Welchen Bass mitnehmen?

vb

16jähriger Bassicer
Bassix
ß7.408
Ein Luxus-Problemchen....
Welchen der beiden Lieblingsbässe zum Gig mitnehmen?
Ich habe den SBMM Ray, der ist so klasse für rockige Auf-Die Zwölf- Nummern
und für den einen Song, wo ein bisschen Slap drin ist...
Ich habe den Jazzy, der so herrlich luftig ist und nölen und böse grollen kann, für bluesiges beispielsweise, aber eben feiner als der Ray.
Wir sind nun nicht die Superband mit Roadies, die einem je Stück das gestimmte Instrument reichen,
sondern eine kleine Amateurcombo, haben aber eine kleinen Open Air Gig vor uns.
Sound müssen wir auch selbst machen, und auf rumstehende Ersatzinstrumente aufpassen auch, damit diese keinen neuen Besitzer finden.
Einfachen Ersatzbass (der keine große Lücke lassen würde) im Auto für alle Fälle ist klar.
Frage ist, welchen nun spielen?
Zwischendurch schnell wechseln macht Stress, und die Setlist nach dem verwendeten Bass aufbauen,
also 1. Set der eine, 2. Set der andere, ist auch irgendwie doof.
Ja, ich weiß, die Zuhörer merken es eh nicht, aber ich ...
Hilft vielleicht ein guter Abzählreim?

Grüße

Volker
 

kemm47

Well-Known Member
Bassix
ß39.185
@vb, wo ist das Problem? Zwei Bässe beim Gig abwechselnd einsetzen.....?
Ist doch nicht Dein Ernst, darin ein Problem zu sehen, oder?
Ich hab' mitunter vier total unterschiedliche Bässe (zum Leidwesen unseres Mixers) eingesetzt.........
 

vb

16jähriger Bassicer
Bassix
ß7.408
ich BIN unser Mixer... und Koordinator und alles-dabeihab-Mensch...
sind ja immer die Bassisten..
Nee im Ernst, bin noch nicht so routiniert auf Gigs, sodass ich mir das Leben möglichst einfach machen will und mich aufs Spielen konzentrieren will..
 

kemm47

Well-Known Member
Bassix
ß39.185
ok ! Wie machst Du's bei der Probe? Setzt Du da auch nur einen Bass ein, oder wechselst Du gelegentlich? Dann hättest Du ja einen ersten Anhaltspunkt, ob/dass es Sinn macht, dies auch beim Gig so zu praktizieren......
Und, da Du ohnehin der Mischer/Mann für alles bist: DAS würd' ich mir nicht nehmen lassen, mit zwei Bässen zu giggen!!!!! :lechz:
 

fiss-a-wiss

Well-Known Member
Bassix
ß52.765
Ich nehme immer zwei mit zum Gig und entscheide mich dann mehr oder weniger nach Lust und Laune, welchen ich benutze.
Ist manchmal auch eine Frage der Raumakustik bzw. des Bühnensounds... einmal passt der eine besser, einmal der andere.
 
Zwischendurch schnell wechseln macht Stress, und die Setlist nach dem verwendeten Bass aufbauen,
also 1. Set der eine, 2. Set der andere, ist auch irgendwie doof.
Ja, ich weiß, die Zuhörer merken es eh nicht, aber ich ...
Hilft vielleicht ein guter Abzählreim?
Ich finde es völlig legitim zwei Bässe mitzunehmen, mache ich fast immer und mittlerweile nutze ich auch Beide(aber auch wegen unterschiedlicher tunings).Bass wechseln ist mit etwas Übung superfix gemacht, Markierungen auf der Setlist machen wo Du wechseln willst und gut is.Manchmal nimmt man sich auch vor zu wechseln und macht es dann gar nicht.
 

mikki

Hesslischer Hesse aus Hessistan
+1
In "Glanzzeiten" hatte ich als maximum 5 Bässe dabei, die ich auch alle benutzt habe, meißt waren es drei, jetzt nur noch 2.
Falls das wechseln mal länger als ein paar Sekunden dauert, soll der Sänger halt bissi labern und gut is. Oder machst selbst einen Scherz, dazu brauchst nichtmal ein Mik.
 

pitsieben

Bass 'n' Drums
Ich bin zu faul.
Wenn ich nicht zu faul wäre, würde ich beide Bässe in einen LS2 stöpseln, Pegel anpassen und ab dafür. Der Wechsel dauert dann
< 10 Sek.
 

Metalfist

schnell und böse
In der Bigband wechsel ich zwischen Kontra- und Ebass.

Ansonsten nehm ich mir nur noch einen Bass mit. Und den wähle ich nach meinem Outfit.
Z.B. schwarze Raykopie zu weissen Anzug / weisser Preci zu rotweissen Hawaiihemd / sunburst Jazz zu Jeans und Tshirt...
;-)

Ich bin alle meine Instrumente gewohnt und nehme einfach was mich gerade freud.
Ob du dich mit Ray oder Jazz wohler fühlst, das kannst nur du entscheiden.
Eine allgemein gültige Regel gibt es aber nicht.
 

xroads

Well-Known Member
Bassix
ß31.449
ok ! Wie machst Du's bei der Probe? Setzt Du da auch nur einen Bass ein, oder wechselst Du gelegentlich? Dann hättest Du ja einen ersten Anhaltspunkt, ob/dass es Sinn macht, dies auch beim Gig so zu praktizieren......
Ein guter Ansatz.
Ein anderer: nimm' den Bass mit, mit dem Du am besten zurechtkommst (Hals, Orientierung auf dem Griffbrett, Schalterpositionen). Dann hast Du am wenigsten Stress beim gig.

Ich habe vor kurzem auf 5-saiter umgestellt, und mir dann ueberlegt, ob ich den 4-saiter noch zum gig mitnehmen sollte - hab's dann aber gelassen, und alles mit dem 5-saiter gespielt. Ging alles gut...
 

lordbasstard

Well-Known Member
Bassix
ß58.910
damit das unausweichliche schon mal abgearbeitet ist: nimm einen preci mit :D.

ich würd auch beide mitnehmen, mich vor ort für den einen entscheiden und den anderen als backup auf die bühne stellen.
 

TheBass

Well-Known Member
Bassix
ß53.317
In 37 Jahren Bassspielen habe ich noch nie einen Backupbass benötigt - toi toi toi. Ich hab's noch nicht mal geschafft, live eine Basssaite zu schrotten. Mach' ich was falsch ? :D

Wenn ich mich für einen Bass entscheiden müßte, würde ich für rockige/poppige auf-die-12-Nummern live immer den MM mitnehmen. Setzt sich immer gut durch, macht ordentlich Fundament ohne den Tiefbassbereich zu sehr zu vermatschen.
 

schubi

tiefer ist geiler
Bassix
ß74.364
In 37 Jahren Bassspielen habe ich noch nie einen Backupbass benötigt - toi toi toi. Ich hab's noch nicht mal geschafft, live eine Basssaite zu schrotten. Mach' ich was falsch ? :D
Wow, Respekt! Mir ist einmal live eine Saite gerissen und ich war froh, noch einen Backup-Bass dabei gehabt zu haben ...
@vb Ganz klarer Fall Du brauchst nen Big Al SSS
BASSS 5er .. das Schweizer Taschenmesser unter den Bässen [¦)]
 

Metalfist

schnell und böse
Mir ist letztens bei der Probe eine Saite gerissen.

Live hatte ich aber andere Problemchen.
-) Verlängerungskabel, dessen Sicherung geschossen wurde.
-) Klinkenkabel dessen Spitze bei der Zugabe in der Ampbuchse stecken blieb...
 

TomW

Rubber Soul
Bassix
ß93.602
Einen Ersatzbass habe ich immer dabei - auch wenn ich noch nie darauf zurückgreifen musste. Aber für den Auftritt bzw. den Mixer ist es vermutlich einfacher, wenn auf der Bühne nicht ständig getauscht wird ...
 

cellkirk74

Kalif anstelle des Kalifen
Ichg würd den Ray mitnehmen. Ich fand es live immer schwieriger, mit nem Jazzy den Mischer glücklich zu machen. Gerade wenn es nicht euer eigener ist.
 
Oben Unten