Technisches Problem: Orange Tiny Terror 500 Bass Amp


L
Lionthatch
New Member
Beiträge
2
Bassix
ß310
Hallo Leute,

ich habe ein ungewöhnliches Problem mit meinem Bassverstärker "Orange Tiny Terror 500W". Etwas ähnliches habe ich bisher leider nicht gefunden, daher der neue Thread.

Vor ein bis zwei Jahren hatte ich das Problem schonmal, jetzt wieder: Nach einer Weile des Spielens nehmen Lautstärke und Druck bis auf ein Minimum ab, gleichzeitig leuchtet die orangene Power-Leuchte schwächer und geht sogar aus. Es bleibt ein nur noch sehr leiser Ton. Früher hatte ich das Problem selten, es ist hin und wieder nach längerer Spielzeit aufgetreten. Dann war es verschwunden. Seit ein paar Monaten ist es wieder da und kommt immer zufälliger. Letztens war es sogar sofort da, nachdem ich den Amp eingeschaltet habe.

Ausgeschlossen habe ich bisher folgende, mögliche Ursachen:
- Kabel (sowohl Power als auch Klinke und Boxenkabel)
- Bass
- Pedalboard
- Box
- Röhren (habe ich gewechselt)
- generell alle Einstellungen
- Warmup der Röhren (immer mind. 10 - 15min.)
- Standort der Steckdose

Ich habe den Amp nun in Reparatur gegeben und die haben einen "Langzeittest" gemacht. Sie wissen allerdings auch nicht genau, woran es liegt. Es wurde nur eine Vermutung geäußert, man könne etwas an der Verbindung Netzteil zur Platine auswechseln, irgendeine Spule, die wohl mit der Powerzufuhr zu tun. Leider kenne ich mich da auch nicht gut aus. Jedenfalls soll das 200€ kosten und ich bin mir unsicher, ob ich das nur auf einer Vermutung basierend ausgeben soll. Leider gibt es derzeit keine anderen Reparaturideen. Ich habe natürlich auch keine Garantie mehr, klassisches Wasserkocherproblem.

Für Ideen bin ich sehr dankbar!

Beste Grüße,
Leo

PS: im Orange Forum scheinen Leute das gleiche Problem zu haben, jedoch auch ohne Lösung:

https://forum.orangeamps.com/viewtopic.php?f=3&t=55314
 
Zuletzt bearbeitet:
Talisker
Talisker
No religion! Except for Bad Religion!
Beiträge
5.997
Lösungen
1
Ort
Frankfurt
Bassix
ß258.198
Wenn die Powerlampe ausgeht, ist das ein Zeichen, dass die Betriebsspannung zusammen bricht. Ein Kurzschluss kann es nicht sein, da würde die Sicherung auslösen. Bleibt Netztravo(teuer). Gleichrichter (billig), Glättungsspule(gibt es die überhaupt?) und Steckverbinder(halte ich für das wahrscheinlichste).
 
lazarus_04
lazarus_04
schalltechnik04.de
Beiträge
4.071
Lösungen
1
Ort
DE
Bassix
ß169.303
@Flobert kennt sich beim Tiny Terror aus. Vielleicht kann er helfen!

Ich kenne das Verhalten! Ein Freund hatte das gleiche Problem mit dem TT, damals konnte ich nicht helfen, da ich keine Schaltplänen für das Teil bekommen konnte. (Inzwischen hab ich welche.)

edit: meine natürlich den Terror Bass
 
Zuletzt bearbeitet:
uncool sam
uncool sam
what we do is secret
Beiträge
11.087
Ort
DE
Bassix
ß192.336
Moment...ich kenne keinen Orange Tiny Terror Bass, kann es sein, daß das Tiny überschüssig ist? :gruebel:
 
furtco
furtco
Active Member
Beiträge
123
Ort
DE
Bassix
ß2.689
Der Tiny Terror ist ein Gitten-Amp. Er meint wahrscheinlich den Bass Terror. Die sehen exakt gleich aus.

Ich möchte momentan meinen Bass Terror 500 loswerden, falls das mit der Reparatur nichts wird. Das Problem kenne ich nicht.
 
L
Lionthatch
New Member
Beiträge
2
Bassix
ß310
Ja, ich meinte natürlich den OTB, nicht Tiny, auch wenn er klein ist, sorry.

Wenn die Powerlampe ausgeht, ist das ein Zeichen, dass die Betriebsspannung zusammen bricht. Ein Kurzschluss kann es nicht sein, da würde die Sicherung auslösen. Bleibt Netztravo(teuer). Gleichrichter (billig), Glättungsspule(gibt es die überhaupt?) und Steckverbinder(halte ich für das wahrscheinlichste).

Danke für den Tipp, das ist hilfreich! Ich habe heute mit Trius korrespondiert - die machen den dt. Orange-Support-Kram, wie es aussieht - und das weitergegeben. Daher vertrau ich denen jetzt auch einfach mal, da es nicht soviele Alternativen zu geben scheint.
 
Flobert
Flobert
Well-Known Member
Beiträge
6.561
Lösungen
2
Ort
DE
Bassix
ß164.637
Bleibt Netztravo(teuer). Gleichrichter (billig), Glättungsspule(gibt es die überhaupt?) und Steckverbinder(halte ich für das wahrscheinlichste).

Schaltnetzteil. Der "Netztrafo" ist da, aber das Zeug ist unkaputtbar.
-> Ich vermute den Fehler allerdings auch im Netzteil.

Die orangene Lampe wird mit der Heizspannung der Vorstufenröhren betrieben. Normalerweise halten solche Doppeltrioden ja ewig....aber...haste evtl. andere übrig um diese mal zu tauschen?

upload_2017-9-25_21-3-4.png

Könnte evtl. auch der Elko C117 nach dem 6V Spannungsregler (GND-mit Diode D110 angehoben) sein, der die Spannung runterzieht -> F4?

Ansonsten: Muss man sich das halt mal anschauen. Stromlaufpläne habe ich.

Ach ja: Wenn du keine Ahnung hast: PFOTEN WEG! Schaltnetzteil! Die beissen!
 
Rhino-
Rhino-
Purist
Beiträge
8.145
Lösungen
1
Ort
Südniedersachsen
Bassix
ß410.328
Das ist doch ein stinknormaler 6v längsregler. Mit der Silizium Diode am Gate auf 6.7V angehoben.
Diese Regler der LM Serie Schützen sich selbst gegen Überstrom und Überhitzung. Es könnte schon reichen wenn er nicht mehr vernünftig auf dem Kühlkörpern aufliegt und schwups, bricht die Spannung zusammen. Man müsste mal vor und nach dem Regler messen um sich Klarheit zu verschaffen.
Natürlich könnte man mal die Röhren ziehen und dann die Lampe beobachten. Evtl. Gibt es hier auch einen Schluss. (Keine Angst, man kann nichts kaputt machen wenn man ohne Röhre einschaltet)

Was mich ein wenig wundert ist. Das die Sicherung F4 nicht gekommen ist.

Wesentlich komplizierter wird es wenn schon vor dem Regler die Spannung nicht stimmt ( da sollten ca. 9-11V anlegen) dann hat das Schaltnetzteil einen an der Waffel.
 
Talisker
Talisker
No religion! Except for Bad Religion!
Beiträge
5.997
Lösungen
1
Ort
Frankfurt
Bassix
ß258.198
Wenn die ungeregelte Spannung zusammenbricht, müsste auch der Lüfter stehen bleiben...
Nicht, dass der Lüfter vielleicht wegen Lagerschaden ab und an stehenbleibt? Dann zieht er sehr viel Strom...
 
Rhino-
Rhino-
Purist
Beiträge
8.145
Lösungen
1
Ort
Südniedersachsen
Bassix
ß410.328
Wenn die ungeregelte Spannung zusammenbricht, müsste auch der Lüfter stehen bleiben...
Nicht, dass der Lüfter vielleicht wegen Lagerschaden ab und an stehenbleibt? Dann zieht er sehr viel Strom...

Wäre auch eine Möglichkeit. Im Prinzip hilft nur messen. Alles andere ist Spekulation. ;-)
 
Zuletzt bearbeitet:
 

Oben Unten