Urheberrechte

afri

New Member
Bassix
ß246
urheberrechte sind automatisch vom gesetzt her gesichert...
aber es zu beweisen, dass man den song wirklich selber geschrieben hat und nicht die band von nebenan, die damit schon sehr erfolgreich ist, wird dann schwer...
daher ist es empfehlenswert, ab dem zeitpunkt, ab dem man auftritte und veröffentlichungen hat, sich bei der GEMA registriert...
ist auch relativ erschwinglich...

so long...
afri.alex
 

admin

Sam
Bassix
ß992
bei uns in der Schweiz kann man sich (statt bei der SUISA anzumelden) sich selbst auch einfach eine CD mit den eigenen Songs eingeschrieben zusenden (und dann natürlich die Packung NICHT öffnen). Im Streitfall (wenn Songs kopiert wurden) kann man dann auf dieses Paket zurückgreifen und beweisen, dass man die Songs zum Versandzeitpunkt schon hatte...

Gruss,
Sam
 

afri

New Member
Bassix
ß246
hä... is ja geil... funktioniert das auch in deutschland... rein rechtlich müsste das ja auch in deutschland möglich sein... da man ja beweisen kann, dass die songs schon einem viel früher zugehörig waren...
der tip ist ja mal edel... cool...
danke...
afri.alex
 

Tieftoener

New Member
Bassix
ß394
Ja, das geht auch in Deutschland und ist auch sehr empfehlenswert. Ein grosser Fehler ist nämlich zu glauben, die GEMA wäre für Urheberrechte zuständig. Das ist falsch!!! durch den Beitritt zur GEMA beauftragst du diese Gesellschaft lediglich dazu in deinem Namen die dir zustehenden Tantiemen von Radio, Fernseh, Live-Konzerte, Presswerken etc. einzuziehen. Die GEMA prüft im Regelfall nicht nach ob ein Song von dir stammt oder von jemand anderem, dazu ist das Anmeldeverfahren für songs viel zu einfach. D.h. die Gema verteilt lediglich den Kuchen, du selbst mußt im Streitfall beweisen können, daß es sich um deine Werke handelt, die GEMA wird das nicht für dich tun. Also mein Tip: anders absichern. Z.B. die oben beschriebene Nummer mit dem Einschreiben oder bei einem Notar hinterlegen. das Urheberrecht ist in Sachen Kompositionen immer noch sehr undurchsichtig und es gibt auch bei großen Plattenfirmen oder Verlagen immer wieder Probleme zu diesem Thema.
 

bertonbass

New Member
Bassix
ß240
hallo,
ich bin selber gerade dabei die sache mit den rechten ein wenig zu durchforsten da ich an einem soloprojektarbeite und somit diesen bereich einfach 100% abdecken möchte. dazu gibt es in österreich eine musikerinteressensvertretung welche mir sehr kompetent und informativ erscheint. ich weiss allerdings nicht ob leute mit nicht österreichischem wohnsitz ebenfalls beitreten können. aber ihr könnt auf alle fälle mal unter www.musikergilde.at reinschauen. vielleicht hilfts euch ja weiter. the brain behind der gilde ist peter paul skrepek der sehr zuverlässig und kompetent erscheint. zur not einfach bei peter mal direkt anfragen ob er über die sachlage in ch und de auch bescheid weiss.
groovy greetings
hr. bert
 

Tonne

Member
Bassix
ß200
Yo, das haben wir auch so gemacht. Wir sind einfach zum Rechtsanwalt gegangen und der hat alles weitere für uns erledigt. War auch nicht soo teuer.
 

Uli Heinzler

Member
Bassix
ß250
Hallo.
GEMA anmeldungen bringen nur was, wenn ihr den Song veröffentlicht. Sonst nütz das gar nichts.
Um zu veröffentlichen müsst ihr einen Verlag sowie eine Labelcode Nummer haben.
Ich schreibe wirklich sehr viele Songs und melde sie erst an wenn ich sie an einen Label losgekriegt bzw. auf meinem eigenen Label rausbringe. Bei der Schwemme von Songs is das eh nicht mehr so wichtig. Gruss Uli
 
Oben