5er Flats

OutOfBodyBass

OutOfBodyBass

Member
Bassix
ß240
Momentan überlege ich mir einen Fretless zu kaufen, da ich den Sound doch sehr ansprechend finde. Wirklich nichts großes, da ich in erster Linie sehen will wie mir das Fretless spielen gefällt/gelingt, und wenn ersteres eintrifft, auch direkt um üben zu können bis irgendwann was richtiges kommt. (Wie ein Remington Steele oder Class X *träum).

Na, zu meiner Frage: Beim großen T gibt es "nur" 3 Sätze Flats für 5Saiter. Nämlich die

THOMASTIK JF 345 (Nickel, 0.43 -136),

ROTOSOUND RS885LD BLACK NYLON (Nylon, 0.65 - 135) und

DADDARIO ECB 81-5 CHROMES (Chrom 0.45 - 132).

Also 3 Sätze, die unterschiedlicher nicht sein könnten. Die Kundenerfahrungen beim großen T konnten mir schon in etwa einen kleinen Einblick darüber geben, wie die Saiten so klingen, aber ich dachte ich frage trotzdem mal welche euch am ehesten Zusagen und warum, oder von welchen ihr unbedingt die Finger lassen würdet.

Alle Sätze zu kaufen um dann direkt zu vergleichen wär mir persönlich nämlich ein wenig zu kostspielig ; )

Weihnachtliche Grüße!
 
Tomtom

Tomtom

p e a c e
Ich spiele die THOMASTIK JF 345 als 4er Satz und bin absolut zufrieden. Ausgewogener Flatwound Klang mit vergleichsweise niedrigem Saitenzug. Die Chromes haben etwas mehr Höhen. Dafür ist die Bespielbarkeit der Thomastiks imho nicht zu toppen.
 
dune2k

dune2k

Active Member
Bassix
ß3.768
Chromes haben einen ziemlich hohen Saitenzug. Ich bin mit dem 045-100er (4er) Satz nicht klargekommen (rechte Hand ist nach kurzer Zeit verkrampft) und spiele jetzt 040-095. Geht deutlich besser, auch wenn sie minimal anders klingen. :-)
 
bassatuba

bassatuba

Vielleicht kommt mal ein besseres Bild
Bassix
ß15.592
Zitat:Original erstellt von: Tomtom

Ich spiele die THOMASTIK JF 345 als 4er Satz und bin absolut zufrieden. Ausgewogener Flatwound Klang mit vergleichsweise niedrigem Saitenzug. Die Chromes haben etwas mehr Höhen. Dafür ist die Bespielbarkeit der Thomastiks imho nicht zu toppen.
An den niedrigen Zug der Tomastik H-Saite musst du dich veilleicht zuerst gewöhnen - aus meiner Sicht sind sie nur durch die Ernie Ball flats zu übertreffen. Die waren in Europa bis vor wenigen Wochen schwer zu erhalten jetzt bei
http://schneidermusik.de/shop1/index.php/cPath/397_66_68?osCsid=efbb469495938492a596b4886dbcd950
 
Masl

Masl

Well-Known Member
Bassix
ß12.105
Ich habe auf meinen 5er vor einer Woche Chromes gezogen und bin total zufrieden. Der Saitenzug ist schon recht heftig, sagt mir aber zu. Ich komme mit so 'schlabbrigen' Saiten nicht gut klar. Zum Sound der anderen kann ich jetzt nichts sagen, aber die Chromes klingen schon amtlich. Nicht so sehr nach Flats, wie z.B. die La Bella FL760 (die es auch als 5er gibt!), sondern eher 'badewannig', d.h. Bässe und Höhen sind präsenter, als Mitten. Was sich allerdings mit einem Dreh am Mittenregler auch ausgleichen lässt, wenn es nicht zusagt...
 
wernerwald

wernerwald

New Member
Bassix
ß272
ich stand vor drei Wochen vor der gleichen Frage und habe mich für Daddario Chromes entschieden. Der hohe Saitenzug verhindert das Schlabberige ...
 
wernerwald

wernerwald

New Member
Bassix
ß272
btw: konnte damit endlich meinen Rockbass Streamer Fretless aktivieren, der für 111 EUR im Jänner heuer bei Musicstore über die Theke ging ...
 
OutOfBodyBass

OutOfBodyBass

Member
Bassix
ß240
Alles klar, dann weiss ich ungefähr bescheid. Ich denke ich werde mal die Thomastik probieren... oder doch die Ernie ball... Ich hab ja noch ein wenig Zeit, vielleicht schreibt ja auch noch jemand was zu den Black Nylons.

Aber danke schonmal bis hierhin : )
 
Basscopalypse

Basscopalypse

Passiver Groovling
Bassix
ß3.704
Zitat:

vielleicht schreibt ja auch noch jemand was zu den Black Nylons.
Bin zwar ein bischen spät, aber ich schreibe trotzdem noch einmal...

Habe die Nylons auf meinem Fretless und würde klanglich - ein ordentlicher Kontrabasston mit "Nök" und allem, was dazu gehört - nie wieder andere draufziehen. Das einzige Problem ist die G-Saite, bei der sich die Windungen wieder verschieben. Ich hoffe aber, dass das auf Fehlbedienung zurückzuführen ist - lange Standzeiten des Basses, falsches Einfädeln der Saite(???). [?] Kaufe noch eine Einzelsaite und teste ein letztes Mal.

Vom Spielgefühl her sind die Saiten übrigens "hmmm", der Saitenzug ist genau richtig. Die Chromes spiele ich auf dem Fenix und halte sie - zweckgebunden an meine Bedürfnisse - auf dem Fretless nicht für tauglich.

Grüße
 
bassatuba

bassatuba

Vielleicht kommt mal ein besseres Bild
Bassix
ß15.592
Zitat:Original erstellt von: OutOfBodyBass

Alles klar, dann weiss ich ungefähr bescheid. Ich denke ich werde mal die Thomastik probieren... oder doch die Ernie ball... Ich hab ja noch ein wenig Zeit, vielleicht schreibt ja auch noch jemand was zu den Black Nylons.
Aber danke schonmal bis hierhin : )
Ich habe viele ausprobiert (war nicht gerade billig) und die Ernie Ball gefunden, bei denen ich nun bleibe[:D]

 
 

Oben Unten