5 Kauftipps für deinen ersten E- Bass (Blog)

Detlev Gebers

Detlev Gebers

Detlev Gebers #bass
Bassix
ß5.690
5 Kauftipps für deinen ersten E- Bass (Blog)
Du möchtest Bass spielen und dir deinen ersten E- Bass kaufen?
Wo kauft man einen Bass?
Was für ein Modell, welche Marke sollte man als Anfänger kaufen?
Wie viel Geld muss man für eine gute Bassgitarre ausgeben?
Welcher Bass passt zu dir?

e-bass-kaufen-worauf-achten-jpg.407178

Ich gebe dir in diesem BLOG 5 Tipps, die dir garantiert helfen werden!
Hier geht's zum Blog.

Viele Grüße
Detlev
 
Der Steff

Der Steff

Thanks Leo for keeping Boys from Man's Basses
Bassix
ß32.757
M.E. gibt es nur einen WIRKLICH wichtigen Kauftipp für den 1. E-Bass

"Kaufe Dir einen Bass der gut eingestellt/leicht bespielbar ist !!!"
Denn macht das spielen keinen Spaß weil die Finger schmerzen und das spielen eine Qual ist, verliert man schnell die Lust ...und das wäre echt schade.
 
Detlev Gebers

Detlev Gebers

Detlev Gebers #bass
Bassix
ß5.690
M.E. gibt es nur einen WIRKLICH wichtigen Kauftipp für den 1. E-Bass

"Kaufe Dir einen Bass der gut eingestellt/leicht bespielbar ist !!!"
Denn macht das spielen keinen Spaß weil die Finger schmerzen und das spielen eine Qual ist, verliert man schnell die Lust ...und das wäre echt schade.
Das ist natürlich eine Mindestanforderung, die jedes Instrument erfüllen sollte.
 
Detlev Gebers

Detlev Gebers

Detlev Gebers #bass
Bassix
ß5.690
Da bin ich bei dir!
Ich finde es total wichtig seinen "local Dealer" zu unterstützen!
Und mache das nach Kräften.
Allerdings gibt es nicht mehr überall Musikgeschäfte . . .

Aus dem Blog:
BASS KAUFEN IN EINEM MUSIKGESCHÄFT:
Mit Musikgeschäften gibt es mindestens zwei Probleme!
Nicht überall gibt es noch Musikgeschäfte.
Und nicht alle Musikgeschäfte haben eine große Auswahl an unterschiedlichen Instrumenten. Die oft begrenzte Auswahl hat verschiedene Gründe.
Ein Grund ist, dass Musikinstrumente häufig über Vertriebe in den Einzelhandel kommen. Und nicht jeder Einzelhändler arbeitet mit jedem Vertrieb zusammen.
So findest du in Geschäften oft nur eine kleine Auswahl an Bässen von wenigen Herstellern.
 
C

cwegy

Well-Known Member
Bassix
ß13.564
@Detlev Gebers da hast du den Basskauf sehr gut mit allen Facetten beleuchtet, auch, dass man einen erfahrenen Bassisten mitnehmen soll. Aber wie wird Jemand, der seinen ersten Bass kaufen will, Deinen Blog finden?

Gruß aus der Nachbarschaft :bier:
 
Detlev Gebers

Detlev Gebers

Detlev Gebers #bass
Bassix
ß5.690
Ich habe tatsächlich Musikalienhändler gelernt.
Von 1989 bis 1992 im Musikhaus Bohnhorst, in Lüneburg -Tonträger, Saiten-, Streich-, Blasinstrumente, Noten, Dums, Keyboards, Orgeln, Klaviere.
Alles in separaten Abteilungen.
Das "Kinder- Tobe - Land" für einen jungen Musiker, wie ihr euch vorstellen könnt.

Seit dem hat sich immens viel verändert.
Und es verändert sich weiter.
Für einen Einzelhändler aus dem Mittelstand wird es heute nicht möglich sein, dass er seinen Laden mit Kommissionsware füllt.
Die Ware wird gekauft und kann nicht retouniert werden.
Im Zweifel bleibt der Händler drauf sitzen oder gibt die Ware zum oder unter Einkaufspreis ab.
In allen drei Fällen hat er einen Verlust.

Es gibt die unterschiedlichsten Möglichkeiten Waren einzukaufen.
Man kann mit Vertrieben arbeiten.
Hier gibt es allerdings häufig Mindestabnahmen, die nicht jeder Händler erfüllen kann und möchte.
Oder auch direkt vom Hersteller beziehen.
Vor Corona waren Messen gute Gelegenheiten Ware zu sichten und Einkaufspreise auszuhandeln.
Das Geschäft hat sich sehr stark auf das "Online- Segment" verlagert.

Mich hat vor vier Jahren eine Antwort sehr überrascht - Ich habe einen englischen Musiker, der auf den Kanaren lebt, gefragt, wo er seinen Kram kauft.
Seine Antwort war: "Ich bestelle bei Thomann."

Hier wird es sicherlich noch weitere Entwicklungen geben, dass namhafte Onlineshops im Musikbereich den Herstellern und Vertrieben diktieren,
wie der Einkaufspreis auszusehen hat, wenn man im "Online- Showroom" dabei sein möchte.
Oder "Amazon- like", dass Instrumentenbauer und Vertriebe sich in namhafte Onlineshops einkaufen, um dort Artikel zu präsentieren.
Es bleibt spannend.
Und das meine ich ganz wertfrei.

Die meisten kleineren und mittleren Bassbauer aus Deutschland haben ihrem Online- Auftritt einen Onlineshop angegliedert.
Die ich persönlich kenne, investieren viel Energie, Geld und Zeit in ihr Marketing und haben einen gut funktionierenden Versand.
Für Experten, wie es hier die meisten sind, ist das natürlich nichts neues.
Und wir kaufen da auch ein, weil wir das kennen und Vertrauen haben.
Bei Einsteigern oder Eltern, die nicht im Thema sind sieht das anders aus.
Und für die habe ich den Blog geschrieben.
Ein erster Überblick, der verschiedene Möglichkeiten aufzeigt.
 
Detlev Gebers

Detlev Gebers

Detlev Gebers #bass
Bassix
ß5.690
Vielen Dank für dein nettes Feedback.
Leider gibt es nicht den einen Ort, wo man alles findet.
Es ist variabel.
 
Detlev Gebers

Detlev Gebers

Detlev Gebers #bass
Bassix
ß5.690
Ach sieh an, Bohnhorst :bier: Da war ich von 94-98 Kunde, hab bei Mike (auch Bassist) Smalltalk gehalten und die Jazz CDs leer gekauft. In der Bass Abteilung einen Yamaha TRB und Warwick Mm 5-String, der wurde extra für mich bestellt und es dauerte Überbeine Woche, heute hätte ich ihn innerhalb dreier Tage von Thomann.

Bei Pro- Music habe ich 1986 meine erste E-Gitarre gekauft, heute ist da Sonic Sound drin, wenn es die noch gibt.

2010 hatte ich wieder Bock auf E-Gitarre, nach Internet-Recherchen sollte es eine EPI Paula werden, also zuerst bei mir in UE geguckt....nix, dann in LG Pro-Music/ Bohnhorst....nix. Plan A Hagström als Alternative in UE kaufen. Heute kaufe ich fast nur noch online, da fast aber auch nur 2nd Hand.

Den Artikel in deinem Blog finde ich super hilfreich für Einsteiger, nur wer einen neuen/ersten Bass sucht, wird im Internet von Thomann Werbung erdrückt, dein Blog wird leider erst gar nicht gefunden werden oder?
Die Welt ist doch ein Dorf ;-)
Bohnhorst gibt es nicht mehr.
Es war noch eine Zeit ein Musikgeschäft und ein Plattenladen drin.
Jetzt werden das Luxus- Lofts.
Pro Music, Uwe Hopp ist umgezogen.
Den Laden gibt es in kleinerer Form noch.

Ja so einen Blog kann man nicht leicht finden.
Aber ich wurde tatsächlich öfter von Eltern angesprochen, wenn man sich für Bassunterricht interessiert hat, wo man einen Bass kaufen kann.
Hier ist der Blog ganz hilfreich.
Danach kann man sich unterhalten und ggf. einen Vororttermin im Musikgeschäft machen.
 
C

cwegy

Well-Known Member
Bassix
ß13.564
Ein Basslehrer, der Eltern berät ist natürlich eine ganz andere Grundlage. Und wenn Sichtweise Schüler/ Eltern Deinen Blog durchlesen, sind sie sehr gut beraten.

Bei PM fahre ich jeden Feierabend vorbei, drin war ich in dem neuen Laden jedoch bisher nicht.
 
 

Oben Unten