Wer hat Ahnung bzgl Einbaulautsprecher und Leistungsverhältnis Verstärker<->Lautsprecher?


dombrator
dombrator
Active Member
Beiträge
176
Ort
Berching
Bassix
ß5.058
Hi,
ich bin mir nicht sicher ob ich hier richtig bin. Hab nichts passenderes gefunden.
Aber ich glaub hier sind genug Soundfetischisten und Leute die sich damit auskennen.

Ich hab folgendes Problem, nix zum Thema Bass aber Klang.

Ich habe einen Unterputzeinbauradio der 2*2 Watt bringt. Dieser soll 2 Deckeneinbaulautsprecher füttern.
Leider hab ich mich verplant und ich kann keinen Verstärker mehr zum Einsatz bringen.

Jetzt hab ich mir relativ billige 1 Wege Lautsprecher gekauft mit je 20W und die haben einen Mistsound im nicht eingebauten Zustand. Jetzt bin ich mir nicht sicher ob das in der Decke besser wird oder ob es am Lautsprecher selber liegt.

Jedenfalls hatte ich die Idee die Boxen von der kleinen Stereoanlage mal zu testen, des sind 2 Wege mit 60W jeweils und siehe da, es klingt sogar. Laut muß es nicht sein weil es soll Huntergrundbeschallung im Esszimmer werden.

Jetzt hab ich nach wertigeren JBL oder Magnat Boxen geschaut, aber da liegen die 2 Wege im 150-300 Watt Bereich.

Jetzt meine Fragen:

1. Weiß jemand ob die billigen Lautsprecher in der Decke brauchbar werden, oder soll ich die zurückgeben?
2. Ist es sinnvoll wenn man an 2*2 Watt eine Box mit 150W und mehr anschließt oder wird es dann zu leise oder lauffe ich Gefahr dass garnix mehr rauskommt? Oder ist es wurscht mit wieviel Leistung der Lautpsrecher gefüttert wird?

Wäre dankbar für infos.

Servus
Marco
 
Rhino-
Rhino-
Purist
Beiträge
8.145
Lösungen
1
Ort
Südniedersachsen
Bassix
ß410.563
1. Das ein Lautsprecher ohne Gehäuse mist klingt, ist ja nun absolut normal. Ein abgestimmtes Gehäuse ist das A und O. Es sei denn er ist ausdrücklich für eine offene Bauweise in Schallwänden gedacht.

2. Solche Versuche habe ich noch nicht gemacht, könnte mir aber vorstellen dass das Chassie, welches für deutlich mehr Leistung ausgelegt ist, mit so wenig Leistung nicht wirklich in Schwingung gerät und auch kagge und leise klingt, weil die 2 Watt nicht reichen um z.B. einen ordentlichen Hub für die Bässe auszulenken. Das hängt sicher auch viel mit der Aufhängung zusammen (Hart, weich, Gummisicke ect.pp) Da können andere bestimmt mehr zu sagen.
 
dombrator
dombrator
Active Member
Beiträge
176
Ort
Berching
Bassix
ß5.058
@Rhino- Danke schon mal. Ja dass offne Lautsprecher schlechter klingen, weiß ich. evtl. hat jemand hier Erfahrung mit so Deckenlautsprecher und kann helfen.
Jetzt hab ich die Lautsprecher schon mal Testhalber in einer Schachtel gebaut. Nur um zu sehen ob sie dann besser klingen. Das war auch so.
Nun bin ich mir nicht sicher ob des dann was werden kann sobald ich die in die Decke schraube.
evtl. wäre es dann sinnvoll wenn ich gekappselte, also mit Gehäuse kaufe?

Marco
 
DruckSchmerz
DruckSchmerz
Dr. UckSchmerz
Beiträge
10.547
Ort
DU
Bassix
ß318.297
Gib mal bitte Deckeneinbaulautsprecher bei Google ein, und WHD, die bauen sowas, hängt auch schonmal in großen Kauhäusern.
 
dombrator
dombrator
Active Member
Beiträge
176
Ort
Berching
Bassix
ß5.058
Weißt du zufällig wie die klingen? Ich denke mal dass es auf jeden Fall sinnvoller ist 2 Wege Lautsprecher zu nehmen?
Die hätten jedenfalls schon mal 40W 2 Wege, mit relativ viel Gehäuse aussen rum.

Was ich mich schon immer frage, was ist der technische HIntergrund dass es 4, 8 und x Ohm Boxen gibt?
Haben die Impedanzen einer Auswirkung auf den Klang?

Serwas
Marco
 
DruckSchmerz
DruckSchmerz
Dr. UckSchmerz
Beiträge
10.547
Ort
DU
Bassix
ß318.297
Also das mit den Impedanzen können andere besser erklären, und Klang ist ja auch immer subjektiv. Also ich kenne die UP Radios von Busch Jaeger, im Empfang, hier im Ruhrgebiet sehr gut, aber der Klang des kleinen Lautsprechers ist Kagge. Es gibt auch Lautsprecher mit BT Empfang, kannste dann direkt vom Handy abspielen.
 
dombrator
dombrator
Active Member
Beiträge
176
Ort
Berching
Bassix
ß5.058
Jo es handelt sich genau um den Busch Jäger, nur um die WLAN version.
Ich find, für soa Steckdose, is der Sound ganz ok, in der Küche ist der Steckdosen Lautsprecher auch ok, aber im Esszimmer wollte ich da etwas mehr.
Geplant war dass ich einen miniverstärker mit under die Decke, aber ganz saudumme Umstände lassen das nicht zu und jetzt muüssen einfach die 4W vom Radio reichen. Ich denke
das geht auch, nur muß ich halt die besten Lautsprecher dafür suchen. Und die die ich jetzt grad hab sich auch Mist.

Wegen den Impedanzen weiß ich jetzt nur dass sich die auf die Lautstärke auswirken irgendwie. Also würde jetzt ein 8Ohm leiser sein als ein 4 Ohm und ich habe eh nur 4 Watt ist es evtl. sinnvoller nicht ein 4 ohmigen zu nehmen?
Bei sowas reicht dann das Wissen immer nicht aus. ;-)

Also müssen die Fachleute her.
Wie gesagt ich will keine Disco, kein Heimkino, nur a bissl Mucke im Hintergrund und ich bin schon etwas taub. :D

Wegen dem Lautsprechern mit BT Empfang, genau das ist das Problem. An der Stelle ich kein Strom, sonst wäre da ein Verstärker.

Serwas
Marco
 
 

Oben Unten