möglich aus der Dose? Schau mal nach ersterem und letzterem
 
Zuletzt bearbeitet:
f_luxus

f_luxus

Hauptsache es basst im Handgepäck...
Bassix
ß11.930
Wirklich natürlich klingt es eigentlich nur wenn du die Drums z.B. mit einem MIDI Keyboard oder Pad selbst einspielst. Natürlich gibt es heute auch Funktionen wie "humanize", aber besser ist es wenn du die Drums einspielst und dann ggf. prozentual quantisierst und ggf. bearbeitest. LG
 
Bassphalanx

Bassphalanx

Von nix kütt nix
Bassix
ß37.112
Addictive Drums!
Hab einige durch, und ist meiner Ansicht nach Spitzenklasse und leicht zu bedienen, mehr braucht es nicht :great:
Geht standalone und Vst. Allerdings kommt mir deine Vorgehensweise auch komisch vor. Wozu beats exportieren?? Kann man doch einfach in der DAW lassen und somit auch nachträglich bearbeiten....
 
schneebass

schneebass

...?!...
man merkt mir an, dass ich ein absoluter leihe bin, gell?? :D :D :D :D

DAW bedeutet was?

ja, ich würde 2 gleisig arbeiten, stimmt. aber damit könnte ich um. bin eh ein analoger mensch, der es möglichst simple braucht. aber lasse mich auch eines besseren belehren...
 
lordbasstard

lordbasstard

Well-Known Member
Bassix
ß77.347
DAW steht für Digital Audio Workstation, also das aufnahmeprogramm, logic, cubase, protools usw.

das zweigleisige macht es in deinem fall eher komplizierter. wenn du einen computer mit einer DAW hasst und ein usb keyboard dann kannst du einfach mit der tastatur einen beat einspielen. erst kick & snare, dann die becken & hihat. da kannst du auch blöcke machen. ein block ist die strophe, ein anderer block ist der chorus, ein block der break, prechorus, intro, outro, was auch immer. die kannst du in der daw dann hin und her schieben falls du das arrangement ändern willst, in der dynamik ändern wenn es zum ende hin intensiver werden soll, den chorus noch mal einfügen wenn er zum schluss hin doppelt gespielt werden soll usw.

es gibt bei ez drummer (und vermutlich auch in den anderen programmen) auch jede menge fertige beats, die man aber immer noch bearbeiten kann (wenn zB ein beckenschlag an einer stelle nervt dann fliegt der raus). da kann man sich auch erst mal einen song zusammen klicken.

einen einfacheren weg halbwegs realistische drums die auch zum song passen zu programmieren fällt mir nicht ein.
 
schneebass

schneebass

...?!...
Alles was auf Deinem Computer klingt kannst Du als WAV abspeichern. Bei Linux tut's das Miniprogramm "Audio-Aufnahme" oder sonst auch Audacity und Dutzende andere
dachte ich auch, hier gehts leider nicht. scheint aber möglicherweise nicht an meiner dummheit zu liegen, sondern an der fehlerhaften version. werde ich nochmal checken.
 
Bassphalanx

Bassphalanx

Von nix kütt nix
Bassix
ß37.112
An deine derzeitige Arbeitsweise wúrde ich keinen Gedanken mehr verschwenden.
Besorg dir ne günstige DAW (Studio One, Reaper etc.) und fuchs dich da rein. Das geht schnell und Tutorials gibts zuhauf. Und man hat alle Möglichkeiten.
Die Updatepolitik von Cubase finde ich persönlich im Vergleich zu teuer...
 
F

ffetzer

Active Member
Bassix
ß5.778
Ich stand vor einiger Zeit vor der gleichen Frage, wollte aber etwas, das ohne PC funktioniert. Hydrogen ist gut, insbesondere in Verbindung mit einer DAW. Aber es ist einfach auch mit einem gewissen Aufwand verbunden.
1. Die einfachste Lösung: https://www.bassic.de/kleinanzeigen/digitech-sdrum.18772/ - kann nicht viel, aber das, was es kann, ist klasse! Gabs bei mir leider nicht gebraucht, würde ich mir aber sofort holen, hätte ich nicht schon eine Lösung.
2. Ähnliches Konzept ("Easy Compose"), aber etwas mächtiger und nicht in Pedalform: https://www.boss.info/de/products/dr-880/
3. Ein komplett eigener Drum Computer. Ich habe hier einen Alesis SR-18 (https://alesis.de/sr-18), mit dem man auch ganze Songs programmieren kann (und der im Gegensatz zu den meisten anderen Drum Machines auch für Rock und Blues geeignet ist). Den Vorgänger, SR-16, gabs hier schon 1-2x in den Kleinanzeigen.

edit:
Ah, und zumindest die letzte Lösung kann die Signale per Midi ans Interface und Hydrogen schicken. Oder eben das Audio-Signal, je nach Qualität der Drum Sounds.
 
Zuletzt bearbeitet:
touchdown

touchdown

Well-Known Member
Bassix
ß14.094
Der gerade angesprochene Sdrum ist bei mir auch im EInsatz, wenn es ganz schnell gehen soll, zum Üben und Ideen entwickeln.
 
TheBass

TheBass

Well-Known Member
Bassix
ß87.674
Hydrogen reicht mir schon. Ist fast schon zuviel für mich. Mir würde auch noch 'was Einfacherers reichen. Mein Übungssetup ist das HX Stomp + Kopfhörer, angeschlossen am PC als MP3 Zuspieler. Da reicht mir ein einfaches Drumprogramm um zu verschiedenen Patterns zu üben. Jetzt fehlt mir in der besch.... Drummerlosen Coronazeit nur noch eine gute Datenbank mit vielen Hydrogen Drumpatterns.
 
 

Oben Unten