Aktive Elektronik mit nur 2 Knöpfen?

uncool sam

what we do is secret
Moin,
mich bewegt derzeit die Frage, ob es eine aktive Bass-Elektronik mit nur 2 Knöpfen gibt.
Also ein gestacktes Volume-Poti für aktiv/passiv-Umschaltung und ein Tone-Poti, was sowohl aktiv als auch passiv wirkt.
Hat einer von euch eine Idee?


cheers
us
 

Logabass

Passives Member
Bassix
ß29.374
Moin,
mich bewegt derzeit die Frage, ob es eine aktive Bass-Elektronik mit nur 2 Knöpfen gibt.
Also ein gestacktes Volume-Poti für aktiv/passiv-Umschaltung und ein Tone-Poti, was sowohl aktiv als auch passiv wirkt.
Hat einer von euch eine Idee?


cheers
us
Volume Poti mit "push/pull" ist normal. Höhenblende (passiv) und bei aktiv als Höhenregler ist auch möglich. Ggf. ist es möglich Bässe auf einen Doppelpoti zu legen, so dass z. B. der untere Teil Bässe / obere Teil Höhen bzw. Höhenblende wäre. Die Mitten müsstest Du dann im Elektronikfach voreinstellen. Mit der Noll TMC 2 sollte das hinzubekommen sein. Klaus Noll kann sicher auch diese spezielle Schaltung realisieren.
 

Logabass

Passives Member
Bassix
ß29.374
Das einzige was dann noch ginge, wenn so was überhaupt verbaut wird wäre ein 3fach Poti, der Bässe, Mitten, Höhen und Blende regelt. Habe ich aber noch nie gesehen und dürfte aber auch sehr unübersichtlich zu bedienen sein.
 

Flobert

Sunn-Child
as ist doch schon mal was, danke. Das Voreinstellen im E-Fach finde ich nicht so symphatisch, aber mal sehen was noch kommt :-).
So sieht das bei meinem Herr Schwarz 5 aus. Der war eigentlich passiv, bis ihn der Vorbesitzer umgerüstet hat. Da ist jetzt eine NOLL 3-Band Elektronik drin. Höhen sind aktiv und von außen, der Rest von innen bedienbar. Mich nervt´s mittlerweile schon so´n bissle.
 

lordbasstard

Well-Known Member
Bassix
ß57.464
bei nur zwei Potts bleibt halt was auf der Strecke. zwei doppelpotis, eines davon push/pull und dann; Poti a: Lautstärke oben, mitten unten. poti b: höhen oben, Bässe unten.

ich würde ja auf lautstärke verzichten und stattdessen die frequenzen der mitten wählen wollen.

tante Edith wollte noch sagen das dir das bestimmt Hotwire bauen kann, wird aber sicherlich nicht billig
 

Jost Halenta

Well-Known Member
Bassix
ß62.721
Ich habe z.B. bei meinem Alembic Spoiler einen Schalter für aktiv passiv und dann einen Regler, der passiv einfach einen normale Höhenblende ist und aktiv ein Q-Filter. man könnte da aber auch einen Poti mit unterem Ring und oberem Ring als Zweiband Aktiv Elektronik draus machen.
 

uncool sam

what we do is secret
bei nur zwei Potts bleibt halt was auf der Strecke. zwei doppelpotis, eines davon push/pull und dann; Poti a: Lautstärke oben, mitten unten. poti b: höhen oben, Bässe unten.
Kann denn nicht einfach eine aktive Tonblende wie bei passiver Elektronik gebaut werden?
ich würde ja auf lautstärke verzichten und stattdessen die frequenzen der mitten wählen wollen.
Echt jetzt? Also die Lautstärke regel ich schon oft weg, ganz einfach statt Killswitch.
 

Logabass

Passives Member
Bassix
ß29.374
Die Idee von lordbasstard mit Verzicht auf Volume ist gar nicht so dumm. Ich würde versuchen mir das so bauen zu lassen.

1.) Blende passiv / Höhen aktiv als Pusch/Pull
2.) Doppelpoti mit Mitten und Bässen

Ich denke Claus Noll bekommt sowas hin, wohl aber auch wie lordbastard schreibt Hotwire.
 

lordbasstard

Well-Known Member
Bassix
ß57.464
Kann denn nicht einfach eine aktive Tonblende wie bei passiver Elektronik gebaut werden?
geht bestimmt auch. die frage ist halt, was du alles regeln willst. im aktivbetrieb nur höhen +- wär mir halt zuwenig, da würde ich schon das komplette Paket haben wollen.

Lautstärke find ich einfach verzichtbar. während des Spiels brauch ich es nicht und in den pausen kann ich auch kurz auf den Tuner treten.

floberts Einwand ist gut. ich bin da jetzt auch einfach von ausgegangen.
 

uncool sam

what we do is secret
im aktivbetrieb nur höhen +- wär mir halt zuwenig, da würde ich schon das komplette Paket haben wollen.
Da bin ich mir etwas unsicher, wie sich eine aktive Elektronik (nennen wir sie im weiteren "aE") verhält. Bei einer pE weiß ich, was mich erwartet, eine einfache aktive Tonblende habe ich noch nie gespielt.
Die Idee an sich finde ich reizvoll, denn ich mag nicht viele Knöpfe und Schalter am Bass haben. Volume, Tone und eine Umschaltmöglichkeit a/p., das reicht mir. Wobei ich den Einwand bzgl. des Volumes durchaus nachvollziehen kann.
Meinen G&L L-2000 Tribute fahre ich eigtl. nur in einer Einstellung ("set it and forget it"), einzig mal einen gemäßigteren Sound fände ich gut. Er lässt sich ja auch passiv schalten, da finde ich den Klang aber nicht so dolle. Und nein, ich will den nicht umbauen, dieser Thread gilt einem anderen Bass (den es noch gar nicht gibt).
 

alice d.

Queen of the Bottom, Bitch!
Bassix
ß13.155
bei hotwire gibt es die p-retro, das ist eine aktive elektronik zum einbau in normale p-bass-pickguards.
hochwertig, gefiel sogar mir von den möglichkeiten. ist aber tünneff, weil ein p so etwas nicht nötig hat.
 

Flobert

Sunn-Child
Warum nicht einfach sowas:

Drehschalter
&
Toneblende.

Der Drehschalter hat 4 Stellungen auf 3 Ebenen.
Stellung 1: rein passiv, wie vorher - kein Volume
Stellung 2: aktiv mit parallel C zum Pickup um Resonanzfrequenz zu ändern
Stellung 3: siehe Stellung 2, jedoch anderer Kondensator
Stellung 4 entspricht auch Stellung 2 mit jeweils anderem C

Ich würde hierfür eine einfache J-FET Schaltung a lá Albert Kreuzer Preamp nutzen.
 

Jost Halenta

Well-Known Member
Bassix
ß62.721
Was ist ein Q-Filter?
Wenn ich das richtig verstanden habe, aktivierst du mit dem Schalter eine Art Semi-Parametric und mit dem Drehregler suchst du dir eine passende Frequenz, die mit einem festen Wert geboostet wird. Bei einer normalen semiparametrischen Klangregelung kann man den Boostwert nach oben und unten "frei" bestimmen. Jedenfalls arbeitet das Ganze bei Alembic sehr effektiv.
 

Logabass

Passives Member
Bassix
ß29.374
Ich bin dann mal provokativ. Ich selbst habe ja in allen Bässen hochwertige Elektroniken drin. Allerdings bei meinem Jake 5 mit Splitcoil nutze ich nur passiv die Höhenblende. Wenn ich nicht mehr als 2 "Knöbbe" haben möchte, stellt sich mir die Frage, warum ich so einen Umstand betreiben möchte. Das was eine aktive Klangregelung kann, kann auch jeder gute Amp oder externe hochwertige EQ. An Deiner Stelle würde ich den Bass so lassen wie er ist und mir einen externen EQ wie z. B. den Empress Para EQ holen.

Denk mal drüber nach, ob dies nicht vielleicht der sinnvollere und ggf. auch günstigere Weg ist.
 
Oben Unten