Welche Speaker in MB Diesel 2x10" Cab einbauen?


demon in me
demon in me
Member
Beiträge
358
Ort
DE/Düsseldorf
Bassix
ß2.666
Hallo Leute
Ich würde gerne in mein Mesa Boogie Diesel 2x10er Cab neue Speaker einbauen.
(Einer der alten ist kaputt, usw.)
Welche 10er Speaker würden gut harmonieren mit den EV 15er die im Mesa Boogie 2x15 Diesel Cab sind die ich zusammen mit der MB 2x10er Diesel Cab als Stack nutze?
Wozu bzw. zu welchen 10er Speaker würdet ihr mir raten?
Welche haben einen guten Sound im dem Mesa Diesel 2x10 Gehäuse und passen am besten zu den EV 15ern?
Am besten welche zusammen 4 Ohm ergeben um sie mit der 2x15 die auch 4 Ohm hat zu kombinieren.
Sollte ich den Originalen Hochtöner erhalten oder den auch wechseln und falls ja, mit welchen ersetzen?
(Fahre den ganzen Stack mit einem Mesa Boogie M9 Amp)
Hoffe ihr könnt mir weiterhelfen,
Vielen dank,
Basste Grüsse....
André
 
olbass
olbass
A Nordish Bass Nature!
Beiträge
2.979
Lösungen
2
Ort
DE / Im hohen Norden
Bassix
ß102.894
Ich hatte ein ähnliches Problem mit meiner 8 Ohm 210er Mesa Box in Kombination mit der 115er.
Habe mich pragmatisch aus Gewichtsgründen für Sica Neos entschieden.
Siehe hier https://www.bassic.de/threads/welch...tz-fuer-2004er-mesa-2x10-road-ready.14855630/.

Damit bin ich jetzt seit 2 Jahren sehr zufrieden.

Falls in Deiner Box die 10" von Electrovoice stecken, kannst Du den Speaker sicher auch problemlos reparieren lassen.
 
Stratitis
Stratitis
Erklärbär und Simulant :-)
Beiträge
7.239
Lösungen
9
Ort
32457
Bassix
ß159.525
Normal sitzt da doch ein EVi10 bzw. "The Force" drin. Ein 8-Öhmer...
Fs = 65Hz, QTs = 0,38, VAS 42,5 l, Xmax = 3,3mm, Re = 5,2 Ohm, 150W rms. Da sollte sich einiges finden lassen.

Die EVM10 (erkennbar am Riesenmagnet, der fast so groß wie das Einbauloch ist), ist eher ein PA-Mitteltöner. Der funktioniert standalone nicht.
Kein Bass, aber extrem laute Mitten.
 
demon in me
demon in me
Member
Beiträge
358
Ort
DE/Düsseldorf
Bassix
ß2.666
Normal sitzt da doch ein EVi10 bzw. "The Force" drin. Ein 8-Öhmer...
Fs = 65Hz, QTs = 0,38, VAS 42,5 l, Xmax = 3,3mm, Re = 5,2 Ohm, 150W rms. Da sollte sich einiges finden lassen.

Die EVM10 (erkennbar am Riesenmagnet, der fast so groß wie das Einbauloch ist), ist eher ein PA-Mitteltöner. Der funktioniert standalone nicht.
Kein Bass, aber extrem laute Mitten.

Also es sind EVM10er drinne aber die haben je 16 ohm
Und ja, sie sind sehr mittenlastig ........
Also welche nehmen im Austausch?
 
basslaut3333
basslaut3333
Active Member
Beiträge
200
Lösungen
1
Ort
DE
Bassix
ß15.092
demon in me
demon in me
Member
Beiträge
358
Ort
DE/Düsseldorf
Bassix
ß2.666
Alte EV kommen am originalsten hin. Viele EV Force waren z.Bsp. auch in Zeck-Boxen verbaut. Die kriegt man heute gebraucht für kleines Geld. Bsp.: https://www.ebay-kleinanzeigen.de/s-anzeige/zeck-2x10-bass-box/716118210-74-9037 Habe mit der Anzeige übrigens nichts zu tun.
Wenn die alte Mesa-Box ein wenig moderner klingen soll. Sica Speaker. Kann über Hans FMC bezogen werden.

Danke, habe auf die Anzeige geantwortet, mal sehen was dabei rauskommt, bzw mal sehen welche EV drinne sind...
 

zeppo3000
zeppo3000
Well-Known Member
Beiträge
2.731
Lösungen
2
Ort
DE
Bassix
ß4.928
Ich würde die lautesten Mittenhupen einbauen, die ich kriegen kann. Hatte früher die gleiche Kombi, die beiden 10er konnten kaum gegen die brontale 215er anstinken. Hätte die 410er nehmen sollen...
:rock:

Edit: das waren die Road Ready, keine Ahnung, ob die gleich bestückt waren wie die Diesels.
 
E-A-D-G
E-A-D-G
Well-Known Member
Beiträge
1.895
Ort
DE
Bassix
ß61.358
Die L-Lautsprecher sind (waren) in erster Linie ja als Gitarrenlautsprecher konzipiert. Daher auch die Ringe in der Membran (was ja sehr typisch ist für Gitarrenlautsprecher). Der Hintergrund ist mit den "Ringen" in der Membran gewisse Partialresonanzen im Treble-Bereich zu betonen.

Die L und B Lautsprecher unterscheiden sich rein nur durch die Membran incl. VC.
Daher lässt sich jeder B in einen L umbauen (reconen) bzw. umgekehrt.
 
 

Oben Unten