Welcher (Jazz-)Bass bis € 300?


bandchef
bandchef
Max 'Hyronimus' Meier
Bassix
ß26.174
Was ich nach anspielen und dann auch Kauf sehr empfehlen kann sind die Fender Squier Contemporary Jazz Bässe. Das beim großen T angespielte Ausstellungsstück war extrem sauber (wirklich extrem sauber!) bzgl. Bundstäbe, Lackierung, Fräsung usw. usf. verarbeitet! Aber vor allem: Der Hals war gerader als gerade! Das ist echt der Wahnsinn gewesen! Manche Custom Shop oder Mexikanische Pendants haben krummere Hälse (nachdem man sie eingestellt hat!)
Die Saitenlage war schon sehr gut, aufgrund des Halses wäre aber sicherlich noch ein paar Millimeter weniger drin gewesen. Ich hab dann den Aussteller mitgenommen. Und das für 329€ in Dark Metallic Red ist kaum zu toppen!

Wenn man möchte, kann man das Teil sicherlich mit anderen PUs noch sehr gut upgraden, die PUs die drin sind tun aber ihren Dienst! Die Holzbasis dieses Basses war in jedem Fall exzellent, wenn man nicht auf die übliche Kombination Erle-Ahorn-Palisander eingeschworen ist!
 
Metalfist
Metalfist
schnell und böse
Hi,
ich hatte gestern doch tatsächlich mal ein paar Bässe anzuspielen! Sehr gut hat mir der 1 Sound des Stagg MB300 gefallen. Hatte allerdings einen richtig fetten Hals, der lag meinen zugegeben nicht gerade kleinen Händen nicht so. One-Trick-Pony.

Da du den MB300 ansprichst:
Ich hatte den selbst mal viele Jahre lang.
Die Holzbasis und Hardware war sehr, sehr gut und spiele sich wie von selbst.

Nachteil ist der werkseitige PU und Elektronik.
Vor allem ist der PU van den Abmessungen kleiner.
Wenn du einen stingrayartigen PU einbauen willst, musst du fräsen oder du weichst auf einen anderen passenden PU aus.
Ich habe zweiteres gemacht und war sehr zufrieden.

Ausserdem hab ich den 2band-Preamp nachgebaut und hatte damit wirklich einen Bombensound, der schon sehr nahe am echten Stingray liegt.
 
G
Gast68070
Guest
Möglichst preiswert isn JB von Jack&Danny vom Store in Shortscale.
Insofern die Verarbeitung stimmt absolute Sahne
 
B
Bluesboy
New Member
Bassix
ß304
Hallo,
inzwischen bin ich fündig geworden. Es wurde ein gebrauchter Cort GB 34A. Der Zustand und die Optik sind wie neu, der Preis war gut und Sound und Bespielbarkeit passen auch. Alles super! Danke für die netten Tipps und Gespräche.
Gruß Markus
 
bassdscho
bassdscho
Well-Known Member
Bassix
ß66.139
Vor 1-2 Jahren wurden Jazzbässe der ersten Classic Vibe Serie noch häufig angeboten - geschätzt 5-10 pro Monat. Im letzten halben Jahr sind die Angebote aber deutlich weniger geworden. Da wurden in 6 Monaten vielleicht 5 Instrumente angeboten. Alle auch mit Preisrahmen von 300-400€ also im Bereich des Neupreises. Bei den Precision Bässen aus der Serie (in Fiesta Red z.B.) gab es noch nie viel an gebrauchter Ware.
Ismawiedaeinerda:
https://m.ebay-kleinanzeigen.de/s-anzeige/squier-classic-vibe-jazz-bass-1-serie/1029035142-74-9431
 
 

Oben Unten