suche was Preci-mäßiges für C-F-A#-D#-Tuning


Der Tüftler
Der Tüftler
...schraubt am Sound
Beiträge
432
Ort
DE
Bassix
ß26.658
Ich habe ein Luxus-Problemchen:
In meiner (Cover)-Band spielen wir von QOTSA "No One Knows". Dafür habe ich meinen Fender USA Std. Preci mit entsprechenden Saiten für CFA#D#-Stimmung bespannt.
Das klingt super, passt!!! (Im Original-Song spielt der wohl auch einen Preci.)
Das hat aber den Nachteil, dass ich meinen tollen Preci jetzt (wegen dem "komischen" Tuning) nur noch für dieses Lied verwenden kann. Das finde ich sehr schade. Nicht, dass ich nicht genügend Bässe hätte, aber einen USA-Preci nur für einen Song zu reservieren gefällt mir nicht. Zumal wir den Song auch nur 1-2mal im Monat auf der Probe spielen.
Jetzt überlege ich mir einen "billigen" Preci-mäßigen Bass für dieses Tuning zuzulegen.

Hatte kurz an einen gebrauchten "Jack & Danny" oder "Harley Benton" gedacht, aber ganz so günstig muss es nun auch wieder nicht sein.
Preislich sollte es bitte nicht mehr als 250,- sein. Gerne viel weniger. Gebrauchtkauf ist Trumpf.
Es bieten sich Squier, Yamaha BB, ....an. Tja, jetzt fällt mir gerade nix mehr ein.

Also, was könnt ihr mir so im Bereich 150-250€ vom Gebrauchtmarkt dafür empfehlen? Es soll nach Möglichkeit schon unbedingt optisch und soundmäßig in Richtung Preci gehen.
 
der_knorker
der_knorker
Precifizierter
Beiträge
644
Lösungen
1
Ort
DE
Bassix
ß20.299
Wenn du auf's Tone-Poti verzichten kannst, werf ich noch den Squier Chris Aiken in den Raum. Für meine Krachtruppe hab' ich den einen Ganzton tiefer gestimmt im Einsatz.

@Der Tüftler: da hab ich dafür auch gleich noch eine Frage an dich :-) welche Saiten verwendest du denn für die CFA#D# Stimmung? Da bin ich immer noch nicht so ganz zufrieden. Hatte Anfangs die Steve Harris Rotos, da fehlte mir aber doch für die Slap-Parts der Attack und aktuell sind DR Sunbeams drauf...schon weit besser, aber ein wenig mehr Zing und Wumms würd' ich mir wünschen und vom Zug her könnte es auch minimal mehr sein.
 
Der Tüftler
Der Tüftler
...schraubt am Sound
Beiträge
432
Ort
DE
Bassix
ß26.658
@ Reddy: Squier VM PJ gefällt mir schon mal ganz gut.... Danke
EDIT: den gibt es auch in einem schicken Blau: "Lake Placid Blue"....sehr hübsch. Den in günstig und gebraucht...das wäre schon was.

@ der_knorker: ich habe gerade diese hier drauf: https://www.thomann.de/de/dunlop_steel_060120_set.htm
Bin damit recht zufrieden. Ich musste nur ganz minimal den Hals nachziehen. Sound ist recht gut. Nicht perfekt, aber für den einen Song ist das schon völlig OK. Meine Bandkollegen sind aber total begeistert. Das liegt aber sicher an den sehr tiefen Frequenzen, die einem fast den Atem rauben...
Es gibt noch DRs für Droptunings, aber die kosten (glaub ich) knapp 40,-€.

Tone-Poti ist bei dem Song immer voll offen - also könnte das auch weg.
 
Zuletzt bearbeitet:
bass_ennyday
bass_ennyday
Active Member
Beiträge
419
Lösungen
1
Ort
DE
Bassix
ß10.279
Es gibt noch DRs für Droptunings, aber die kosten (glaub ich) knapp 40,-€.

^ DR DDT (DropDownTuning) ... von 38,00 auf 42,00 € gestiegen, diese Saiten spiele ich ausschliesslich, erstaunlicherweise klingen diese Saiten für (meine Ohren) im "ausgelutschtem" Zustand besser als neu.

Ich lese mal heimlich mit, suche auch gerade einen günstigen Squier Preci für C-Standard (Stonerrock) ...
 
Der Tüftler
Der Tüftler
...schraubt am Sound
Beiträge
432
Ort
DE
Bassix
ß26.658
^ DR DDT (DropDownTuning) ... von 38,00 auf 42,00 € gestiegen, diese Saiten spiele ich ausschliesslich, erstaunlicherweise klingen diese Saiten für (meine Ohren) im "ausgelutschtem" Zustand besser als neu.

Ich lese mal heimlich mit, suche auch gerade einen günstigen Squier Preci für C-Standard (Stonerrock) ...

Die DRs würde ich gerne testen wenn wir ein paar mehr Songs mit dem Tuning hätten. Aber so soll es günstig bleiben.

Du bist gerne eingeladen hier mit zu lesen, brauchst du nicht heimlich machen. Ist bestimmt für viele interessant das Thema.

Unsere Nachbarband spielt ausschließlich Stoner... find ich mega. Aber die sind soooooooo laut.
 
BiBaBass
BiBaBass
Viel zu lernen ich noch habe!
Beiträge
727
Ort
DE
Bassix
ß16.373
Ich habe ein Luxus-Problemchen:
In meiner (Cover)-Band spielen wir von QOTSA "No One Knows". Dafür habe ich meinen Fender USA Std. Preci mit entsprechenden Saiten für CFA#D#-Stimmung bespannt.
Das klingt super, passt!!! (Im Original-Song spielt der wohl auch einen Preci.)
Das hat aber den Nachteil, dass ich meinen tollen Preci jetzt (wegen dem "komischen" Tuning) nur noch für dieses Lied verwenden kann. Das finde ich sehr schade. Nicht, dass ich nicht genügend Bässe hätte, aber einen USA-Preci nur für einen Song zu reservieren gefällt mir nicht. Zumal wir den Song auch nur 1-2mal im Monat auf der Probe spielen.
Jetzt überlege ich mir einen "billigen" Preci-mäßigen Bass für dieses Tuning zuzulegen.

Hatte kurz an einen gebrauchten "Jack & Danny" oder "Harley Benton" gedacht, aber ganz so günstig muss es nun auch wieder nicht sein.
Preislich sollte es bitte nicht mehr als 250,- sein. Gerne viel weniger. Gebrauchtkauf ist Trumpf.
Es bieten sich Squier, Yamaha BB, ....an. Tja, jetzt fällt mir gerade nix mehr ein.

Also, was könnt ihr mir so im Bereich 150-250€ vom Gebrauchtmarkt dafür empfehlen? Es soll nach Möglichkeit schon unbedingt optisch und soundmäßig in Richtung Preci gehen.


Einen zusätzlichen Bass kaufen für ein Stück? In einer Coverband?
Ein Stück, dass ihr vielleicht in einem Jahr gar nicht mehr spielen wollt?
 
Tornadone
Tornadone
Mein Hochtöner heißt 15L
Beiträge
2.419
Ort
DE
Bassix
ß86.334
Is doch O.K. Momentan hat er `nen Bass für gut über 1000 € für ein Stück....
Ich kann das voll nachvollziehen. Und am außerdemsten ist Basskaufen gut für`s Gemüt. :stolz:
 
Der Tüftler
Der Tüftler
...schraubt am Sound
Beiträge
432
Ort
DE
Bassix
ß26.658
Auf der einen Seite ist es natürlich Unsinn für einen Song einen Bass zu kaufen, aber es ist genauso Unsinn einen (sagen wir mal) hochwertigen Bass dafür zu verschwenden. Ist beides irgendwie doof.
Ich bin euch für jeden Denkanstoß in jede Richtung dankbar.

Ein neuer (wenn auch in meinen Augen) billiger Bass ist immer reizvoll. Ich tüftel und spiele gerne mit neuem Kram.
Die Idee mit dem neuen Bass gefällt mir also sehr gut. Und wenn er dann doch irgendwann überflüssig sein sollte, verkaufe ich ihn halt wieder. Bei Gebrauchtkauf hält sich der Verlust in Grenzen.
 
schafhalter
schafhalter
الحب هو أساس كل شيء
Beiträge
4.527
Bassix
ß21.878
Haben wir auch gecovered. Mein Tipp: Hipshot Detuner (eventuell Doublestop). Stimmt auf C und D; im Original spielt er ja auch Drop C...
 
big_thomas
big_thomas
Well-Known Member
Beiträge
712
Ort
DE
Bassix
ß17.205
.....ich habe meinen Steve Harris P bass mint emg pu aufgerüstet und pyramid drop c satz drauf....... Aber Muss Es echt sein? Zu Hause höre ich unterschiede,wenn ich den Bass wechsle, bei der Probe fällt das keinem,nicht mal Mir auf xx(
Ist nicht ideal, Sind Mir in der kombi etwas..lasch?also die saitenspannung noch verbesserungswürdig Finde ich....Oder eben doch eine Hsaite drauf schnallen :-/

Achso,sonst Finde ich pyramid empfehlenswert....
 
Zuletzt bearbeitet:

Stratitis
Stratitis
Erklärbär und Simulant :-)
Beiträge
7.239
Lösungen
9
Ort
32457
Bassix
ß159.463
Das ist ja kein Drop C sondern "Full C" . Da kannst Du im Prinzip einen nicht zu dicken BEAD Satz Saiten draufpacken und alles einen halben Ton höher stimmen.
Ein Preci mit einem ordentlichen Prügel von Hals sollte das locker können.
 
Der Tüftler
Der Tüftler
...schraubt am Sound
Beiträge
432
Ort
DE
Bassix
ß26.658
Ich setzte das Thema jetzt erstmal "auf Eis". Darum kümmere ich mich erst demnächst. Möchte gerade andere "Probleme" angehen.
 
 

Oben Unten