Wohnzimmerröhre - dynacord?

Gltribute

Gltribute

New Member
Bassix
ß28
Guten abend,
Ich suche für mein heimatliches bassen einen Röhren Zimmeramp.
Dachte da an den Dynacord Bassking, hat jemand Erfahrung mit dem, kann den empfehlen oder davon abraten?
Welche Alternativen gäbe es?
Bässten Dank
 
Zoidson

Zoidson

Well-Known Member
Bassix
ß4.072
Ich bin mit meinem H&K Bassmaster sehr zufrieden. Da der Masterregler aber nur funktioniert, wenn man ihn als Preamp nutzt, sind angezerrte Sounds nur möglich, wenn man keine, oder halt seeehr tolerante Nachbarn hat. Da wundert man sich wirklich, wie laut 5 Watt sind! Ansonsten ist das Ding mit dem eher ungewöhnlichen Tonestack erstaunlich flexibel. Gebraucht gibt es den Bassmaster immer mal wieder für 180-200 Euro.
 
Stratitis

Stratitis

Erklärbär und Simulant :-)
So ein Bassking mit einer netten 15"-Box drunter kann schon einen ordentlichen Krach machen. Immerhin war er früher auch mal für den Bandeinsatz bestimmt. Der HK-Bassmaster wäre jetzt auch noch 'n Tip gewesen. 5W ist mehr als ausreichend für zuhause.

Ansosnten.. wenn's klein und sehr flexibel sein sollte bliebe da nur noch die Roland Basscube-Serie...

Gruß
Stefan
 
cellkirk74

cellkirk74

Kalif anstelle des Kalifen
Der little bastard ist cool. Member MadMatt hat so einen. Ich habe erst neulich im Studio über einen alten Dynacord Eminent aufgenommen. Coole Sache...
 
BuzzLightyear

BuzzLightyear

Well-Known Member
Bassix
ß32.602
Ich hab hier sogar noch die dicke Variante des Basskings mit dem stolzen Namen "Imperator" mit ca 80W rumstehen ...
Geht 1a!
 
Stratitis

Stratitis

Erklärbär und Simulant :-)
Imperator... Waren das nicht die Teile , mit denen 1 EL34-Pärchen bis an die absolute Grenze gejagt wurde? 800V-Anodenspannung etc... So haben die das zumindest beim EMINENT II gemacht. Oder hatte der schon 4 Pullen drin :-)

Gruß
Stefan
 
Stratitis

Stratitis

Erklärbär und Simulant :-)
By the way... wer zuhause zum üben einen richtig dicken, fetten Motownmäßigen Sound sucht, sollte mal eine gechlossene 1x10"-Box mit einem Eminence BP102 ausprobieren.
Der geht selbst bei 30 Liter Volumen mordstief runter.. und... wichtig für Röhrenamps... Der Wirkungsgrad ist relativ bescheiden, sodaß man auch mit einem 40W Amp keine Gebäude einreissen muß. Für Slapper ist der aber ohne Tweeter nix.

Gruß
Stefan
 
Lindex

Lindex

El Cheapo
Bassix
ß46.871
Zitat:Original erstellt von: Stratitis

By the way... wer zuhause zum üben einen richtig dicken, fetten Motownmäßigen Sound sucht, sollte mal eine gechlossene 1x10"-Box mit einem Eminence BP102 ausprobieren.
Der geht selbst bei 30 Liter Volumen mordstief runter.. und... wichtig für Röhrenamps... Der Wirkungsgrad ist relativ bescheiden, sodaß man auch mit einem 40W Amp keine Gebäude einreissen muß. Für Slapper ist der aber ohne Tweeter nix.
Hab den BP102 aktuell in einer geschlossenen 210 hängen, das ist schon krass, wie tief der geht.
Ausserdem kann er Hub machen wie kaum ein anderer 10er.
Allerdings ist wie beschrieben oberhalb von 2KHz Schluss bei dem Ding, darüber fällt er gnadenlos in den Keller.

Da mir der Speaker aber sonst klanglich sehr gut gefällt, baut mir Raffi von Basstown gerade zwei 410er damit, in Bassreflex, mit mächtig Volumen und 3 Wegen, sprich noch einen Mitteltöner und ein Horn dazu, damit's ein wenig breitbandiger wird...
[;-)]

Die Kisten dürfte gewaltig drücken untenrum...ich bin gespannt, wenn alles gut geht, hab ich sie bis Ende der Woche...


[¦)]
 
Volker Racho

Volker Racho

New Member
Bassix
ß66
Also dann markiere ich mal das obere Ende der Skala: Mywatt 100 an FMC 2x10 Neo in BR.

Fürs Wohnzimmer defintiv zu laut, von mir derzeit im Wohnzimmer gespielt[:D]: einfach nur zum Zurücklehnen glücklich.
 
Zuletzt bearbeitet:
cellkirk74

cellkirk74

Kalif anstelle des Kalifen
ich hab ja im Wohnzimmer nen Genz Benz 6.0 shuttle (600Watt) an ner JBL 1x12. Kann man halt kam anmachen, klingt aber geil...
 
 

Oben Unten