Warwick Rockbass Triumph Lite

Metalfist

Metalfist

schnell und böse
Hello!

Habe ich gerade entdeckt:
[URL]http://warwick.de/modules/produkte/produkt.php?submenuID=17072&katID=24504&cl=DE[/url]

Ein Rockbass-EUB!
Das Konzept schaut ziemlich nach einem Angriff auf Aria SWB Lite bzw. Stagg EDB 3/4 aus.

Rosewood fingerboard und passive Elektronik klingt auch nicht so schlecht.
Der Natur-Hals schaut ziemlich lecker aus.

Brücke, Steg und Tuner wirken allerdings weniger wertig als beim grossen Triumph.
Auch hat der Bass nur Piezo-Tonabnehmer, keinen magnetischen.

[URL]http://www.warwick.de/media/prices/Rockbass_D_A.pdf[/url]
Laut Warwick Preisliste kostet er €1049.
Beim Händler wird er sicher ein wenig billiger. Was schätzt ihr? 850-900??

Wenn er erhältlich ist, muss ich ihn mal anspielen.

 
alice d.

alice d.

Queen of the Bottom, Bitch!
Bassix
ß29.090
einer der wenigen warwixxe mit schöner kopfplatte. aber dann rosewood-fingerboard? passive trashekeltronik? bei dem preis?
wie immer schafft ww es zielsicher, mich kalt zu lassen.
 
cellkirk74

cellkirk74

Kalif anstelle des Kalifen
Das ist aber auch die Preisregion wo man schon einen NS-design bekommt. Die sind geil, klingen aber eben nach fretless und nicht so sehr nach KB.
 
Zuletzt bearbeitet:
Scriptura

Scriptura

Bassicer
Bassix
ß1.119
Mein NS Design Wav4 hat auch einen passiven Piezo, das funktioniert.
Zum Thema Klang, mit vernünftigen Saiten klingt auch der Steinberger mehr nach Kontrabass.
Wer Hörbeispiele sucht, kann gerne auf meine Wikiloops-Seite gehen (Link im Profil)
 
Metalfist

Metalfist

schnell und böse
Zitat:Original erstellt von: lowfreqMM5

Piezo passiv?? Glaub ich nicht so ganz....
Wieso nicht?
Viele Piezos namhafter Hersteller (Shadow, K+K, David Gage,...) funktionieren passiv.

Klar ist ein EUB kein richtiger Ersatz für ein einen Kontrabass (da nicht streichbar), aber mit einem Fretless würde ich ihn nicht vergleichen.

Ein EUB geht in den meisten Fälle schon klar in Richtung KBass. Schon alleine von der Spieltechnik ergibt sich der Klang zwangsläufig in diese Richtung.
 
Zuletzt bearbeitet:
Scriptura

Scriptura

Bassicer
Bassix
ß1.119
Zitat:Original erstellt von: badmatafaka
Klar ist ein EUB kein richtiger Ersatz für ein einen Kontrabass (da nicht streichbar), aber mit einem Fretless würde ich ihn nicht vergleichen.
Natürlich gibt es EUBs die mit Bogen gespielt werden können,
ob's mit alle geht, sei mal dahingestellt.
 
cellkirk74

cellkirk74

Kalif anstelle des Kalifen
Zitat:Original erstellt von: Scriptura

Mein NS Design Wav4 hat auch einen passiven Piezo, das funktioniert.
Zum Thema Klang, mit vernünftigen Saiten klingt auch der Steinberger mehr nach Kontrabass.
Wer Hörbeispiele sucht, kann gerne auf meine Wikiloops-Seite gehen (Link im Profil)
Ich fand die letztes Jahr auf der Messe super. Wenn ich noch mit sowas anfange möchte ich halt dass es knarzig und Holzig klingt. Bogen ist mir eher wurscht.

Aber ich hab keinen Platz und meine Frau wirft mich raus, wenn ich noch anfange so große Dinger anzuschleppen....[**/]
 
Metalfist

Metalfist

schnell und böse
Zitat:Original erstellt von: Scriptura

Zitat:Original erstellt von: badmatafaka
Klar ist ein EUB kein richtiger Ersatz für ein einen Kontrabass (da nicht streichbar), aber mit einem Fretless würde ich ihn nicht vergleichen.
Natürlich gibt es EUBs die mit Bogen gespielt werden können,
ob's mit alle geht, sei mal dahingestellt.
Mit welchen geht es gut?

Yamaha SLB??
Den hatte ich leider noch nie in der Hand
 
Zuletzt bearbeitet:
alice d.

alice d.

Queen of the Bottom, Bitch!
Bassix
ß29.090
das geht sogar mit dem stagg...
ich schätze, das ist genau so ein märchen wie der unslappbare bass.
 
motherofbasses

motherofbasses

Kontrabass - was sonst?
Bassix
ß1.648
Na ja, man kann auch mit einem Dreirad die Tour de France fahren... :-)

Streichen kann man sicherlich fast alle, aber das gelbe vom Ei ist das überhaupt nicht. Mir ist noch keiner im unteren Preissegment unter den Bogen gekommen, den ich als streichbar bezeichnen würde. Sicherlich kann man Brummtöne erzeugen, aber einen flotten Lauf auf diesen Geräten - eher weniger. Dazu passt die Lage der Saiten nicht (bzw. die Rundung des Stegs).
 
Metalfist

Metalfist

schnell und böse
Naja.

Ich hab den Stagg und ich kann auch streichen.

Natürlich krieg ich auch aus dem Stagg "Töne" (Geräusche würde es eher treffen) raus.
Allerdings keine die ich mir selbst, respektive Publikum zumuten würde.
Ich hab auch schon diverse Möglichkeiten durchgespielt (mehrere Kolophoniumarten, mehrere Bögen, mehr / weniger Gewicht beim Streichen).
Das Ergebnis war immer das gleiche: nicht einmal im Notfall zu gebrauchen.


...und Ja, es gibt auch unslappbare Bässe:
[URL]http://t3.gstatic.com/images?q...3HvzbbmcKMj-dIucd1_dKghX8d4a3Wq2bxX6KN4Q[/url]

Beim Slap verbindet man je bekanntlich auch den Daumenslap mit einem Anreissen der Saite mit dem Mittel- bzw. Zeigefinger.
Dieser sollte mit einem Auftreffen der Saite am untersten Bundstäbchen einhergehen ("tzinnnng").
Das "BLOOOOOMKKK" -Kurzschluss-Geräusch, wenn die Saite stattdessen am Tonabnehmer auftrifft, entspricht weniger dem gängigen Musikgeschmack. Ausserdem wird durch den Kurzschluss Verstärker, Speaker und vor allem das Gehör der Zuhörer in Mitleidenschaft gezogen.
Daher ist es nur verständlich, dass aktive Slapper Bässe bevorzugen, bei denen man die Fingerspitzen zwischen Hals und Hals-PU reinbekommt.
 
Malila

Malila

Well-Known Member
Bassix
ß1.843
Zitat:Original erstellt von: cellkirk74
Aber ich hab keinen Platz und meine Frau wirft mich raus, wenn ich noch anfange so große Dinger anzuschleppen....[**/]
bist du sicher? im gegensatz zu meinen gitarren und bässen hat der kontrabass hier freundliche aufnahme in die familie gefunden, sogar einen namen haben sie ihm gegeben. der riesen-4/4-kb scheint sich als so eine art möbelstück oder gar haustier hier viel größerer beliebtheit zu erfreuen als die anderen instrumente (solange ich nicht länger als eine halbe stunde versuche, mit dem bogen akzeptable töne herauszubekommen [:D])
 
Scriptura

Scriptura

Bassicer
Bassix
ß1.119
Zitat:Original erstellt von: badmatafaka

Naja.
Natürlich krieg ich auch aus dem Stagg "Töne" (Geräusche würde es eher treffen) raus.
Allerdings keine die ich mir selbst, respektive Publikum zumuten würde.
Ich hab auch schon diverse Möglichkeiten durchgespielt (mehrere Kolophoniumarten, mehrere Bögen, mehr / weniger Gewicht beim Streichen).
Hi, was für Saiten hast Du denn drauf?
Ich habe auf meinem NS WAV4 die Evahs weich drauf, das funktioniert eigentlich ganz gut. Klar, vergleichen darfst Du mit einem KB nicht. Betrachte den EUB lieber eigenständig, da gehen Sachen die beim KB nicht so gut gehen und eben der andere Fall auch...
 
Metalfist

Metalfist

schnell und böse
Zitat:Original erstellt von: Scriptura

....Betrachte den EUB lieber eigenständig, da gehen Sachen die beim KB nicht so gut gehen und eben der andere Fall auch...

Genau das tu ich auch.
Einen Streichbass spiele ich momentan ohnehin nur zuhause.

Und in der Bigband wird sowieso nur gezupft.
 
bassatuba

bassatuba

Vielleicht kommt mal ein besseres Bild
Bassix
ß15.614
Zitat:Original erstellt von: badmatafaka

Zitat:Original erstellt von: Scriptura

Zitat:Original erstellt von: badmatafaka
Klar ist ein EUB kein richtiger Ersatz für ein einen Kontrabass (da nicht streichbar), aber mit einem Fretless würde ich ihn nicht vergleichen.
Natürlich gibt es EUBs die mit Bogen gespielt werden können,
ob's mit alle geht, sei mal dahingestellt.
Mit welchen geht es gut?
Yamaha SLB??
Den hatte ich leider noch nie in der Hand
Ja der Yamaha SLB 100 lässt sich recht gut streichene, sein Griffbrett und sein Steg sind ähnlich rund wie beim Kontrabass und er klingt auch einigermassen nach Kontrabass mit einer geeigneten Combo. Preis: etwa 4'000 Euro.
Ich hatte mal den Triumph (neue Auflage, nicht den "lite"): sehr sorgfältige Verarbeitung, aber Griffbrett und Steg zu flach um flink streichen zu können (dann wird es schwierig, die richtige einzelne Saite zu treffen). Zudem war der Sound doch weit weg vom KB, auch mit Piezotonabnehmer und mit der gleichen Combo gespielt.
Hatte Eberhard Weber sein Griffbret und seinen Steg dem KB angeglichen bei seinen Streichpassagen?
Heute spiele ich keine EUB mehr, entweder Kontrabass oder fretless E-bass.

 
Basstoelpel5

Basstoelpel5

Active Member
Bassix
ß1.451
Hi!

Wenn ich schon so ein Foto wie auf der Produktseite sehe http://warwick.de/modules/produkte/produkt.php?submenuID=17072&katID=24504&cl=DE : Die Filzscheiben befinden sich zwischen Saitenhalter und Steg [:-(] - was machen die da??? Die gehören auf die andere Seite des Saitenhalters an die Plombe!!! - Ein kleines Detail zwar nur, zeigt mir aber, daß da Leute am Werk sind, die vom Kontrabaß b.z.w. EUB und seinen Bestandteilen nicht so viel Ahnung haben. Deshalb spare ich mir - auch in Kenntnis von Problemen mit den Triumph-"Bässen" jeglichen weiteren Kommentar. (Meine WW-Amps mag ich aber...)

Grüße

Thomas
 
Zuletzt bearbeitet:
motherofbasses

motherofbasses

Kontrabass - was sonst?
Bassix
ß1.648
Hihi! Immerhin war jemand so ordentlich die Teilchen nicht einfach übrig zu lassen sondern sorgfältig an einer anderen Stelle zu plazieren. Schön ordendlich das alles, schauen dort doch gut aus, die gelben Böbbels :-)
Das war's dann aber auch schon.
 
bassatuba

bassatuba

Vielleicht kommt mal ein besseres Bild
Bassix
ß15.614
Zitat:Original erstellt von: Basstoelpel5

Hi!
Wenn ich schon so ein Foto wie auf der Produktseite sehe http://warwick.de/modules/produkte/produkt.php?submenuID=17072&katID=24504&cl=DE : Die Filzscheiben befinden sich zwischen Saitenhalter und Steg [:-(] - was machen die da??? Die gehören auf die andere Seite des Saitenhalters an die Plombe!!! - Ein kleines Detail zwar nur, zeigt mir aber, daß da Leute am Werk sind, die vom Kontrabaß b.z.w. EUB und seinen Bestandteilen nicht so viel Ahnung haben. Deshalb spare ich mir - auch in Kenntnis von Problemen mit den Triumph-"Bässen" jeglichen weiteren Kommentar. (Meine WW-Amps mag ich aber...)
Grüße
Thomas
Die Werber sind zum Glück nicht immer auch die Instrumentenbauer [):]

 
Basstoelpel5

Basstoelpel5

Active Member
Bassix
ß1.451
Zitat: Die Werber sind zum Glück nicht immer auch die Instrumentenbauer

Das ist nicht dem Saitenaufzieher anzulasten, der sonst (hoffentlich) nur Black Lables handhabt, nicht dem Fotografen und sonstigen Werbefuzzis - aber irgend jemandem (sofern vorhanden!) der sich mit EUBs auskennen sollte, sollte das bei Warwick aufgefallen sein.
 
 

Oben Unten