Von Verstärker DI-Ausgang auf PC-Mikrofoneingang


B
Bulba
New Member
Bassix
ß378
Hallo,

ich bin neu hier im Forum und spiele erst seit einem halben Jahr Bass. Für den Start habe ich mir einen Ibanez GSR 200 zugelegt. Als Verstärker besitze ich eine EBS Classic Session 120 und eine 30 Combo.

Nun hätte ich gleich einmal eine Frage:
Ich würde gerne meinen Bass mit Hilfe eines Computers aufnehmen. Hierfür hätte ich ein XLR-Kabel auf Klinke besorgt (TISINO 50cm unsymmetrisch 3,5 mm TRS Stereo Stecker auf XLR Buchse Kabel).
Mein Plan wäre den Verstärker über den DI-Ausgang (XLR) mit dem Mikrofoneingang meines Rechners zu verbinden. Alles schön und gut, aber leider kommt kein Signal am Rechner an.

Jetzt stellt sich mir die Frage ob ich etwas nicht richtig bedacht habe.
Wäre schön wenn mir jemand helfen könnte. Ich muss zugeben, ich bin weder ein Computer- noch ein Elektronikfreak.

Vielen Dank schon mal
 
lordbasstard
lordbasstard
Well-Known Member
ist mit so wenig infos natürlich stochern im nebel. mit was für einem programm willst du denn aufnehmen? evtl. musst du deine spur im rechner erst mal "scharf" stellen (also den rec. button für die spur drücken) damit was aus dem rechner kommt. wenn du am rechner eine combibuchse aus mic/kopfhörer hast statt zwei getrennten kann es auch probleme geben.

aber im grunde ist das murks. die soundkarten im rechner sind nicht für vernünftige aufnahmen ausgelegt. damit kann man mal einen film ansehen oder skypen, aber mehr auch nicht.

befasse dich mal mit sowas

https://m.thomann.de/de/lexicon_alpha_studio.htm?o=11&search=1517305006#

ist nur ein beispiel...du brauchst ein audio-interface. musst ja nicht gleich das teuerste nehmen, aber so zwischen 50-100 euro solltest du schon investieren.

mit der materie "recording" muss man sich schon ein wenig auseinander setzen. ein paar sachen sollte man verstehen und ein paar abläufe sollten quasi automatisch ablaufen, sonst kommt schnell frust auf.

ach ja...willkommen hier im forum.
 
Ratterbass
Ratterbass
Digitalisiert
Bassix
ß70.681
Du brauchst dazu ein Programm zum Aufnehmen.


Klassischer Weise eine Digital Audio Workstation (DAW). Klassiker hier sind vor allem Cubase, Protools und Reaper, wobei Reaper die deutlich günstigere Variante ist.

Für den Anfang reicht eventuell auch Audacity. Dort musst du dann deinen Mikrofoneingang als Quelle auswählen.


Kann sein, dass es mit deinem Kabel nicht richtig klappt. Manchmal ist es dann nur am Brummen oder Rauschen. Sollte das eintreffen, brauchst du eine externe Soundkarte (Audio/Recordinginterface). Die gibt es auch schon für günstig bei einschlägigen Händlern.

Wenn du ein wenig drauf achtest, gibt es auch Interfaces bei denen abgespeckte DAWs dabei sind. Die sind für die meisten Homerecording Zwecke völlig ausreichend.


Es kommt ein bisschen drauf an, was du dir erhoffst. Möchtest du einfach nur Ideen festhalten oder mögliche Fehler besser analysieren können? Oder willst du richtige Songs aufnehmen? Dann ist damit ein erheblicher Mehraufwand verbunden, wie lordbasstard schon festgestellt hat.

Und: willkommen im Club der Bekloppten:bier:
 
B
Bulba
New Member
Bassix
ß378
Vielen Dank für die schnelle Antwort.
mit was für einem programm willst du denn aufnehmen
Ich würde mit Audacity aufnehmen.
wenn du am rechner eine combibuchse aus mic/kopfhörer hast statt zwei getrennten kann es auch probleme geben
Am Rechner habe ich sowohl einen Mikrofon- als auch einen Kopfhöreranschluss.
aber im grunde ist das murks. die soundkarten im rechner sind nicht für vernünftige aufnahmen ausgelegt. damit kann man mal einen film ansehen oder skypen, aber mehr auch nicht.
Okay verstanden. Es muss keine super professionelle Aufnahme rauskommen. Es wäre nur um verschiedene Basslines zu üben und unter die von einer Band gespielten Stücke zu legen, damit ich auch mal "aus der Entfernung" hören kann wie sich mein Gespiele anhört. Ich habe mir das einfach vorgestellt, dass ich den Verstärker mit dem Rechner verbinde.
Du hast recht, dass ich für bessere Aufnahmen lieber zu professionellerer Hardware bzw. Software greifen sollte.
 
B
Bulba
New Member
Bassix
ß378
Danke für die Antwort Ratterbass. :bier:
Ich werde mir das mit dem Kabel heute Abend noch einmal anschaun und obs eventuell an der Soundkarte liegt.
 
W.A.S.P.chen
W.A.S.P.chen
°
Bassix
ß64.894
Hast Du an den Mikroeingang schonmal ein Mikro angschlossen und ein Signal "am Rechner" ankommen lassen? Oder ein anderes Gerät?

Das erste, was bei G**gle kommt, wenn man das von Dir oben angeführte "TISINO 50cm unsymmetrisch 3,5 mm TRS Stereo Stecker auf XLR Buchse Kabel" angibt, ist das hier. Hast Du das?
Dabei ist u.A. dieses Bild:
dasdfasdaq.png
 
Zuletzt bearbeitet:
Ratterbass
Ratterbass
Digitalisiert
Bassix
ß70.681
Wasp bringt einen guten Punkt.

Du brauchst ein XLR zu unsymmetrisch (TS) sonst wird das nix. Dein Mikrofoneingang ist nur eine TS Klinke.
 
Rhino-
Rhino-
Purist
Wie auch immer....

Ich hab das auch schon getestet und das funktioniert gar nicht mal schlecht über Mike-Eingang vom PC. Richtiges Kabel vorrausgesetzt.
Ich benutze Magix Music Studio.
 
B
Bulba
New Member
Bassix
ß378
Ich habe mir nun ein passendes Kabel besorgt. Habe es auch geschafft ein Signal vom Verstärker auf den Rechner zu bekommen. Leider ist das Signal extrem verrauscht. Dies liegt wahrscheinlich am Mikrofoneingang. Mein nächster Schritt wäre jetzt, dass ich versuchen werde den Pegel für den Mikrofoneingang runterzuschrauben. Ansonsten komme ich wahrscheinlich nicht an einer externen Soundkarte vorbei.
 

W.A.S.P.chen
W.A.S.P.chen
°
Bassix
ß64.894
Jo, wenn's um die Soundkarte geht, überlege Dir, was Die können soll, dann suchen wir Dir gerne eine raus. So für den Hausgebrauch reichen von der Leistung/Soundqualität her praktisch alle USB-Interfaces, die man bei Thomann so bekommt, auch die günstigen.
Unterscheiden tun sie sich hinsichtlich der Bauformen, der Anschlüsse und der beigelegten Software.
Soll sie klein und transportabel sein, oder im Gegenteil eher massiv fest auf dem Schreibtisch liegen und nicht vom Instrumentenkabel weggezogen werden können? Willst Du vielleicht irgendwann auch mal singen und hättest gerne einen Mikroeingang?
 
B
Bulba
New Member
Bassix
ß378
Ich bräuchte einen XLR-Anschluss um meinen Verstärker anschließen zu können. In Richtung Computer geht's dann als USB weiter so wie ich das verstanden habe.
Bei der Größe bin ich flexibel. Sie muss aber nicht transportabel sein. Ich habe eher den Plan mir ein Musikzimmer bzw. eine Musikecke einzurichten. Da hätte die Soundkarte einen festen Platz ;-)
Das mit dem Singen überlasse ich lieber den anderen Bandmitgliedern, müsste also nur meinen Bass aufnehmen.
 
B
Bulba
New Member
Bassix
ß378
Ich mach mich mal auf die Suche nach Soundkarten und sollten Fragen auftauchen melde ich mich noch einmal :great:
 
W.A.S.P.chen
W.A.S.P.chen
°
Bassix
ß64.894
Ich bräuchte einen XLR-Anschluss um meinen Verstärker anschließen zu können.
Du musst Deinen Verstärker nicht unbedingt anschließen. Du kannst auch mit dem Bass direkt in das Interface. Das klingt dann natürlich anders als aus dem Amp, aber DI ist immer deutlich anders als aus dem Speaker des Combos, und das dann vielleicht gar nicht mal so gut.
Du kannst dann im Computer einen Ampsound erzeugen, entweder im Aufnahmeprogramm oder vorher mit eine Standalone-Software.
Sowas gibt es umsonst oder zu kaufen und ist eben bei einigen Interfaces schon dabei!
Ich nutze z.B. das hier seit über 10 Jahren und spiele daheim nur mit PC über Kopfhörer. Dann habe ich alles in einem Gerät und kann prima zu meiner Musik, Internetradio, Youtube oder GuitarPro spielen.
 
B
Bulba
New Member
Bassix
ß378
Ja, Dankeschön. Das wär auf alle Fälle eine Alternative. Ich dachte nur, ich kann das Ganze einfach über meine Verstärkercombo laufen lassen. Aber da habe ich es mir wieder einfacher vorgestellt wie es dann wirklich ist.
Das Line6 Interface wurde mir auch schon von einem Kollegen vorgeschlagen.
 
 

Oben Unten