Warwick oder Behringer?

Holzkopf

New Member
Bassix
ß0
Hi Leute wie gehts?

ich wollt mal fragen ob mir jemand sagen kann welchen verstärker ich mir holen soll.
als erster wär da der warwick blue cab 30 (30w)oder der Behringer bx1200 ultra bass (120w)(beide kosten ca. 200euro).
ich brauche den verstärker für zu hause und für proben mit ner band (wir spielen acustic nummern, und rockigen pop).

wäre nett wenn mir jemand ne empfelung schreiben könnte, Bye![:-)]
 

Bassertom

New Member
Bassix
ß224
Ok, wenn er auch für die Probe sein soll, ist sicherlich ein bisschen mehr Leistung nicht schlecht. Wenn du sagst rockigen Pop ist bestimmt auch ein Schlagzeug dabei. Wenn er diszipliniert spielt müssten die 120 Watt des Behringer eigentlich reichen.
Das erstmal zur Lautstärke, Klang ist da ne ganz andere Sache, ich persönlich find den Behringer da nicht so toll, aber es ist ja in erster Linie eine Geldfrage denke ich. Von daher bist du mit dem Bx1200 glaube ich besser bedient.
 

Holzkopf

New Member
Bassix
ß0
das problem ist ja das es mir besonders aufn ton drauf ankommt, nur weiß ich das ich da mit 30w inner band trotzdem nich weita komm
 

bored

New Member
Bassix
ß240
hm, aber gerade für rockigen pop würde ich nicht den blue cab 30 nehmen. ich hab ihn mal angespielt. ich fine, er klingt zu dumpf. "sound of wood" halt.[:-)]#
ich würde eher einen combo mit einem oder 2 10nern nehmen. denn 30 watt sind denke ich zu wenig, um einen 12er ordentlich zu befeuern
 

Bassertom

New Member
Bassix
ß224
wenn du doch sehr auf Klang achtest und was Probentaugliches willst, wirst du wohl nicht drumrumkommen ein bisschen mehr Geld zu investieren. Dann kann ich die nur zu ebay raten. Wenn du Glück hast findest du da nen guten Combo, für wenig Geld. Ich persönlich würde nichts unter 200 Watt kaufen. Sonst ist man schnell an der Grenze, wenn der Schlagzeuger halt doch mal ein bisschen lauter spielt.
 

Mitglieder jetzt online

Oben