Tone Hammer 500 vs. Mark Bass Vintage vs. Trickfish

Altair

Altair

Active Member
Bassix
ß7.756
Ich spinne mal ein bisschen rum: Diese drei Amps gefallen mir klanglich recht gut und ich könnte mir mittel- bis langfristig vorstellen, einen davon anzuschaffen.
Hat jemand von euch die Amps schon mal vergleichsweise angehört und kann mir seine/ihre Hörerfahrung mitteilen?
Letztendlich weiß ich natürlich, dass ich die Geräte am Ende selbst im Laden testen muss ... (und das EICH auch gute Amps baut, mir Fender auch gefällt und Ampeg etwas weniger) :bier:
Aber ein paar Anregungen zur Vorauswahl sind mir sehr willkommen
Persönliche Eckdaten: Wiedergegeben werden sollen vor allem 5saitige Jazzbässe verschiedener Herkunft, musikalisch Jazz/Soul/Funk/Blus/Sonstiges, übersteuerte Sounds/Metal sind nicht meins.
500 W halte ich für ausreichend.
Nach Boxen würde ich mich umsehen, sobald ich den passenden Amp gefunden habe.
 
TomW

TomW

Fire On The Bayou
-> Die Markbass-Amps hören sich immer ein bisschen brav an ... ob das auf den Vintage auch zutrifft, kann ich nur vermuten .... dafür kann man ganz gut mit Pedalen oder Preamps arbeiten ...

-> Zum Trickfish kann ich nichts sagen ...

-> Der Aguilar hat als einziger Amp eine parametrische Mittenregelung, also keine vom Hersteller vorgegebenen Frequenzen für die so wichtigen Lo- und Hi-Mids ... ich bin kein Techniker, aber offenbar wird ein eher älteres Endstufen-Modul benutzt - es gibt meines Wissens Kollegen, die dies für überholt halten ... ich habe den TH 350 (für daheim) und den TH 500 (für kleine Gigs an einer FMC 112) und der Sound ist zweifelsohne vintage-orientiert ...

FMC210UL-1.jpg
 
Altair

Altair

Active Member
Bassix
ß7.756
Vielen Dank, TomW. Dass ich soundmäßig den röhrigen Vintagesound zu schätzen weiß, hat sich bei mir über längere Zeit entwickelt,
wahrscheinlich durch den Reußenzehn Bass Friend, der mir eher zufällig "zugelaufen" ist.
Die drei besagten Amps haben alle etwas vintage-orientiertes, aber man kann es in homöopathischen Dosen verabreichen und auch einen modernen Sound erzeugen.
Finde ich sehr attraktiv.
Den Mark Bass Vintage finde ich hier ganz überzeugend portraitiert: Klick
 
Mudskipper

Mudskipper

.
Hi Mudskipper, wie schätzt du die Vintage-Qualitäten des Trickfish ein? :bier:
Ich finde den Amp nicht sonderlich "Vintage" aber in seiner Klarheit nicht kalt, kann so was schwer beschreiben, ein "musikalischer" Sound. Guck dir mal auf Instagram Marius Goldhammer an, der dort gerne so kleine Grooves mit Drummer reinsetzt. Der spielt alle möglichen Bässe über sein kleines Trick-Türmchen und klingt damit immer eher warm aber der Charakter vom Bass kommt immer super durch von Flatwound-Shorty bis zum knackigen Fodera.
Bin selbst gefährdet für den Amp.
 
schtul

schtul

Active Member
Bassix
ß1.805
Den Markbass kenne ich nicht aber der Trickfish 0.5 ist ein sehr geiler Amp und habe den gerne und länger angetestet.
Guter Preamp, sehr gute Endstufe, halt die 700er Ice und damit imo dem Aguilar 500 klar überlegen.
Hatte der Tone Hammer 700 nicht auch die neue Ice Endstufe? Gibt es den überhaupt in freier Wildbahn? Zumindest beim großen T scheint es ihn nicht zu geben....
 
Mudskipper

Mudskipper

.
Hatte der Tone Hammer 700 nicht auch die neue Ice Endstufe? Gibt es den überhaupt in freier Wildbahn? Zumindest beim großen T scheint es ihn nicht zu geben....
Ja hat er und er war eigentlich die ganze Zeit seit es ihn gibt parallel zum AG700 gut zu bekommen.
Beim T. gibt es aktuell Beide nicht, kein Plan warum.
 
der|grmpf

der|grmpf

Member
Bassix
ß2.606
Moin,
vor gut drei Jahren habe ich zu einem Eich aus der T-Serie gegriffen. Entscheiden musste ich mich zwischen dem Eich und einem Trickfish Bullhead.
Der Eich ist ein absolut guter, ehrlicher Amp und in der Lage, sehr neutral abzubilden. Ideal für mich, der viel am Pedalboard bastelt und das so ohne
große Färbung durch den Amp jagen kann, bei Bedarf aber noch mit dem Taste-Regler und dem EQ genügend Anpassungsmöglichkeiten hat.

Den Trickfish habe ich aus damaliger Unbedarftheit (nicht, dass es jetzt wesentlich besser wäre, aber anders :D) skeptischer betrachtet und er kam
mir irgendwie "exotischer" vor. War für mich zu dem Zeitpunkt auch nicht so intuitiv wie der Eich.

Dann habe ich mir irgendwann aus Jux und Dollerei zum Ausprobieren einen Trickfish Minnow - Preamp besorgt und das war irgendwie dann noch
vollkommener. Auch wenn es nicht sonderlich sinnvoll erscheint und ich wohl mittlerweile auch "nur" mit einem Bullhead glücklich wäre:
Mir gefällt die Kombination mit dem Minnow vor dem Eich richtig gut, ich bin mit meinem EichFish sehr zufrieden :-)

Also ich kann die Trickfish-Amps und Pre-Amps (und auch die Boxen) grundsätzlich empfehlen, die biete wie @Mudskipper schon schrieb einen sehr
musikalischen Klang, was auch ich aber nicht unbedingt als Vintage bezeichnen würde. Kann man aber sicherlich auch hinbekommen.

Wenn es wirklich Vintage sein muss, würde ich bei den drei genannten spontan an den ToneHammer denken, mir hatte der damals genau wegen dieser
Eigenschaften nicht so zugesagt. Aber ich muss auch betonen, dass ich keine Ahnung von Markbass habe.

Was ist denn mit einem Orange TB500 in der MK2-Version? Der kann mit dem Pad-Schalter und durch den Clean-Schalter sehr viel. Ist etwas günstiger
als die drei Vorauserwählten. Ich nutze den auch und finde ihn ggü. der ersten Version wesentlich variabler, der ist meiner Meinung nach nicht nur für
Rotzrock u.ä. zu gebrauchen, sondern könnte auch in Deine Richtung passen.


Gruß
grmpf
 
xroads

xroads

Well-Known Member
Bassix
ß35.162
Dann habe ich mir irgendwann aus Jux und Dollerei zum Ausprobieren einen Trickfish Minnow - Preamp besorgt und das war irgendwie dann noch
vollkommener. Auch wenn es nicht sonderlich sinnvoll erscheint und ich wohl mittlerweile auch "nur" mit einem Bullhead glücklich wäre:
Mir gefällt die Kombination mit dem Minnow vor dem Eich richtig gut, ich bin mit meinem EichFish sehr zufrieden :-)

Off-topic, aber:
ich wäre Dir dankbar, wenn Du den Minnow mit dem Eich oder anderen preamps etwas vergleichen könntest...der Minnow steht seit langem
auf meiner Einkaufsliste; ich kann mich aber dazu nicht durchringen, da ich schon zu viele preamps habe...
 
Altair

Altair

Active Member
Bassix
ß7.756
Den Orange hatte ich noch nicht auf meiner gedanklichen Liste, sympathischerweise der Amp mit den wenigsten Knöpfen und Schaltern :D
Ein detailierter Vergleich zwischen EICH und Minnow/Trickfish wäre auch für mich interessant.
PS "Rotzmusik" = erhellende freudsche Fehlleistung oder lediglich Tippfehler
 
der|grmpf

der|grmpf

Member
Bassix
ß2.606
Dann versuche ich es mal in Worte zu fassen, gerne nachfragen, wenn was unverständlich ist.
Ich bin kein Frequenz-Guru, was ich aber weiß und was man direkt merkt: der Eich-EQ setzt grundsätzlich tiefer an als der Minnow.

Zwar hab ich immer einen Vong dahinter, aber ein boosten der Bässe beim Eich hat ggü. dem Trickfish eine andere, bulligere Wirkung.
Da ist mir der höher ansetzende Minnow lieber, da kann man weiter gehen.

Ähnlich sieht es bei den Tiefmitten aus, mit denen macht der Eich schnell relativ viel Druck und man hört es deutlich.
Der Minnow ist da sanfter, ich greif nochmal den Begriff "musikalischer" auf. Allerdings ist für mein geschundenes Gehör der Schiebeschalter
für 333 Hz und 473Hz relativ egal, das wirkt sich für mich nicht so sonderlich aus. Vielleicht hab ich auch noch nicht den passenden
Einsatzbereich dafür gefunden? Vielleich fällt einem von euch was dazu ein :D

Die Hochmitten und Höhen finde ich bei beiden sehr angenehm zu regeln, das geht bei beiden eigentlich gleich gut.
Wobei der Minnow sich im Zusammenspiel Hochmitten / Höhen vielfältiger einstellen lässt.
Einmal in den Hochmitten über den Umschalter zwischen 1kHz und 1.8kHz und dem Knöpfchen "Hi-Shift", das den Einstellbereich der Höhen
weiter unten ansetzt.

Für mich ist es so, dass ich den Minnow als Allzweckwaffe eingestellt hab, dass er bei all meinen Bässen passt, so als eine gemeinsame Basis.
Ist natürlich Geschmacks- und Anspruchssache ;-)
Wenn ich dann mal nachbessern möchte, habe ich am Eich noch ne Menge tolle Möglichkeiten = Taste-Regler und den angesprochenen tiefer
ansetzenden EQ. Bisher bin ich mit dem Minnow aber auch anderen Amps (Orange TB500, Mesa Boogie D800) gut klargekommen.

Der Orange ist eher puristisch, richtig. Ich nutze den gerne für die Sparte --> Achtung, grmpf´sche Definiton <-- "Rotz und Rumpel", also da,
wo ein wenig gedengelt, geprügelt und geballert werden darf. Herrje. Alle Behüter der deutschen Sprache würden sich beim Lesen wohl im
Grabe rumdrehen...:govampire:

Dafür hatte ich den Orange damals gekauft und wie ich dann festgestellt habe, geht das wunderbar - muss aber nicht. Da geht mehr.

Hast Du denn eins der größeren Musikhäuser in der Nähe, so dass Du (wenn es wieder erlaubt ist) testen kannst?
 
TomW

TomW

Fire On The Bayou
Dann versuche ich es mal in Worte zu fassen, gerne nachfragen, wenn was unverständlich ist.
Ich bin kein Frequenz-Guru, was ich aber weiß und was man direkt merkt: der Eich-EQ setzt grundsätzlich tiefer an als der Minnow.

Zwar hab ich immer einen Vong dahinter, aber ein boosten der Bässe beim Eich hat ggü. dem Trickfish eine andere, bulligere Wirkung.
Da ist mir der höher ansetzende Minnow lieber, da kann man weiter gehen.

Ähnlich sieht es bei den Tiefmitten aus, mit denen macht der Eich schnell relativ viel Druck und man hört es deutlich.....

Den Minnow kenne ich nicht, aber Deine Beschreibung des Eich finde ich ganz passend :great: ....

Allerdings kann ich für meinen T-500 noch lobend erwähnen, dass man a) mit dem Taste-Regler auch den tatsächlich etwas wuchtigeren Bass- und Tiefmitten-Bereich gut kontrollieren kann und b) ich festgestellt habe, dass zB meine 112er FMC-Boxen etwas mehr Bässe und Tiefmitten sehr gut vertragen können ....
 
Altair

Altair

Active Member
Bassix
ß7.756
@grmpf: Nach Frankfurt oder Köln brauche ich weniger als 2 Stunden. Nur Trickfish scheint es nur in Ibbenbüren zu geben. Da muss ich noch mal die Benelux-Staaten checken, vielleicht gibt es da etwas.
Vielen Dank aber für deine Betrachungen, ich finde den Klang des Trickfish schwer zu greifen, zumindest in den YT-Videos. Die klanglichen Eigenarten des TH 500 und des Markbass Vintage finde ich dagegen viel leichter wahrzunehmen.
EICH gefällt mir grundsätzlich auch, ist mir aber schon fast zu neutral.
 
xroads

xroads

Well-Known Member
Bassix
ß35.162
Ähnlich sieht es bei den Tiefmitten aus, mit denen macht der Eich schnell relativ viel Druck und man hört es deutlich.

Das war ein Grund, mich wieder vom Tecamp Puma zu trennen - mit Jazz-Bässen klang das super, aber bei Precis
war das zu schwer zu kontrollieren (für mich zumindest...Kollege TomW hat evtl. ein besseres Verständnis der EQ
Funktionen...).
 
Rqt

Rqt

Well-Known Member
Bassix
ß13.437
Ich habe einen Glockenklang Steamhammer, der hatte vor 15 Monaten knapp vor dem Trickfish 1K„gewonnen„ heute würde ich vielleicht den Trickfish 1 k vorziehen. ( Steamhammer war etwas günstiger und der Servicegedanke ließ mich entscheiden.
der Eich war gar nicht mein Sound, auch der Taste Schalter half nicht meinen Sound einzustellen.
 
der|grmpf

der|grmpf

Member
Bassix
ß2.606
Den Minnow kenne ich nicht, aber Deine Beschreibung des Eich finde ich ganz passend :great: ....

Allerdings kann ich für meinen T-500 noch lobend erwähnen, dass man a) mit dem Taste-Regler auch den tatsächlich etwas wuchtigeren Bass- und Tiefmitten-Bereich gut kontrollieren kann und b) ich festgestellt habe, dass zB meine 112er FMC-Boxen etwas mehr Bässe und Tiefmitten sehr gut vertragen können ....
Das stimmt, der Taste-Regler ist eine super Sache. Den habe ich etwas außen vor gelassen.
Mit dem war es ein ähnliches Aha-Erlebnis wie beim ersten Benutzen des NE_04 :-) Nicht unbedingt vom Klang, aber vom Wirkungsgrad.

Das war ein Grund, mich wieder vom Tecamp Puma zu trennen - mit Jazz-Bässen klang das super, aber bei Precis
war das zu schwer zu kontrollieren (für mich zumindest...Kollege TomW hat evtl. ein besseres Verständnis der EQ
Funktionen...).
Isch ´abe gar keine Preci...nischt in die Moment :tomatoes:

Ich habe einen Glockenklang Steamhammer, der hatte vor 15 Monaten knapp vor dem Trickfish 1K„gewonnen„ heute würde ich vielleicht den Trickfish 1 k vorziehen. ( Steamhammer war etwas günstiger und der Servicegedanke ließ mich entscheiden.
der Eich war gar nicht mein Sound, auch der Taste Schalter half nicht meinen Sound einzustellen.
Was hat Dich denn am Eich gestört? Zu "kalt / emotionslos"?

@grmpf: Nach Frankfurt oder Köln brauche ich weniger als 2 Stunden. Nur Trickfish scheint es nur in Ibbenbüren zu geben. Da muss ich noch mal die Benelux-Staaten checken, vielleicht gibt es da etwas.
Vielen Dank aber für deine Betrachungen, ich finde den Klang des Trickfish schwer zu greifen, zumindest in den YT-Videos. Die klanglichen Eigenarten des TH 500 und des Markbass Vintage finde ich dagegen viel leichter wahrzunehmen.
EICH gefällt mir grundsätzlich auch, ist mir aber schon fast zu neutral.
Ja, die Trickfish-Amps sind da nicht so eindeutig und auffällig, eher etwas subtiler. Da muss man sich etwas "einhören". Lohnt sich mMn aber.

Ich finde selber hinfahren und alle testen bzw. vergleichen auch die beste Option, brauchst Du denn den direkten Vergleich?
Wie ist es mit bestellen und schicken lassen, zumindest den Trickfish? Produktiv bietet ja auch eine 30 Tage Rückgabe / Geld-zurück an, soweit ich weiß.
Und dort habe ich auch gute Erfahrungen gemacht, dass die Sachen bestellen, man aber keine Abnahmeverpflichtung hat.
Vielleicht macht die anderen das auch so, zumal MP ja zu session gehört.
Damit sollte man natürlich behutsam umgehen, aber ich hab bisher auch nur ein mal was zurückgegeben :-)
 
Altair

Altair

Active Member
Bassix
ß7.756
Ob ich den direkten Vergleich brauche, weiß ich noch nicht, aber zum "vorsortieren" werden ich sicherlich mal zu Session fahren.
Das Ganze hat auch noch Zeit, ich muss erst noch ein bisschen länger sparen, ehe ich wieder Geld ausgebe :-)
Und es ist ja immer spannend, welche Tipps und Anregungen hier im Forum regelmäßig dazu kommen. Vielen Dank dafür!!
@ grmpf: Ist mir völlig neu, dass MP zu Session gehört. Arbeiten die dann auch zusammen? Könnte man sich dann beispilesweise Trickfish nach FfM kommen lassen?
 
 

Oben Unten