TC Electronics BG 250 GAIN REGLER

vorstufe

vorstufe

Member
Bassix
ß2.516
Hallo, ich habe mir einen gebrauchten BG 250 geholt. Mir ist aufgefallen, das beim Gain Regler erst so kurz unter 2 ein Ton kommt. Kennt ihr das Problem ?
 
Reddy

Reddy

Love changes everything
Wo is das Problem ?
Der Gain is ja zum regeln der Eingangsempfindlichkeit und dein Bass
wird kaum soviel Output haben das der auf
2 schon den Amp zum clippen bringt
 
Reddy

Reddy

Love changes everything
Is doch im Prinzip Schnuppe.
Wie gesagt wird dein bass bei 2 kaum clippen.
Wirst den Poti denk ich mal richtung 9 Uhr bewegen müssen das eventuell clipping kommt.
Versteh nicht ganz wo das Problem ist
 
Kong

Kong

R.I.P., Mikki
Da ist schnell Abhilfe geschafft.

Zuerst suchst Du Dir nen schönen Holzklotz, auf den Du den BG 250 drauf legen kannst. Dann suchst Du Dir nen Holzhammer oder handlichen Vorschlaghammer und schlägts einmal mit voller Wucht auf den BG 250.

Nie wieder Probleme mit dem Gain-Regler. :D

@vorstufe: Nicht böse sein wegen dem zynischen Post, ich mag die TC - Toaster einfach nicht. Aber Du musst Dir über die Funktion eines Gain-Reglers klar werden. Er regelt die Eingangsleistung des Signals vor der Klangregelung. Es spielt überhaupt keine Rolle, wann ein Ton auf dem Regelweg kommt, so lange Du das Gain so weit aufdrehen kannst, dass das Signal kurz vor dem Clippen ist bzw. in Clipping geregelt werden kann.

Gain sollte immer so weit aufgedreht sein, dass die Clipping - Anzeige, meisst eine LED, meisstens aus bleibt, jedoch bei harten Anschlägen aufflackert. Dann passt das. So kann man verschieden "heisse" Ausgangsleistungen von Bässen ausgleichen.

Auch wenn der Regler erst bei der Stellung "2" anfängt, überhaupt einen Ton zu übertragen, spielt das keine Rolle.

Noch ne abschliessende Frage: Hast Du an Deinem Bass den Lautstärke-Poti voll aufgedreht? Wenn der halb zu ist, muss man selbstverständlich auch das Gain am Amp weiter hoch drehen.
 
 

Oben Unten