The Handlebars - Purple Rain

bassbacke

bassbacke

Active Member
Bassix
ß2.085
Zitat:Original erstellt von: BigNeisi

....mit Plexiglas-Bass....
Joh, fand ich passend für den Anlass und die Umgebung. Ich wollte den mal live ausprobieren. Für einen langen Gig vielleicht etwas schwer, aber wir haben da nicht mal 20 Minuten gespielt. Da geht das problemlos.

Ein Kollege beschrieb den Bass als "ein Hauch von Nichts". Hat schon was und war über eBay gar nicht teuer. Spielen lässt der sich gut und klingt nicht anders als die meisten Jazz Bässe.
 
mainzel99

mainzel99

Well-Known Member
Bassix
ß68.564
Zitat:Original erstellt von: bassbacke

Zitat:Original erstellt von: BigNeisi

....mit Plexiglas-Bass....
Ein Kollege beschrieb den Bass als "ein Hauch von Nichts". Hat schon was und war über eBay gar nicht teuer. Spielen lässt der sich gut und klingt nicht anders als die meisten Jazz Bässe.
erstaunt mich jedes mal aufs neue - da werden Glaubenskriege ausgefochten (nicht nur hier - bei quasi allen "holzhaltigen" Instrumenten , HifiBoxen uuundundund) über Holzarten, Maserung, Ablagerung, ...bis ins esotherische - und dann kommt so n "Stück Plastik" daher und ...es geht[:-)]

AFAIK wurden früher gerade Boxengehäuse aus Plexi gebaut , damit sie NICHT schwingen, in den frühen 80ern gabs High-End-Boxen mit kiloschweren Acrylwüfeln oben druff mit einem faustgrossen Hochtöner drin... in der Gehörgeräteakkustik ist es immer noch das Mittel der Wahl zur Schallabdichtung des Gehörgangs nach aussen ... Cort giesst Korpusse aus so Zeug...

mal ganz blöd gefragt - was bringt dann der Holzkorpus ?...
 
mainzel99

mainzel99

Well-Known Member
Bassix
ß68.564
Gab auch mal ne Strat so - habbic hmal vor Jahren bei T*man kurz angepackt ...von der Rückseite hats halt was vom "Baukasten für den kleinen Elektroniker" ;-) ...und man braucht echte Nehmerfähigkeiten im Schulter-Nackenbereich.....
 
mainzel99

mainzel99

Well-Known Member
Bassix
ß68.564
Zitat:Original erstellt von: Gothic-Lars

Zitat:Original erstellt von: mainzel99


mal ganz blöd gefragt - was bringt dann der Holzkorpus ?...
...
Naja, genau deshalb wurde ja die E-Gitarre erfunden, damit sie NICHT schwingt.
...
Warum trotzdem noch Holz? Weil die technischen Eigenschaften eben nicht alles sind. Holz macht eben den Character und die Wärme.
...
Es gibt Gitarrenbauer die behaupten, der Korpus hätte bei einer/einem E-Gitarre/Bass keinen Einfluss auf den Klang. Ganz so radikal wäre ich allerdings nicht.
...
Schon klar - wenn ich meine Paula anreisse h ö r t man den Unteschied schon trocken gespielt zu diesen platten Flitzebrettern deutlichst, verstärkt sowieso....nebenbei mit Sustain ohne Ende.
Trotzdem widersprechen sich für meine Ohren/Verständnis die Ansätze geradezu!
 
bassbacke

bassbacke

Active Member
Bassix
ß2.085
Zitat:Original erstellt von: mainzel99
,,, mal ganz blöd gefragt - was bringt dann der Holzkorpus ?...
Kommt drauf an. Bei akustischen Instrumenten ist das sehr wichtig. Bei rein elektrischen Instrumenten ist das relativ unwichtig (was den Klang angeht).

Angenehmerweise ist der Hals bei dem Teil "normal" (Holz). Das ergibt ein sehr natürliches Spielgefühl. Sicher geht auch Alu, aber wehe das das Teil bekommt Kälte oder Wärme ab. Das ist mir Holz lieber.

Ist aber nicht so, dass ich nur den Bass spiele. Aufgrund des hohen Gewichtes und "Angst vor Kratzern", spiele ich das Teil eher selten.

Da gestaltet sich mein Höfner Beatles Bass (aus Indonesien) als ganz andere Herausforderung.
 
mainzel99

mainzel99

Well-Known Member
Bassix
ß68.564
Zitat:Original erstellt von: bassbacke

Zitat:Original erstellt von: mainzel99
,,, mal ganz blöd gefragt - was bringt dann der Holzkorpus ?...
Kommt drauf an. Bei akustischen Instrumenten ist das sehr wichtig. Bei rein elektrischen Instrumenten ist das relativ unwichtig (was den Klang angeht).
Ich h ö r e bei manchen identischen E-Bässen/Gitten die sich nur in der Holzart unterscheiden den Unterschied - Blindtest beim T*man gemacht - mission accomplished.

Zitat:
Da gestaltet sich mein Höfner Beatles Bass (aus Indonesien) als ganz andere Herausforderung.
was für Herausforderungen?
 
precision78

precision78

Well-Known Member
Bassix
ß78.677
Eindrucksvolles Beispiel, wie man einen Jahrhundert-Song kaputtdudeln kann. Sorry... [V]
 
bassbacke

bassbacke

Active Member
Bassix
ß2.085
Zitat:Original erstellt von: precision78

Eindrucksvolles Beispiel, wie man einen Jahrhundert-Song kaputtdudeln kann. Sorry... [V]
Wir haben damit Spass, so wie wir es machen, unser Publikum auch.
Wir tun nicht so, als ob wir 1:1 covern wollten. Wir dekonstruieren auch andere Songs wie "Smells Like Teen Spirit" von Nirvana. Sicher nichts für manche die-hard Nirvana Fans.

Ich las kürzlich einen Kommentar bei YouTube. Ging um Lady Madonna gespielt von Paul McCartney live im TV. Der Autor des Kommentars beschwerte sich, dass da ein Solo fehle. Hm, wenn der Komponist selbst nicht mehr bestimmen kann, wie er seinen Song spielt, dann weiss ich auch nicht weiter. Will sagen: Songs sind nicht in Stein gemeisselt.
 
bassbacke

bassbacke

Active Member
Bassix
ß2.085
Zitat:Original erstellt von: mainzel99

Zitat:Original erstellt von: bassbacke
Da gestaltet sich mein Höfner Beatles Bass (aus Indonesien) als ganz andere Herausforderung.
was für Herausforderungen?
Schon mal einen gespielt? [:D]

Durch den deutlich mitschwingenden Korpus wird die Dämpfung deutlich schwerer. Die Kopflastigkeit erleichtert den Job auch nicht.

Mit Flatwounds hat das Teil aber einen sehr interessanten, eigenen Klang. Da nimmt man geringeren Spielkomfort in Kauf.

Das Teil it nicht so universell einsetzbar wie ein Jazz Bass, was für mich nicht schlimm ist, denn sowas habe ich auch, wenn ich das brauche. Habe auf dem Höfner auch schon Joe Jackson Songs gespielt. Geht schon, wenn man will, klingt aber "anders", was per se ja nicht schlecht ist.
 
bassbacke

bassbacke

Active Member
Bassix
ß2.085
Zitat:Original erstellt von: Black Jack
precision78 spielt wohl auf das (fast) unübertroffene Pathos des Originals an.
Ist ein genialer Song, keine Frage. Gerade die guten Songs kann man tierisch verbiegen und sie bleiben immer noch gute Songs. Man sollte nur eben nicht immer alles so bierernst nehmen. Ist halt mal anders interpretiert.

Geschmacksache ist das immer und wir versuchen gar nicht allen zu gefallen. Unser Hauotkriterium ist Spaß dabei haben und den haben wir, besonders mit dem Song.

Keine Ahnung wie prickelnd es Britney Spears oder Kraftwerk finden, was wir mit deren Songs machen. Wer's nicht mag, ist deswegen auch kein schlechter Mensch. ;-)
 
bassbacke

bassbacke

Active Member
Bassix
ß2.085
Zitat:Original erstellt von: Black Jack

Britney hat Songs geschrieben ? [:O!] Echt ? [:D]
anyway... wer ihn noch nicht kennt: [url="http://www.youtube.com/view_play_list?p=EF8E280AD8209321&playnext=1&v=qgRAMsgJasM"]Senor Coconut[/url] darf beim Covern nicht fehlen [8D]
Britney hat den Song nicht geschrieben, das war ein Martin, Rami.

Senor Coconut ist spitze. Habe ihn mal kennengelernt, als er noch seinen bürgerlichen Namen trug. Ist schon ewig her. Viele gute Leute sind auch total nett. Er ist ein Beispiel dafür.
 
 

Oben Unten