Markbass TTE, F1, Orange Tiny Terror

bassscherbe

bassscherbe

Active Member
Bassix
ß6.469
Hallo zusammen,
ich habe mich gestern mal im JustMusic in Hamburg rumgetrieben und ein paar Amps getestet. Dabei waren: Markbass TTE 500, F1, Orange Tiny Terror, Glockenklang Soul II.
Hintergrund ist, dass ich meinen Mywatt zwar liebe, der aber doch sehr groß, unhandlich und für viele Locations auch etwas überdimensioniert ist. Also schauen wir mal nach was leichtem:

Getestet habe ich über eine 2x12 Box von Markbass und einen Fender American Jazz Bass.
Als erstes der Orange: Hier hatte ich große Erwartungen, die leider nicht erfüllt wurden. Der klang war doch relativ mumpfig und nicht sonderlich dynamisch. Hatte zwar einen schön warmen Sound für härtere Rockarten, ich vermute aber, dass er sich im Bandkontext nicht so gut durchsetzt (was sich auch schon am Abend vorher beim Konzert von Graveyard angekündigt, da spielte der bass der Vorband den Amp auch). Der Zerrsound kam ziemlich früh und war auch gar nicht schlecht.

Dann Markbass: Hier habe ich mit dem TTE 500 angefangen. Der brachte einen sehr schönen, direkten, vor allem dynamischen Sound mit guten Höhen. Die richtig tiefen Bässe haben mir etwas gefehlt, wären aber wohl noch rausholbar. Der EQ ist halt nicht sonderlich flexibel, was bei dem ordentlichen Grundsound aber auch okay ist. Eine leichte Zerre kriegt man hin, die ist sehr weich, hat mich aber - ebenso wie der Kompressor (Kompressoren mag ich aber sowieso nicht sonderlich) - nicht so sehr überzeugt.

Dann der F1: Schnell ist er, dynamisch und durch die verschiedenen Regler auch wirklich in verschiedene Richtungen biegbar. Im Vergleich zu dem TTE hat mir der Sound aber nicht so gut gefallen. Beim TTE klang doch aber alles noch etwas schöner und der war fast genau so schnell.

Dann der Glockenklang Soul II zum Vergleich: Sowohl in Größe, Gewicht als auch Sound kommt hier nochmal ein extra Pfund drauf: sehr warmer Sound mit richtig schönen Bässen und einem guten Grundsound. Er war aber in den Höhen und der Dynamik nicht ganz so schön wie der Markbass TTE.

Fazit: Der TTE kam bisher am besten. Wenn der jetzt noch den EQ und die Maße vom F1 und die Bässe vom Glockenklang hätte, dann wäre er das. Die Markbass-Box hat mich übrigens nicht so überzeugt. Beim nächsten mal muss ich meine Boxen sowie Bass doch mal mitbringen (was gestern nicht möglich war).

Das nur mal als Hinweis zu den Amps im Vergleich. Habt ihr Erfahrungen mit den Dingern? Wenn ihr Fragen habt immer her damit!
 
TomM

TomM

Old Fart
Bassix
ß1.108
Danke für den Bericht ! Ich frage mich dabei immer, ob die wahrgenommenen Charakteristiken der Amps genau so gehört werden, wenn sie mit einer anderen Box oder in anderem akustischen Umfeld erprobt werden.
 
bassscherbe

bassscherbe

Active Member
Bassix
ß6.469
Die Frage ist natürlich berechtigt. Wenn ich das Geld über hätte würde ich mir auch mal alle zum testen in der Band bestellen, das ist aber leider momentan nicht drin ;-) Die Klangergebnisse sind natürlich auch rein subjektiv, deuten muss das jeder für sich
 
 

Oben Unten