Whom The Setup Tolls - Anfänger sucht seine Setup. Wie Effekte simulieren oder nutzen am PC


B
bwater
New Member
Beiträge
9
Bassix
ß314
Hey, ich habe vor einem Jahr mit dem Bass spielen begonnen, mittlerweile habe ich ein Gefühl für das Instrument aber Probleme das richtige Setup für mich zu finden bzw. stoße mit meinem immer wieder an die Grenzen sobald es um Effekte geht. Momentan sieht es so aus:

Bass -> Focusrite 2i2 -> Reaper -> VST[TSE-BOD (SansAmp Klon) -> TSC808 (TubeScreamer Klon) -> AmpliTube (AMPEG SVT Amp + Fridge Cab)]

Ich habe ebenfalls die Plugins von Neural DSP, für den Bass gibt es da aber leider nur Distortion. Ich mag die AMPEG Simulation von AmpliTube aber die Effekte sind echt furchtbar (spätestens der zweite Effekt sorgt dafür das nur noch krach rauskommt). Das Problem hat leider aber nicht nur AmpliTube, gestern einen russischen Big Muff Pi Klon ausprobiert der mir fast meine Boxen zerstört hat. Habe auch soweit alle anderen Simulationen durch: Positive Grid, STL ToneHub, Overloud usw.

Als Beispiel hier Vergleich analoger TubeScreamer vs AmpliTube (mit Timestamp). Die ersten Sekunden


Für mich ist es ein Hobby, an dem ich aber echt viel Spaß habe und auch bereit bin etwas Geld auszugeben (Budget um die 1000 Euro). Kaufberatung bei den großen Musikhäusern war leider ziemlich mau. Momentan fehlen mir Fußschalter & Pedale und Effekte. Eigentlich sehe ich nur noch zwei Möglichkeiten: Analoges Pedalboard in Audio-Interface und anschließend Amp/Cab Simulation oder ein Multi-Effekt Pedal/Gerät.

Wozu würdet Ihr mir raten?
 
yhawks
yhawks
Well-Known Member
Beiträge
778
Bassix
ß42.597
Willkommen!
Wozu brauchst Du Effekte?
Zum Ausprobieren Rumspielen Kennenlernen?
Das ist voll legitim und als Einstieg würde ich ein Zoom Multi gebraucht kaufen.
Dann merkst Du was Du wirklich gut findest und kaufst die Effekte dann in besserer Qualität.
Oder weißt Du schon was Du brauchst? Kompressor? Zerre? Chorus?
Dann bekommst Du hier bestimmt gute Tips für Budget Pedale.
Der Gebrauchtmarkt bietet da für viele Jahre Vollzeitbeschäftigung...
 
FFMBasser
FFMBasser
Well-Known Member
Beiträge
222
Bassix
ß8.102
Und was genau suchst du jetzt? Welche Effekte?

Die Kette mit dem TSE-BOD und dann noch der Amplitube SVT hinten dran ist viel zu viel des Guten.
 
touchdown
touchdown
Well-Known Member
Beiträge
992
Ort
DE
Bassix
ß21.279
Vielleicht geht das jetzt voll an deinem Bedarf und deinen häuslichen Möglichkeiten vorbei, aber: Wie wäre es mit einem Bass-Amp?
Ist nochmal was anderes als nur am PC.
 
3-Diddy
3-Diddy
Spector-Junk
Beiträge
805
Ort
Köln
Bassix
ß29.597
Ich kenn alle drei Plugins- und ich würd den TS und Amplitube aus der Kette rauswerfen. Der TSE BOD is schon ziemlich cool. Ich hab noch vor dem BOD nen Kompressor laufen und nach dem BOD hab ich noch nen EQ der die Rumpel-Tiefen wegmacht.
Klingt für mich immer ganz gut.

Und auch den Neural DSP B7K hab ich. Und nee, der kann auch einfach andrecken, da mal mit dem Input Gain des Plugins spielen / runterdrehen. Wenn ich den nutze dann auch ohne „Box“.

Was für nen Bass spielste denn? Genre dürfte etwas derberes sein?
 
B
bwater
New Member
Beiträge
9
Bassix
ß314
Ich möchte eigentlich nur die Songs der Bands nachspielen die mir so gefallen (Tool, Rage Against The Machine, RHCP, Muse, Metallica, Black Sabbath usw.) höre insgesamt viel Metal . Ich muss nicht bei allem genau den Sound treffen aber bei den Bands wäre es mir zumindest wichtig nah ranzukommen ohne gleich Studio-Qualität zu haben.

Bin bisher komplett digital unterwegs aufgrund des Lautstärke Problems (Dachgeschoss-Wohnung, darunter 4 Nachbarn) und da ich die Tabs brauche bzw. über YouTube versuche Songs nachzuspielen. Bässe habe ich einen Fender MIJ Jazz Bass 4 Saiter, Ibanez BTB 5 Saiter. Habe auch einen kleinen Hartke HD 25 Amp, da wird es aber auch schon schwierig mit mal richtig aufdrehen.

Ich kenn alle drei Plugins- und ich würd den TS und Amplitube aus der Kette rauswerfen. Der TSE BOD is schon ziemlich cool. Ich hab noch vor dem BOD nen Kompressor laufen und nach dem BOD hab ich noch nen EQ der die Rumpel-Tiefen wegmacht.
Klingt für mich immer ganz gut.

Und auch den Neural DSP B7K hab ich. Und nee, der kann auch einfach andrecken, da mal mit dem Input Gain des Plugins spielen / runterdrehen. Wenn ich den nutze dann auch ohne „Box“.

Was für nen Bass spielste denn? Genre dürfte etwas derberes sein?
Das mit dem EQ klingt interessant, das stört mich auch. Wie machst du das?
 
Zuletzt bearbeitet:
3-Diddy
3-Diddy
Spector-Junk
Beiträge
805
Ort
Köln
Bassix
ß29.597
Ungefähr so, das ist aus tontechnischer Sicht bestimmt quak - hab mir das ja auch zusammengereimt. Hier kann mich ein Experte gerne und bitte korrigieren :-) Würde prinzipiell mit einem Hochpassfilter denke ich auch gehen. Aber ich cutte quasi so alles unter 100 Hz weg. Das mache ich aber auch bevor ich in den BOD gehe. Der wiederum ist von den EQs recht flat eingestellt, der EQ-Sound an sich kommt von meinem Bass (Spector). Ein wenig Drive an, damit er ein wenig aus dem Mix schaut. Musste dir was zu Reaper suchen, da finden sich aber bestimmt gute kostenlose Plugins. Für zuhause sollte das auf jeden Fall tun.
Im Endeffekt ist da unten rum - so meine Erfahrung - gar nicht mal so viel Tiefbass in den Mixes drin, wenn man sich Isolated Tracks auf YouTube reinzieht.

Bildschirmfoto 2022-07-28 um 20.40.38.png
 
yhawks
yhawks
Well-Known Member
Beiträge
778
Bassix
ß42.597
Ich bin froh den Umweg über ein eher günstiges Multi (von Vox für Kantarre) genommen zu haben, seit da an weiß ich, dass ich die Dinger nicht mag und Einzelpedale bevorzuge.
Ein Zoom MS-60B für alles was ich nicht wirklich haben muss (Oktaver und Phaser z.B.) liegt aber doch in der Schublade, haben ist besser als brauchen, ne.
Klar, so ein Helix ist, wenn man Multi mag z.Z. das Optimum und auch finanziell wegen der Wiederverkaufs Möglichkeit kein Problem.
Wahrscheinlich auch günstiger als ein gut ausgestattes Board, ja klar...
 
@RT
@RT
So What ?!
Beiträge
251
Ort
Rheinhessen
Bassix
ß10.902

B
bwater
New Member
Beiträge
9
Bassix
ß314
Das Helix sieht ganz nett aus, denke das LT würde mir reichen (soweit ich gesehen hab hat es nur weniger Displays aber gleiche Funktion). Bekomme ich das Signal vom Helix auch in mein Audio-Interface? Die Studio Monitore sind da dran und die umsteckerei würde ich mir gerne ersparen.
 
3-Diddy
3-Diddy
Spector-Junk
Beiträge
805
Ort
Köln
Bassix
ß29.597
Bekomme ich das Signal vom Helix auch in mein Audio-Interface? Die Studio Monitore sind da dran und die umsteckerei würde ich mir gerne ersparen.

Sieht so aus, mache mir da auch schon länger Gedanken sowas mir ma anzulachen. Muss den anderen zustimmen, wenn du Budget hast … 😄
 
@RT
@RT
So What ?!
Beiträge
251
Ort
Rheinhessen
Bassix
ß10.902
Bekomme ich das Signal vom Helix auch in mein Audio-Interface? Die Studio Monitore sind da dran und die umsteckerei würde ich mir gerne ersparen.
Das Helix ist dann gleichzeitig dein Audio Interface.
Oder kann es zumindest sein.
Ist schon praktisch eine Spur mit allen Einstellungen aufzunehmen und gleichzeitig eine reine DI Spur abzugreifen 😉

Edith:
Ich hatte erst das Stomp und war dann der Meinung ein LT zu brauchen.
Mehr DSP Power mehr ein und Ausgänge.
Wenn ich mich aber ganz ehrlich mache hat mir das Stomp auch gereicht.
Bin wirklich am überlegen ob ich jetzt das Stomp oder das LT wieder verkaufe.
 
B
bwater
New Member
Beiträge
9
Bassix
ß314
Das Helix ist dann gleichzeitig dein Audio Interface.
Oder kann es zumindest sein.
Ist schon praktisch eine Spur mit allen Einstellungen aufzunehmen und gleichzeitig eine reine DI Spur abzugreifen 😉

Edith:
Ich hatte erst das Stomp und war dann der Meinung ein LT zu brauchen.
Mehr DSP Power mehr ein und Ausgänge.
Wenn ich mich aber ganz ehrlich mache hat mir das Stomp auch gereicht.
Bin wirklich am überlegen ob ich jetzt das Stomp oder das LT wieder verkaufe.
Kann ich nachvollziehen. Hatte jetzt auch gesehen das es noch den POD gibt und den Stomp. Wobei mir der POD Go eher zusagt aufgrund der zusätzlichen Schalter und Pedal
 
StonerGreg
StonerGreg
Dr. Dezibel
Beiträge
10.375
Lösungen
1
Ort
Ruhr-Area
Bassix
ß260.101
Vergiss den PodGo, das Ding ist Käse. Gerade wenn man viel mit Zerre arbeitet, sind parallele Signalpfade Gold wert. Sowas kann der/die/das PodGo nicht. Stomp ist gleichzeitig auch USB Audiointerface, sehr bequem.
 
S
schatten
FUGAZI
Beiträge
1.327
Lösungen
2
Bassix
ß31.357
Bekomme ich das Signal vom Helix auch in mein Audio-Interface? Die Studio Monitore sind da dran und die umsteckerei würde ich mir gerne ersparen.
Natürlich kann man das Helix ans Interface anschließen. Aber das Helix ist auch (wie schon erwähnt wurde) selbst ein Interface und man kann auch die Monitor-Boxen daran anschließen. Damit geht auch Reamping über USB, falls man sowas braucht.
Aber du bekommst das Helix auch komplett in den Rechner in Form des Helix Native Plugins. Das gibt es auch als kostenlose 14-Tage Testversion.
Wobei mir der POD Go eher zusagt aufgrund der zusätzlichen Schalter und Pedal
Wieso meinst du die Schalter und das Pedal zu brauchen?
Zu den parallelen Pfaden hat @StonerGreg ja schon was geschrieben. Für deine Zwecke sollte das Stomp reichen.
 
Slidemaster Dee
Slidemaster Dee
Des Rutschmeisters Reise.
Beiträge
6.316
Bassix
ß173.433
Ich wusste gar nicht, dass der Helix auch als AI funktioniert. Dann einfach über USB live rein?
 
StonerGreg
StonerGreg
Dr. Dezibel
Beiträge
10.375
Lösungen
1
Ort
Ruhr-Area
Bassix
ß260.101
Genau. Funzt einwandfrei und liefert, neben dem bearbeiteten Signal (in Stereo), auch gleich noch einmal ein separates Cleansignal an den Rechner.
 

Oben Unten