Welcher akku...

Shorty

New Member
Bassix
ß204
hi hab mir jetzt nen yamaha rbx 375 aktive bass geholt... und ich wollte mir jetzt nen ersatz 9v block holen.... gibs es da bestimmte marken oder unterschiede die man beachten muss oder ist es soga besser immer nen neuen 9v block zu kaufen als nen akku ???
 

AXT

New Member
Bassix
ß312
Akkus haben das Problem daß sie sich mit der Zeit Entladen, meiner meinung nach fährst du mit ner guten Markenbatterie + 1x Ersatz besser
 

victor9000

Active Member
Bassix
ß1.309
Immer nur gute Batterien nehmen, Akkus entladen sich selbst und wenn sie leer gehen, dann ziemlich plötzlich. Bei normalen Batterien (Alkaline) kannst Du problemlos noch nen Gig spielen, wenn Du merkst, dass sie leer geht (leichtes Zerren etc.), mit einem Akku keine halbe Stunde.
Die Aldi-TDK's sind OK wenn man viel spielt und die Elektronik relativ viel Strom braucht. Bei meinen EMG's entladen die sich auch schneller als der Pickup sie verbraucht. Normale Alkalines (Duracell etc.) sind da besser, aber nicht die Typen für sehr hohe Belastung, die sind unnötig.
 

HerrSchwarz5

Member
Bassix
ß252
Hi Shorty,

noch was, nur zur Vollständigkeit: Immer den Klinkenstecker aus dem Bass ziehen, wenn du nicht spielst!

Damit wird der Stromkreislauf unterbrochen und du verlängerst dein Batterieleben beträchtlich!

Gruß,
UW
 

fips2

Member
Bassix
ß206
Noch ne grundsatzlich Anmerkung zu Akkus.
Vorsicht bei einigen Aktiven funzt das nur kurz oder gar nicht.WEIL die Akkus eine niedrigere Spannung haben als Battarien. Battarien haben eine Leerlaufspannung von 9.3 Volt, Akkus eine Leerlaufspannung von nur 8.6 Volt. Wenn die Elektronik jetzt knapp ausgelegt ist und die unterste Spannungsgrenze der AE bei 8.4 Volt liegt kackt die ganze Sache früh und aprupt ab.
Akkus sind relativ teuer und grundsätzlich immer leer wenn man sie benötigt.

Gute alternativen sind:
1.Phantomspeisung über den Amp und ein Akku als Pufferung. Wers drauf hat rüstet den Kram in einem ruhigen Nachmittag um. Das wäre dann das optimale.
2.Ladebuchse am Bass einbauen um nicht immer das Fach öffnen zu müssen.( bei meinem Stingray ist das mit den Schrauben nervig. Die Batt hält aber auch ohne Probs 2 Jahre außerdem funzt er dann auch noch passiv wenn die Batt alle ist).

machts BÄSSER Andy
 
Zuletzt bearbeitet:

UlfsHeizung

New Member
Bassix
ß0
Ist vermutlich ne arg dumme Frage, aber: Das ist doch völlig Wurscht, was für ne Batterie ich da reinsteck, abgesehn davon, dass es ein 9V-Block ist, natürlich... oder?
 

U-Bass

Silber-Bassicer
Bassix
ß1.950
Im Prinzip ja, ist halt bloß die Frage, wie lange sie hält und wie zuverlässig sie ist.
Die Zuverlässigkeit ist grad bei Akkus ein Problem, weil sie sich gegen Ende zu sehr schnell entladen, ohne dass man es vorher groß merkt.
Ich bin bisher trotzdem mit Akkus gut gefahren. Du musst halt welche mit einer möglichst hohen Kapazität nehmen und keinesfalls NiCd-Akkus (wenn es die noch gibt) sondern nur NiMH. Varta oder Ansmann nehme ich. Aber auf jeden Fall immer Ersatz dabei haben (und für den Notfall einen passiv-Umschalter!)
 

Alexandros

Member
Bassix
ß368
Moin Ulf,

also ob Akku oder Einweg Batterie ist eigentlich egal. Das stimmt. Was auch stimmt, ist das Normale Einweg Batterien länger als nen Akku halten. Nur ich persönlich finde Akkus besser, da man sie wieder aufladen kann, das schont die Umwelt. Okay was alles angestellt wird, damit du das Ladegerät in der Hand halten kannst, oder das Du den Akku aufladen kannst (Strom), weiß ich. Aber ich will auch nicht alles auf die Goldwaage legen :-)
Ich benutz Akkus und das seitdem ich den ersten Gameboy in den Händen hielt, damals [:D]
 
N

nop

Guest
Also wenn Du wirklich was "ordentliches" und ultralanglebiges haben willst gibts da auch - mittlerweile zu bezahlbaren Preisen - die Lithium 9V Batterien.

http://www2.westfalia.de/shops/akkus_batterien/batterien/batterien/9_v_block__lithium_/
Die obere hab ich selber schon oft verwendet - ist 1A

Die hier ist auch prima (wird beim Rundfunk für alle Drahtlosgeschichten wo 9V reinkommen verwendet) - wobei ich nicht einsehe mehr Kohle auszugeben - deshalb hab ich sie noch nicht getestet:
http://www.reichelt.de/?ARTICLE=28006;PROVID=2028

Hier für alle "Statistiker" das Datenblatt dazu:
http://www.reichelt.de/?;ACTION=7;LA=6;OPEN=1;INDEX=0;FILENAME=D500%2Flithium9-volt_1%23ULT.pdf;SID=252QdlrawQARkAAFwi6zUa3b02e0860610fe3aa2a51115f5b8363

Gruß Werer
 
Zuletzt bearbeitet von einem Moderator:

elch

Active Member
Bassix
ß265
Zitat:Original erstellt von: fips2

1.Phantomspeisung �ber den Amp und ein Akku als Pufferung. Wers drauf hat r�stet den Kram in einem ruhigen Nachmittag um. Das w�re dann das optimale.
hey, die loesung ist echt interessant! hast du vllt. weiterfuehrende informationen/links dazu?

ich benutze bislang 1€-blocks, denn auch wenn eine duracell o.ae. laenger halt, sie kostet das sechsfache. da mir der hohe batterieverschleiss auf die nerven geht hab mir ueberlegt, auf akkus umzusteigen, dabei sind aber die bereits genannten bedenken hochgekommen (vor allem: was bringt mir ein reserve-akku, wenn der sich ueber die zeit im koffer wieder entladen hat).
 

ehemaligerUser

Active Member
Bassix
ß388
So, wers billig mag geht innen 1€ Shop und holt sich da direkt 5 und gut isset...

Hab die (wenn kein Nezteilbetrieb möglich) im Effektgerät, und hey, außer das da die Gefahr das sie auslaufen nen bisschen höher ist, funktionieren tuts doch auch, und da man 5 für 5€ bekommt anstatt 1 ist mir och egal ob se doppelt so schnell leer sind. Neue rein fertig.

... ... So als Überlegung! Wer lieber auf Nummer sicher geht, gerne! [:-)]

Gruß[:-)]
 
Oben Unten