Treble-Störgeräusch mit Glockenklang 2BandEQ und Rockinger PU


A
adrian559
New Member
Bassix
ß578
Ahoi Leute,
vielleicht ist hier jemand der mich beraten kann.
Ich baue gerade meinen MusicMan Stingray Nachbau der Firma OLP um. Hab die alte Passivelektronik rausgeworfen und ein Batteriefach in den Korpus eingebaut.
Ebenfalls neu eingebaut habe ich eine Glockenklang 2Band EQ (stacked - also 3 Poti (Volume, Balance, Bass/Treble stacked)) und ein Pickup Humbucker Rockinger MM Style, den ich parallel geschaltet habe, also die 2 entsprechende Drähte zusammengelötet und mit 2 weiteren Drähten an die Elektronik angeschlossen und mit einer zusätzlichen Erdungsleitung an die Elektronik geerdet.
Meiner Meinung nach ist alles ordnungsgemäß verlötet, also keine kalten Lötstellen (bin gelernter Elektroniker). Der Sound ist mega geil im Vergleich zu der Originalausstattung, fast schon wie mein original Musicman. :-)

Aber leider habe ich wenn ich den Treble-Regler auf Maximalstufe stelle leider ein störendes lautes hohes surrendes Störgeräusch. Sobald ich den Treble-Regler wieder in Mittelstellung bringe ist das Geräusch weg.
Ist das ein hinzunehmendes Phänomen der Glockeklang-Elektronik? Für das Geld habe ich solche Störgeräusche eigentlich nicht erwartet, zumal ich überall gelesen habe, dass die Elektronik ziemlich rauscharm sein sollte.
Ist vielleicht der Pickup scheiße? Hat jemand eine Idee?
Ich habe mir auch überlegt eine weitere Elektronik der Fa. Noll zu kaufen: TCM 2 (B 2001) (2Band mit 3 Potis)
Aber ich weiß nicht, ob ich dort nicht das gleiche Problem haben werde, zumal ich die verwendeten Elektroniken ja nicht einfach wieder zurückschicken kann.
Oder soll ich mir einen anderen Pickup kaufen? Aber auch da gilt, dass ich sie leider nicht mehr umtauschen kann, wenn das Problem nach wie vor besteht. Wenn ja, welchen?

Oder ist es einfach ein Geräusch mit dem man leben muss? :D

Würde mich über Antworten freuen.
Liebe Grüße
 
S
schatten
Well-Known Member
Bassix
ß28.099
Ebenfalls neu eingebaut habe ich eine Glockenklang 2Band EQ (stacked - also 3 Poti (Volume, Balance, Bass/Treble stacked)) und ein Pickup Humbucker Rockinger MM Style, den ich parallel geschaltet habe, also die 2 entsprechende Drähte zusammengelötet und mit 2 weiteren Drähten an die Elektronik angeschlossen und mit einer zusätzlichen Erdungsleitung an die Elektronik geerdet.
Was machst du mit dem Balance-Regler bei nur einem PU?
Aber leider habe ich wenn ich den Treble-Regler auf Maximalstufe stelle leider ein störendes lautes hohes surrendes Störgeräusch. Sobald ich den Treble-Regler wieder in Mittelstellung bringe ist das Geräusch weg.
Ohne das Geräusch gehört zu haben, würde ich sagen: Völlig normal. Die GloKla-Elektronik hat den Höhenregler bei 18KHz mit +/-18dB, was zumindest für meinen Geschmack beides unpraktisch ist (Frequenz zu hoch, Regelbereich zu groß). Ich sehe daher auch nicht ansatzweise einen Grund, den Regler voll aufzudrehen.
Ich habe mir auch überlegt eine weitere Elektronik der Fa. Noll zu kaufen: TCM 2 (B 2001) (2Band mit 3 Potis)
Noll ist nicht schlecht (und mit passenderer Frequenz), finde ich in deinem Fall aber auch nicht zielführend (und es ist serienmäßig auch ein überflüssiger Balance-Regler vorhanden).

Für den originalen Stingray-Sound gibt es das hier (löten kannst du ja): https://www.musikding.de/Classic-Bass-Preamp-Preamp-Bausatz (ok, grad nicht lieferbar). Das ist ein Nachbau des ursprünglichen Stingray-Preamps.
Oder soll ich mir einen anderen Pickup kaufen?
Nein. Der PU paßt wohl von seinen Werten (die Induktivität ist Bestandteil der Preamp-Schaltung) gut zu dem Bausatz-Preamp.
 
A
adrian559
New Member
Bassix
ß578
du mit dem Balance-Regler bei nur einem PU?
Der hat leider keine Wirkung und steht auf Mitte. Bei Glockenklang gibts leider keine Elektronik ohne Balance Regler.
Die Noll TCM 2 (B 2001) hat keinen Balance-Regler so wie ich das gelesen habe. Die hat so wie der original Stingray 3 Potis: Volumen, Bass, Treble

Für den originalen Stingray-Sound gibt es das hier (löten kannst du ja): https://www.musikding.de/Classic-Bass-Preamp-Preamp-Bausatz (ok, grad nicht lieferbar). Das ist ein Nachbau des ursprünglichen Stingray-Preamps.
Goil! Und das für den Preis? Das ist mein erster Umbau und ich dachte immer wer billig kauft, kauft zweimal :-)
Aber leider nicht lieferbar und man weiß nicht, wann es wieder lieferbar ist. Hat das Ding eine genaue Beschreibung, sodass man es eventuell in einem anderen Shop suchen könnte?
 
  • Like
Reaktionen: fmm
S
schatten
Well-Known Member
Bassix
ß28.099
Der hat leider keine Wirkung und steht auf Mitte.
Ich würde jetzt mal sagen, daß der Regler auf der Seite auf Anschlag stehen sollte, wo der Pickup angeschlossen ist.
Die Noll TCM 2 (B 2001) hat keinen Balance-Regler so wie ich das gelesen habe. Die hat so wie der original Stingray 3 Potis: Volumen, Bass, Treble
Die würde natürlich passen (also vom Einbau und der Anzahl der Potis).
Aber leider nicht lieferbar und man weiß nicht, wann es wieder lieferbar ist.
Der Bausatz ist halt gefragt, aber bisher kam noch immer wieder Nachschub. Du kannst auf der Seite eine Benachrichtigung aktivieren, wenn er wieder verfügbar ist.
Hat das Ding eine genaue Beschreibung, sodass man es eventuell in einem anderen Shop suchen könnte?
Den Bausatz gibt es nur bei Musikding. Aber in der Beschreibung ist die Projektseite verlinkt, die auch den Schaltplan enthält. Man kann den Preamp also auch selbst zusammenstellen.
 
  • Like
Reaktionen: fmm
A
adrian559
New Member
Bassix
ß578
Einfach ohne Bal-Pot anschließen:
anstelle von:
also den PU direkt an Pin3+4 von der Vol Platine anlöten.
Man hätte auch eine nicht gestackte 2Band EQ verbauen können, dann sind es ja auch nur 3 Pots (ohne Bal).
Ok cool, das wusste ich nicht. :-) gut zu wissen für die Zukunft.
Aber den Balance Poti entfernen löst vermutlich mein Problem nicht, oder?
 
K
KlaBa
Well-Known Member
Bassix
ß23.910
Aber den Balance Poti entfernen löst vermutlich mein Problem nicht, oder?
Hmm, ich vermute nicht. Glaube jedoch auch nicht, das es ein Geräusch der Glock Elektronik ist, diese Verstärk nur das Signal mit (mächtigen) 18db bei 18k shelf. Da rauscht es auch schon mal... (wie @schatten schon sagte). Aber wie das so ist, ohne was zu hören eher schwierig. Hört es sich sonst gut an?

Hast Du mal hier https://www.rockinger.com/das-rockinger-manual/humbucker-schaltungen
unter "Ärger mit der Phase" nach gesehen. Beschreibt das Deinen Fall?

Kannst Du eine anderen PU mal testen?

Oder ruf doch einfach mal bei Glockenklang an. Sind sehr freundlich und Hilfsbereit!
 
  • Like
Reaktionen: fmm
whitewater
whitewater
a.k.a. Rex Kramer
Bassix
ß83.966
Ok cool, das wusste ich nicht. :-) gut zu wissen für die Zukunft.
Aber den Balance Poti entfernen löst vermutlich mein Problem nicht, oder?
Naja, den unbelegten Eingang zudrehen wäre schon einen Versuch wert. In Mittelstellung hast Du da letztlich einen offenen Eingang im Elektrosmog stehen. Und das sollte ja jetzt auch kein Grossprojekt sein.
 
A
adrian559
New Member
Bassix
ß578
Also das hier ist der Anschlussplan vom Rockinger Pickup.
Ich habe den MM Style Pickup.
Ich habe also rot und weiß zusammen gelötet und isoliert.
Schwarz habe ich dann an die Masse und Grün ist quasi Hot.
So ist das doch richtig, oder?
 

Anhänge

  • Screenshot_20211111-234624_eBay Kleinanzeigen.jpg
    Screenshot_20211111-234624_eBay Kleinanzeigen.jpg
    168 KB · Aufrufe: 28

A
adrian559
New Member
Bassix
ß578
OH MEIN GOTT... ich habe euch gestern noch die Verdrahtung von meinem Rockinger Pickup geschickt und heute morgen hats irgendwie Klick in meiner Birne gemacht.
Ich habe den Pickup Seriell verschaltet, so wie ich es oben beschrieben habe. Ich bin so dumm...
Jetzt habe ich Draht 1 und 3 als Heißen-Draht benutzt und 2 u. 4 an Masse (also diesmal tatsächlich parallel) und siehe da??? Kaum macht mans richtig, ist das Störgeräusch weg. Schande über mein Haupt...
Ich habe jetzt lediglich das Problem, dass ich weiterhin Störgeräusche habe wenn Treble ganz aufgedreht ist, wenn ich die metallischen Gegenstände des Basses (Saiten, Poti-Regler, Brücke) NICHT anfasse. Sobald ich die Saiten berühre ist totenstille.
Aber das ist vermutlich eher ein Problem meiner Steckdose, oder?
Das "Problem" habe ich nämlich auch mit meinem original 2012er Stingray...
 
Metalfist
Metalfist
schnell und böse
Geh in den Keller und schäm dich eine Runde!
... die viele, kostbare Zeit die du uns allen gestohlen hast!


;-)
Im Ernst:
Super dass es funktioniert. Den Musikding-Preamp würde ich dir aber trotzdem auch empfehlen, ich habe den selbst in eine Stagg Stingray-kopie eingebaut (damals gab es noch keine fertige Platine und ich musste mit Lochrasterpolatine löten). Der Preamp hat den Sound wirklich um Welten verbessert.
Obwohl der Glockenklang auch sehr gut ist, aber der andere ist eben klassisch für den Stingray.

Auf einen Olp-5Saiter hätte ich auch Lust.
Eine Zeitlang bekam man die gebraucht nachgeschmissen um 120 Euro, mittlerweile werden teilweise Mondpreise verlangt.
Die Basis ist gut und mit ein wenig Liebe beim Preamp bekommt man einen tollen Player.
 
  • Like
Reaktionen: fmm
Bass_Zicke
Bass_Zicke
Well-Known Member
Bassix
ß29.269
ahoi

hier erstmal der schaltplan des mm preamp :

file-1.png

die teile bekommst du alle bei banzai musik in berlin ...... bis auf das 1M rev log poti ..... da geht aber auch zur not ein lin .

der pre amp ist richtig klasse und ich hab bei meiner " subse " den pickup umschaltbar gemacht ...... also paralell und serie .

IMG_9176.JPG
 
  • Like
Reaktionen: fmm
A
adrian559
New Member
Bassix
ß578
Obwohl der Glockenklang auch sehr gut ist, aber der andere ist eben klassisch für den Stingray.
Ob du's glaubst oder nicht, aber gestern war kurzzeitig ein original Stingray 2-Band ErnieBall PreAmp von 1998 auf Ebay Kleinanzeigen inseriert. Ich habe ihn gekauft :-) Mal guggen, vielleicht bau ich den in den OLP ein und dann habe ich einen original Stingraysound ohne Privatinsolvenz :-)
Könnte mir vorstellen, dass der Verkäufer hier auch auf Bassic registriert ist :-)
 
Bass_Zicke
Bass_Zicke
Well-Known Member
Bassix
ß29.269
Ob du's glaubst oder nicht, aber gestern war kurzzeitig ein original Stingray 2-Band ErnieBall PreAmp von 1998 auf Ebay Kleinanzeigen inseriert. Ich habe ihn gekauft :-) Mal guggen, vielleicht bau ich den in den OLP ein und dann habe ich einen original Stingraysound ohne Privatinsolvenz :-)
Könnte mir vorstellen, dass der Verkäufer hier auch auf Bassic registriert ist :-)
holla ...... du kannst ja mal die potiwerte hier davon posten , daran kann man ja schon grob erkennen , ob es sich im die oben gepostete schaltung handelt .
 
A
adrian559
New Member
Bassix
ß578
Meint ihr eigentlich das ein neuer seymour duncan humbucker noch eine Aufwertung bringt im gegensatz zum rockinger oder kann ich mir das geld sparen, da der unterschied zu marginal ist?
 
 

Oben Unten