Tonblende Preci ohne Funktion


matteagle
matteagle
New old stock
Hallo Zusammen,

ich habe hier einen alten Preci der ganz klassisch verdrahtet ist - siehe Seite 18 http://www.ak-line.com/medium/Bassschaltungen.pdf (Danke an Cadfael für dieses großartige Werk!)
Leider ist die Tonblende ohne Funktion - ansonsten geht alles wie es soll, also Laut/Leise geht & klingt perfekt. ;-)
Nun zu meinem Anliegen:
Ich möchte bei der Reparatur möglichst "nicht-invasiv" vorgehen.
Soll heißen, so wenig Arbeitsschritte bzw. Lötvorgänge wie möglich ausführen.
Mögliche Fehlerquellen wären ja nur der Tonpoti & der Kondensator, richtig?
Gibt es z.B. eine Möglichkeit den Kondensator im eingebauten Zustand als Fehlerquelle auszuschließen bzw. verantwortlich zu machen?
Oder müsste ich dafür zu mindest (nur) eine Seite ablöten?
Wie würde der "Profi" vorgehen?

Vielen Dank für euer Hilfe!
 
Ratterbass
Ratterbass
Digitalisiert
Bassix
ß70.530
Ein Bild vom EFach, auf dem man möglichst erkennt wäre hilfreich bei der Beantwortung deiner Frage. Wahrscheinlich einfach irgendwo nen Fehler in der Verdrahtung gemacht.
 
orgeloli
orgeloli
bastelbassicer
...oder ne schlechte Lötstelle.....wenn der Kondensator keinen Kontakt hat oder die Verbindung zum tone Poti unterbrochen ist geht beides Mal die tonnlende nicht
 
mucbass56
mucbass56
nie ohne Röhre
Bassix
ß7.795
Messen wäre bei mir das 1. Mittel der Wahl.
Poti kann man auch ohne Ablöten messen.
Kapazität mit einem etwas besserem Meßgerät auch (ich verwende Fluke87)
 
T
type
New Member
Bassix
ß221
Hallo Habe das gleiche Problem hab einen alten Squier Preci erstanden.... Lautstärkeblende geht,, sonst alles ok nur Tonblende macht nix. Wäre super, wenn ihr einer Elektronik Null helfen könntet.
Preci.jpg
 
Hozzy
Hozzy
Well-Known Member
Kommen das schwarze und rote dünnere Kabel vom PU? Was ist das dicke weiße? Woher kommt das?
Und ist der Kondensator überhaupt mit beiden Enden angeschlossen? Sieht aus, als würde er in der Luft hängen? :gruebel:

Irgendwie ist da ein wenig was durcheinander, was die Lötstellen angeht, aber das will nix heissen...

Nur verwirrend ist auf jeden Fall das dicke weiße Kabel, welches zur Masse des Tonpoti geht und dass der Kondensator scheinbar auch nur auf Masse, nicht aber an einer der Zungen des Poti angelötet scheint.
 
Ratterbass
Ratterbass
Digitalisiert
Bassix
ß70.530
Hallo Habe das gleiche Problem hab einen alten Squier Preci erstanden.... Lautstärkeblende geht,, sonst alles ok nur Tonblende macht nix. Wäre super, wenn ihr einer Elektronik Null helfen könntet.Anhang anzeigen 359821
Die Lötstellen sehen kalt aus größtenteils. Am besten mit ner Entlötpumpe die Lötstellen reinigen, frisches Zinn ran und vor allem heiß genug. Das Zinn muss am Poti Gehäuse von alleine verlaufen. Da soll sich keine Kugel bilden.


Und davon ist muss das rote Kabel am Tone Poti an den mittleren Pin. Das ist der Schleifkontakt, ohne den kannst nix regeln.
 
Ratterbass
Ratterbass
Digitalisiert
Bassix
ß70.530
Das rote Kabel ist in der „Standard“ Verdrahtung eigentlich am linken Pin wenn man so auf das Bild schaut...
Dann muss der Kondensator auf den Schleifer, spielt keine Rolle. Eins von beiden muss auf den Schleifer. Auf dem Bild sind die jeweils an den äußeren Pins, jedenfalls sieht's so aus.
 
Hozzy
Hozzy
Well-Known Member
Es sieht für mich so aus, als wäre der Kondensator nur an Masse und das andere Ende wäre lose?!

Wie dem auch sei, da irgendwo liegt auf jeden Fall der Fehler :-)
 
T
type
New Member
Bassix
ß221
Hallo... ja das dünne roze und dünne schwarze Kabel die kommen von den Pickups. Das weiße Kabel ist die Erdung und geht unter die Bridge.
Ne der Kondensator ist mit beiden Enden angelötet, sieht man nur nicht gut auf dem Foto.


Super vielen Dank schon mal für die Tipps...
 

G
Gast78841
Guest
Hallo... ja das dünne roze und dünne schwarze Kabel die kommen von den Pickups. Das weiße Kabel ist die Erdung und geht unter die Bridge.
Ne der Kondensator ist mit beiden Enden angelötet, sieht man nur nicht gut auf dem Foto.


Super vielen Dank schon mal für die Tipps...
Mein Vorschlag: Fotos machen, einen passenden Verdrahtplan suchen und alles neu verkabeln. Wie Ratterbass schrieb vertragen die Potigehäuse Wärme also nicht zimperlich sein.

Ist Arbeit aber dann passt es halt auch. Vorher informieren, passendes Werkzeug und Geduld. Sowas ist keine Raketentechnik.
 
T
type
New Member
Bassix
ß221
ok nochmals vielen Dank.... hab alles neu verlötet und eure Tipps umgesetzt! Die Kiste läuft wieder! Vielen Dank, schön das es euch gibt! ;-)
 
 

Oben Unten