Was neues von Mesa: Mesa Boogie Bass Strategy

energy

energy

Altholz & Glühkolben!
Bassix
ß98.425
Fans des 400+ haben sich immer gefragt, wann Mesa den Amp wieder auflegt. Jetzt ist es möglicherweise so weit. Komisch nur, dass auf der Mesa-Homepage nichts über den Strategy steht... [**/]
 
Ray Mahogany

Ray Mahogany

rude finger
Bei der ganzen 'Featurei' hätte ich ein bischen Sorge um die Langzeitqualität des ganzen... Insbesondere, wenn man voraussichtlich dafür mal eben bis zu 3K-Euro abdrücken darf!
 
PatQ

PatQ

SKYRIVER & Thunderbird-Rocker
Bassix
ß12.215
Gewicht wird vermutlich ungefährt "der 130kg Roadie fängt nach 20m an zu schnaufen" betragen. Aber das gehört ja auch so :-)
 
Oli Wan

Oli Wan

Verrickt
..und da haben sich einige über die preise für die neuen fender bassmen beschwert..[:D]
ich hatte den mesa bass 400, vielleicht das einzige verkaufte teil, dem ich ein wenig nachtrauere..[ooo]
 
Masl

Masl

Well-Known Member
Bassix
ß12.290
Zur Zeit wird echt cooles Gerät auf den Markt geworfen! Die neuen Fender, dann dieser Mesa, von Peavy gibt es auch ein relativ neues Vollröhrentop. Mywatt nicht zu vergessen, aber die zählen ja nicht als neu. Geht der Trend etwa von den kleinen Handtaschenamps wieder zurück zum ganz großen Besteck? Wenn man das passende Kleingeld hat, ist die Auswahl da im Moment echt gut...
 
Mudskipper

Mudskipper

.
Zitat:Original erstellt von: Masl
Geht der Trend etwa von den kleinen Handtaschenamps wieder zurück zum ganz großen Besteck? Wenn man das passende Kleingeld hat, ist die Auswahl da im Moment echt gut...
Nö[;-)].

Das sind einfach zwei grundverschiedene Konzepte, die beide ihre Berechtigung haben. Beide haben ihre Vor und Nachteile.

Wenn man die Asche hat, ist die Auswahl bei Röhrenboliden prinzipiell immer okay - nur aktuell besonders gut.
Rheingold, Miller, Reußenzehn, Fender, Markbass, Traynor, Mesa, Ampeg, Ashdown, Weber, Orange, Marshall und bestimmt noch Einige, die ich bestimmt vergessen habe.

15 Röhren im Mesa sind ja schon ne Hausnummer, aber die hatte der 400+ ja auch schon, wenn ich mich recht erinnere.
 
Masl

Masl

Well-Known Member
Bassix
ß12.290
Zitat:Original erstellt von: Mudskipper

Zitat:Original erstellt von: Masl
Geht der Trend etwa von den kleinen Handtaschenamps wieder zurück zum ganz großen Besteck? Wenn man das passende Kleingeld hat, ist die Auswahl da im Moment echt gut...
Nö[;-)].

Das sind einfach zwei grundverschiedene Konzepte, die beide ihre Berechtigung haben. Beide haben ihre Vor und Nachteile.

Wenn man die Asche hat, ist die Auswahl bei Röhrenboliden prinzipiell immer okay - nur aktuell besonders gut.
Rheingold, Miller, Reußenzehn, Fender, Markbass, Traynor, Mesa, Ampeg, Ashdown, Weber, Orange, Marshall und bestimmt noch Einige, die ich bestimmt vergessen habe.

15 Röhren im Mesa sind ja schon ne Hausnummer, aber die hatte der 400+ ja auch schon, wenn ich mich recht erinnere.
Ok, das ist doch eine große Auswahl! Ja, wenn man das Geld hätte... Und einen Roadie, um die Teile immer schleppen zu lassen. Und dazu die passenden Boxen. Und eine Millionendollarband ... [ooo] Ich verfalle ins träumen.
 
Ray Mahogany

Ray Mahogany

rude finger
Zitat:Original erstellt von: Masl

(...) Und einen Roadie, um die Teile immer schleppen zu lassen.(...)
Weichei![:D]
Gehst Du immer zu Fuß zum Gig?

Ausserdem: Ich helfe immer schön dem Drummer, dann muss er mir halt auch helfen...[8D]
 
Masl

Masl

Well-Known Member
Bassix
ß12.290
Zitat:Original erstellt von: lowfreqMM5

Zitat:Original erstellt von: Masl

(...) Und einen Roadie, um die Teile immer schleppen zu lassen.(...)
Weichei![:D]
Gehst Du immer zu Fuß zum Gig?
"I don't always carry a heavy amp by foot. But when I do, nobody helps me."

Ne, für ein paar Gigs und wenn man ein Auto hat, geht das sicherlich alles. Ich habe mein Equipment auch schon alleine geschleppt und mein oller Warnix ist auch unverhältnissmäßig schwer [xx(] Über 20 Kg und das bei einem Transentop.

 
Ray Mahogany

Ray Mahogany

rude finger
Noch'n Argument mehr für ne Röhre: Wenn man schon schleppen muss, dann wenigstens was, wofür es sich lohnt [;-)]
 
Masl

Masl

Well-Known Member
Bassix
ß12.290
Zitat:Original erstellt von: lowfreqMM5

Noch'n Argument mehr für ne Röhre: Wenn man schon schleppen muss, dann wenigstens was, wofür es sich lohnt [;-)]
Totale Zustimmung! Das sage ich mir bei meinem ATK nämlich auch immer [;-)] Auch wenn der mit ein bisschen Übung, einem guten Gurt und gesunden Rückenmuskeln gut zu tragen ist. Mein ehemaliger Gitarrist ist unter dem Gewicht allerdings fast zusammengebrochen. Eierschneider [:D] Nur die Les-Paul-Spieler kennen wohl diese Regionen.

Aber btt: Wenn ich das Geld hätte, wäre der Mesa bestimmt sehr antestenswert. Was gibt es schöneres als pure Röhrenpower? Eigentlich so unnütz wie ein 8-Liter Dodge Charger, trotzdem geil.
 
alice d.

alice d.

Queen of the Bottom, Bitch!
Bassix
ß30.122
Zitat:Original erstellt von: Masl

Zur Zeit wird echt cooles Gerät auf den Markt geworfen! Die neuen Fender, dann dieser Mesa, von Peavy gibt es auch ein relativ neues Vollröhrentop. Mywatt nicht zu vergessen, aber die zählen ja nicht als neu. Geht der Trend etwa von den kleinen Handtaschenamps wieder zurück zum ganz großen Besteck? Wenn man das passende Kleingeld hat, ist die Auswahl da im Moment echt gut...
was mir auch auffällt, ist die zunehmende zahl der kilowatt-boliden im transenbereich. irgendwer hat dann wohl doch mal festgestellt, daß knapp dimensioniert scheiße ist.
aber irgendwie find ich es ja niedlich, wie alle immer da stehen und sich trösten, daß ihre 150 watt combos ja sooo geil sind und voll der sound und so und die hosenbeine flattern beim clubgig und was nicht alles.
 
 

Oben Unten