Yamaha BB Bass Club - exklusiv alles zur BB Serie

der Franzos

R.I.P Nymi
Hallo nach Paris,

Ist der aktiv? Hat ne Menge Regler an Bord für einen "Preezner"....
ja viele Köpfe: passiv/aktiv schaltbar, 3Band Klangregelung im Activ-Mode. Ich hatte den Prügel in dunkelgrün öfters in unserem Proberaum in den Fingern, der geh¨rt der Musikschule der FIrma. Da die mir de nicht verkaufen wollten, hab ich mir seinen Bruder in dunkelrot geschossen (dank Mithife eines Bassicers, der mir den richtigen Tipp gegeben hat).
Er hat einfach nen sxchönen runden Sound und Sustain bis sonstwo mit dem durchgehenden Hals.Ich muss ihn demnächst mal mit Flats ausprobieren.....
 

classic70s

Well-Known Member
Bassix
ß78.098
Er hat einfach nen sxchönen runden Sound und Sustain bis sonstwo mit dem durchgehenden Hals.Ich muss ihn demnächst mal mit Flats ausprobieren.....
...mach das, auf meinem dunkelgrünen sind Fender Flats drauf, mir gefällt der Sound sehr gut.
Der BB1200S hat von all meinen Bässen mit Flats den meisten Druck. Das Teil ist im wahrsten Sinn des Wortes ein Hammer, mit dem man wohl durch die stärksten, heftigsten Gitarrenklangwände locker und lässig, bereits im passiv Modus durchkommt :bier:

Ich würde mal frech und provokativ behaupten, dagegen kann ein Fender einpacken und wohl kaum mithalten :D
 

Doc

Egal wie, der Sound muss stimmen!
Bassix
ß18.632
Die BB-Serie: My weapon of choice

Ich möchte euch eine kleine Anekdote von unserem vorletzten Gig erzählen. Klassische Situation, zwei Rockbands, man teilt sich die Backline, man kennt sich und ist befreudet und deswegen ist der Soundcheck immer eine lustige und familiäre Sache, und ganz besonders bei diesem Gig, wir hatten unsere Setlisten ineinander verschachtelt, also 5-6 Songs Band A, dann 5-6 Songs Band B usw. und bei 5 Stücken hatten wir auch untereinander einzelne Musiker ausgeliehen/getauscht. Diese Situation macht es nun nötig, dass Einstellungen an den Amps, einmal eingestellt, nicht mehr verändert werden sollten, dafür hatten wir ja den Soundcheck :-). Ich durfte/musste über den Amp und die Box des Kollegen spielen und natürlich auch seine Basssoundeinstellungen akzeptieren. Vorgeschichte Ende!

Der Gig beginnt, wir ( Band A) spielen das erste "Set", geiler Basssound, ein alter BB 1000 MA (300 € gebraucht)

Band B spielt zweites "Set", so gut wie kein Bass zu orten Bogart-Bass (Einzelanfertigung, knappe 3000€ neu)

Das Spiel wiederholt sich bei den nächsten beiden Sets, Bassanalge immer exakt gleich, nur Basser und Bässe wechseln. Nach dem 4. "Set" kam der andere Bassist zu mir und bat mich auf dem BB den Rest seiner Songs spielen zu dürfen, haben wir dann auch gemacht und alle waren glücklich (Musiker und Publikum), endlich ein durchgehend geiler Bassound. Naja, alle waren nicht glücklich, zumindest nach dem Gig, denn danachder fragte mich der bassende Kollege , warum mein BB, der fast nur ein Zehntel seines Edelbasses gekostet hatte, diesen so ganadenlos an die Wand gedrückt habe?
Da konnte ich ihm nur erklären, dass es halt ein Yamaha BB ist, der einfach gute Tiefmitten liefert und mehr muss man eigentlich nicht sagen:bier:.

BB = my weapon of choice
 
Zuletzt bearbeitet:

classic70s

Well-Known Member
Bassix
ß78.098
Nach dem 4. "Set" kam der andere Bassist zu mir und bat mich auf dem BB den Rest seiner Songs spielen zu dürfen, haben wir dann auch gemacht und alle waren glücklich (Musiker und Publikum), endlich ein durchgehend geiler Bassound. Naja, alle waren nicht glücklich, zumindest nach dem Gig, denn danachder fragte mich der bassende Kollege , warum mein BB, der fast nur ein Zehntel seines Edelbasses gekostet hatte, diesen so ganadenlos an die Wand gedrückt habe?
Da konnte ich ihm nur erklären, dass es halt ein Yamaha BB ist, der einfach gute Tiefmitten liefert und mehr muss man eigentlich nicht sagen:bier:.

BB = my weapon of chioce
und was lernen wir daraus?
Yamaha BB Spieler lassen sich von mainstream Marken und teuren Edelbässen nicht blenden, denn sie wissen worauf es tatsächlich ankommt :-)

Ist der Bass deines Avatar der BB 1000 MA ?
Ein Foto von deinem BB würde den Thread bereichern :bier:
 

Doc

Egal wie, der Sound muss stimmen!
Bassix
ß18.632
und was lernen wir daraus?
Yamaha BB Spieler lassen sich von mainstream Marken und teuren Edelbässen nicht blenden, denn sie wissen worauf es tatsächlich ankommt :-)

Ist der Bass deines Avatar der BB 1000 MA ?
Ein Foto von deinem BB würde den Thread bereichern :bier:
Auf dem Avatarbildchen ist mein BB415 zusehen, ein 5-Saiter, der BB 1000 MA ist ein 4-Saiter in "wunderschönem" Mintgrün!!! Muss mal Fotos machen, ist eine gute Idee, denn wie heißt es hier immer: Kein Foto, kein Bass :II.
 

Smudo

Grooveheart!
Bassix
ß6.535
... dabei wäre das doch so leicht mit Schmirgelpapier oder ner Farbspraydose zu entfernen gewesen :D

Ich spiele und zeige meine Yamaha Bässe gerne und habe keinen Minderwertigkeitskomplex, nur weil nicht Fender auf der Kopfplatte steht. Das hat auch was mit Persönlichkeit zu tun, mainstream war in allen Belangen des Lebens noch nie mein Ding gewesen. :bier:

Hat damit nichts zu tun gehabt... Musste nur aus Geldgründen (GAS) verkaufen und von ihm konnte ich mich neben meinem geerbten Sting etc noch am ehesten trennen. Wenn die Gelegenheit günstig ist, solls mal noch ein 1025 werden... und wiedermal... GAS...
 

classic70s

Well-Known Member
Bassix
ß78.098
Foto gemacht :D!!!
BB 415, BB 414, BB 1000 MA v.l.n.r. bzw. u.n.o.
hey du hast ja auch so einen coolen BB414 in metalic orange
Ich hatte mir erst kürzlich so einen als new old stock gekauft, der ist mittlerweile absolut selten und mit der Farbe was ganz besonderes, deshalb mit garantierter Wertsteigerung, was ich mir in 10 Jahren gut vorstellen kann.

Der orange metalic BB414 ist mein Psychedelic Bass, weil er wie ein Chamäleon, je nach Licht die Farbe wechselt. Auf der Bühne dürfte es ein magischer Hingucker sein, bei mir hat er es jedoch bis jetzt nur in den Proberaum geschafft.

Der hatte mir früher nie gefallen, was wohl daran liegt das man diese Farbe nur schwer fotografieren kann und viele Fotos den Bass entsprechend schlecht aussehen lassen.

Den werde ich demnächst mal fototechnisch vorstellen
 

Doc

Egal wie, der Sound muss stimmen!
Bassix
ß18.632
Ja, der orange BB 414 ist richtig schön auf der Bühne, gerade so im "Bandgetümmel" im Metalbereich, ist man schon "Exot" mit so einem "Psycho-Bass", da gab´s dann schon manchmal Sprüche von der jüngeren Metal-Fraktion, dass so ein bunter und "un-schwarzer" Bass gar nicht gehe, worauf ich immer antworte: "Stimmt, der geht nicht, aber der klingt geil!"
 

doubleball

Unvollständig :-(
Ich kann mir nicht helfen, ... wenn ich mir diese BB4...-Modelle ansehe, assoziiere ich immer Zecken. Aber Schönheit liegt bekanntlich im Auge des Betrachters. Die BBN-Reihe hingegen sieht recht ansprechend aus. Mein erster 5-Saiter überhaupt war ein BBN5A. Der war schon ziemlich amtlich, leider mit einem gravierenden optischen Makel: goldene Hardware... Yamaha, wie konntest Du nur???
 

Doc

Egal wie, der Sound muss stimmen!
Bassix
ß18.632
Mein erster 5-Saiter überhaupt war ein BBN5A. Der war schon ziemlich amtlich, leider mit einem gravierenden optischen Makel: goldene Hardware... Yamaha, wie konntest Du nur???
Welche Farbe hatte denn der Bass selbst? Erst neulich habe ich einen alten BB aus den 80er gesehen, mit Sunburstlackierung von Schwarz über dunkles Grün bis hin zu einem relativ hellem Blaugrün, der sah richtig gut aus und der hatte goldene Hardware ;-).
 
Zuletzt bearbeitet:

el_loco

Well-Known Member
Bassix
ß10.437
Ich hab mir damals einen BB614 Fretless zugelegt.
Zu der Zeit suchte ich einen günstigen Fretlessbass.
Bin nach wie vor begeistert. Sound / Preis / sogar flamed Maple Neck.

Auch wenn ich selten Fretless spiele bleibt der auf jeden Fall.
 
Oben Unten