welcher okatver?

moonraker

Well-Known Member
Bassix
ß1.614
ich brauch einen oktaver und eventuell einen zerrer. was solls für ein teil sein?
ah ja und wahrscheinlich als einschleifteil in meinen ampeg...
mfg, roland
 

ichon the T

Well-Known Member
Bassix
ß964
ich kann nur immer wieder EBS schreien.. also Octabass von denen ist so ziemlich der schnellste oKtaver, den ich jemals gehört hab....
außerdem sehr robust und klein.. und das ist auch noch eins der teile aus der EBS serie, dass nicht gleich 180ßEUR kostet..

t.
 

moonraker

Well-Known Member
Bassix
ß1.614
hab mir das teil gegönnt.. also wenn das der der beste und schnellste ist möcht ich auf keinen fall einen anderen hören...
ich kann mich erinnern das der am b5R etwas stabiler war (die wahrnehmung war leider etwas getrübt durch 3 bier im kopfe...)
der ebs drückt oft nach, funktioniert bei tieferen tönen etwas hatschat (z hochdeutsch: träge)
eure erfahrungen diesbezüglich?
mfg, roland
 

tesos

Member
Bassix
ß200
hallo

ich ahbe auch den octaver von ebs. ist kuuhl das dings. einfach zunm einstellen. bracuht aber meiner meinung nach viel batterie. also gerade auch das netzteil dazu kaufen.

probleme die ich mit dem octaver habe sind:
lang aushaltende töne werden bei sinkender amplitude nicht kontinuirlich oktaviert. das heisst er springt zwischen oktave und grund ton hin und her. ausserdem sagt ebs selbst das der octaver vom 0. bis 5. bund probleme hat.

sonst ganz kuuhl.. boss hat glaubich 2oktaven tiefer wo ebs nur eine hat.. reicht aber aus..

greetz
 

Haggard

New Member
Bassix
ß240
Und auch betr. der Boss Octaver: Es gibt jetzt ein OC-3 Octaver, der speziell für Bass gebraucht werden kann. Aber der altere OC-2 (vermutlich für gitarre gemacht) ist echt cool mit dem Bass[;-)], aber nur mit die erste tiefere Octave (die 2. tiefere funktioniert nur mit die Gitarre). Es macht ein bisschen Effekt als Bass Synth. Man kann das mit ein Equalizer korrigieren, falls gewünscht (ein Eq. Pedal geht's auch...). Das tiefste Ton das man mit dem OC-2 spielen kann ist D. Bei C# beginnt das Ding schon zu brummen [xx(]. Vielleicht ist es besser mit dem OC-3, habe es noch nicht probiert. Preis für diese letzte ist ca. SFr.200 (neu).
 

tesos

Member
Bassix
ß200
also ich bin vol für den ebs! finde die effecktpalette recht geil.. die sind einfach von der verarbeitung her auch edel. und wenn du noch einen ebs amp hast, kannst du die effeckte mit der phantom speisung speisen und brauchst somit keine batterie

pauli oder moonraker, habt ihr dieses problem nich, welches ich weiter oben beschrieben habe!?
 

bassbacke

Active Member
Bassix
ß2.054
Als Octaver fand ich den Digitech Bass Whammy am besten, der war aber sauteuer und ist schon lange nicht mehr zu bekommen.

Was ich nie verstanden hatte war, wieso Digitech den "Wet" und den "Dry" Ausgang um 180° phasenverdreht hat. Wenn man die normal zusammengemischt hat, hat sich fast alles ausgelöscht.

Ich hatte mir seinerzeit extra einen Mischer gebastelt, bei dem ein Eingang invertiert war, damit ich das zusammen mischen konnte. [8D]
 

Slapmaster T

New Member
Bassix
ß258
Ich kenn mich mit Octavern nicht sooo super aus, weiss aber, dass der vom Behringer BX-1200 echt scheisse ist. Naja, an Zerrern kann ich nur immer wieder sagen: Mesa/Boogie V-Twin, H&K Tubefactor, usw.! Tolle Teile für viel (zu viel) Geld [;-)] !!!!!
 

moonraker

Well-Known Member
Bassix
ß1.614
ja den ebs hab ich ja und er ist gut verarbeitet (was drinnen ist wär interessant) aber die einstellung ausm bass in den ebs ala anleitung und dann noch den sound wieder so wie ich in will hinzukriegen ist etwas mühsam. als sidechain wärs fast einfacher.
die spannungsversorgung ist gut über die stereoklinke, muss nur noch meinen ampeg umbauen....
mfg, roland
 

tesos

Member
Bassix
ß200
weiss nicht genau was du meinst, sorry.
ja mach ihn doch auf! dann weist du was drin ist. es ist aber nicht allzuviel drinn;-)
baust du den ampeg selbst um? oder was must du genau machen??

greetz
 
Oben